Radioprogramm

SWR2 Rheinland-Pfalz

Jetzt läuft

SWR2 Fortsetzung folgt

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonio Bertali: Ciaconna C-Dur Echo du Danube Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique" New Yorker Philharmoniker Leitung: Leonard Bernstein Julius Benedict: Allegro con spirito aus dem Klavierkonzert c-Moll op. 45 Tasmanian Symphony Orchestra Klavier und Leitung: Howard Shelley Adalbert Gyrowetz: Allegro aus der Sinfonie F-Dur op. 6 Nr. 3 London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro aus der Sonate A-Dur Wq 55 Nr. 4 Denys Proshchayev (Klavier) Ernst von Dohnanyi: Rondo aus der Orchestersuite op. 19 Buffalo Philharmonic Orchestra Leitung: JoAnn Falletta

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Christoph Graupner: 3. Satz aus der Sinfonia D-Dur Nova Stravaganza Leitung: Siegbert Rampe Louise Farrenc: 3. Satz aus dem Klavierquintett Nr. 1 a-Moll op. 30 Linos-Ensemble Wolfgang Amadeus Mozart: 4. Satz aus der Sinfonie g-Moll KV 550 Berliner Philharmoniker Leitung: Herbert von Karajan Roland Dyens: Tango en skaï für Gitarre solo Milos Karadaglic (Gitarre) Franz Ignaz Beck: 4. Satz aus der Sinfonie g-Moll op. 3 Nr. 3 La Stagione Frankfurt Leitung: Michael Schneider Franz Schubert: Moment musical Nr. 3 f-Moll D 780, Bearbeitung Maximilian Hornung (Violoncello) Milana Tschernjawska (Klavier) Harold López-Nussa: Mi son cerra'o Harold López-Nussa (Klavier) Gastón Joya (Kontrabass) Ruy Adrian López-Nussa (Schlagzeug) Ludwig Thuille: Nr. 2 Reigen aus den 3 Klavierstücken op. 33 Alasdair Beatson (Klavier) Johann Friedrich Fasch: 3. Satz aus dem Oboenkonzert g-Moll FWV L:g1 Il Gardellino Gene Lockhardt: The world is waiting for the sunrise Martin Breinschmid Quintet China Moses: Watch out China Moses (Gesang) und Ensemble Antonin Dvorák: Polka aus der Böhmischen Suite D-Dur op. 39 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: John Eliot Gardiner Antonio Vivaldi: 3. Satz aus dem Konzert für 2 Trompeten, Streicher und Continuo C-Dur RV 537, Bearbeitung Canadian Brass Frédéric Chopin: Nocturne H-Dur op. 32 Nr. 1, Bearbeitung Jacques Loussier (Klavier) Georg Philipp Telemann: 2. Satz aus der Blockflötensonate e-Moll TWV 41:e2 Dorothee Oberlinger (Blockflöte) Ensemble 1700 Ray Noble: The touch of your lips Karin Krog (Gesang) Bengt Hallberg (Klavier) Philip Glass: 1. Satz 1957 Award Montage aus dem Streichquartett Nr. 3, bearbeitet für 4 Saxophone sonic.art Saxophonquartett 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 25.02.1944: Der Regisseur Kurt Gerron kommt im KZ an Von Christiane Kopka 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Der Brenner - Nahaufnahme einer Grenze Von Helmut Frei Wer an den Gardasee reist oder nach Venedig, erlebt den Brennerpass vor allem als Durchgangsstation. Doch er ist keine gewöhnliche Grenze: historisch ein Ergebnis des Ersten Weltkriegs, der zur Teilung des alten Tirols führte. Noch heute zieht der Brenner Südtiroler Nationalisten an. Sie wollen das Rad der Geschichte zurückdrehen und ihre Provinz von Italien losreißen. Doch der Pass ist auch Urlaubsschneise für Italien-Reisende. Die Brenner-Autobahn hat den Transit beschleunigt - aber auch manche Orte zerstört. Und inzwischen ist der Brenner auch wieder Abwehrstation gegen Flüchtlinge und Migranten. (Produktion 2018)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Musik. Macht. Mode. (2) Mit Fanny Opitz

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Kerstin Gebel

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Ernst Theis Franz Lehár: "Gold und Silber" op. 79 Eduard Strauß I.: "Bahn frei", Polka op. 45 Franz Lehár: "Das Land des Lächelns", Lied des Sou-Chong (2. Akt) Mirko Roschkowski (Tenor) Johann Strauß: Chinesischer Galopp op. 20 Eduard Strauß: Carmen-Quadrille op. 134 Robert Stolz: "Der Favorit", Walzerlied Anja Nina Bahrmann (Sopran) Franz Lehár: "Lippen schweigen", Duett aus der Operette "Die lustige Witwe" Mirko Roschkowski (Tenor) Anja Nina Bahrmann (Sopran) Josef Strauß: Sphärenklänge op. 235 Johann Strauß Sohn: Ouvertüre aus der Operette "Karneval in Rom" Nico Dostal: "Ich bin verliebt" aus der Operette "Clivia" Anja Nina Bahrmann (Sopran) Johann Strauß: "Der Karneval in Paris" Franz Lehár: "Freunde, das Leben ist lebenswert", Arie aus der musikalischen Komödie "Giuditta" Mirko Roschkowski (Tenor) Johann Strauß: Carnevals-Spektakel-Quadrille op. 152 Johann Strauß: Karnevalsbotschafter op. 270 Emmerich Kálmán: "Die Csardasfürstin", Duett "Tanzen möchte ich" Anja Nina Bahrmann (Sopran) Mirko Roschkowski (Tenor) Eduard Strauß: Mit Vergnügen op. 28 Johann Strauß: Donauwalzer op. 314 Carl Zeller: "Schenkt man sich Rosen in Tirol", Duett aus der Operette "Der Vogelhändler" Anja Nina Bahrmann (Sopran) Mirko Roschkowski (Tenor) Johann Strauß: Tritsch-Tratsch-Polka op. 214 (Konzert von 2014 in der Fruchthalle Kaiserslautern) Darius Milhaud: "Le Boeuf sur le toit", Bearbeitung Benjamin Schmid (Violine) Lisa Smirnova (Klavier)

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Im Westen was Neues Eine Arbeitsvermittlerin wirbt um Azubis aus Polen Von Ernst-Ludwig von Aster Zweimal pro Woche fährt Bozena Witt nach Polen. Im Auftrag der Arbeitsagentur. Ihr Job: Auszubildende und Arbeiter für deutsche Firmen rekrutieren. Denen fehlen neben Facharbeitern jetzt auch immer öfter Azubis. Mehr als 150 junge Polen sind in den letzten Jahren mit Witts Hilfe über die Grenze gewechselt, haben Sprachkurse belegt und ihre Ausbildung gemacht. "Wenn es Probleme gibt, rufen sie natürlich mich an", sagt die Arbeitsvermittlerin lachend. Mal geht es um Versicherungsfragen, mal um eine ungeplante Schwangerschaft.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Hyperion oder der Eremit in Griechenland(2/20) Hölderlin 2020 Von Friedrich Hölderlin Herausgegeben von Jochen Schmidt Gelesen von Jens Harzer

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Philippe Jaccottet: Die wenigen Geräusche Gedichte, Notizen und Prosa aus Frankreich:Aufs Äußerste verdichtete Wahrnehmungen der kleinen Dinge am Wegrand, die für den Lyriker Philippe Jaccottet eine Wahrheit bergen, die über das Sichtbare hinausgeht. Ein wundervolles Alterswerk. Späte Prosa und Gedichte aus dem Französischen von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26564-6 176 Seiten 23 Euro Der französische Dichter Philippe Jaccottet gehört zu den wichtigsten literarischen Stimmen seiner Heimat. Anlässlich seines 95. Geburtstages ist jetzt ein Band in deutscher Übersetzung erschienen, der seine späten Dichtungen zusammenfasst. Margrit Irgang zeigt sich begeistert von dem Buch "Die wenigen Geräusche".

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Ski und Schnee adé - Was macht der Klimawandel mit den Alpen? Es diskutieren: Prof. Helga Kolb, Universität für Bodenkultur, Wien Tobias Krone, Journalist, München Dr. Karl-Friedrich Ziegahn, Karlsruher Institut für Technologie KIT Moderation: Thomas Ihm Ein warmer Winter macht noch keinen Klimawandel. Doch langfristig lässt sich erkennen, dass die Schneegrenze stetig nach oben geht. Ohne künstliche Beschneiung läuft in den Alpen gar nichts mehr. Es dauert vielleicht noch zwanzig oder dreißig Jahre, dann ist es mit dem Skifahren, so wie wir es kennen, vorbei. Was bedeutet das für den Tourismus? Welche ökologischen Folgen sind zu erwarten? Und wie sollten die Alpenregionen darauf reagieren?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Kurt Rosenwinkel: Casio Escher Kurt Rosenwinkel, Gitarre, Bass Pedro Martins,Stimme, Perkussion Frederika Krier, Violone Andi Haberl, Schlagzeug Antonio Loureiro, Stimme Alex Kozmidi, Baritongitarre Kyra Garéy, Stimme Mark Turner, Tenorsaxofon Eric Clapton, Gitarre Zola Mennenöh, Stimme Amanda Brecker, Stimme Chris Komer, Waldhorn Kurt Rosenwinkel: Caipi Kurt Rosenwinkel, Gitarre, Bass Pedro Martins,Stimme, Perkussion Frederika Krier, Violone Andi Haberl, Schlagzeug Antonio Loureiro, Stimme Alex Kozmidi, Baritongitarre Kyra Garéy, Stimme Mark Turner, Tenorsaxofon Eric Clapton, Gitarre Zola Mennenöh, Stimme Amanda Brecker, Stimme Chris Komer, Waldhorn

18.00 Uhr
SWR2 Aktuell mit Nachrichten

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Die eigenen Potentiale entdecken Wolf Büntig, der Gründer des ZIST Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Petra Mallwitz In der politischen Aufbruchstimmung der frühen 1970er Jahre galt Selbsterfahrung vielen als ein verdächtiger Rückzug ins Innere. In dieser Zeit gründete der Arzt und Psychotherapeut Dr. Wolf Büntig mit seiner Frau Christa das ZIST, das bis heute Menschen dabei unterstützt, ihre Potentiale zu entfalten. Eine Entdeckungsreise, die für ihn immer auch politisch war und in die Gesellschaft zurückwirkt: Weil sie Erkenntnisse über unbewusste Motive des Handelns ermöglicht, weil sie Wahrnehmungs- und Denkmuster hinterfragt, weil sie Augenhöhe und Mitgefühl fördert und Menschen dabei hilft, sich und andere in ihren Stärken zu sehen.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Musik aus unseren Archiven

Die Pianistin Martha Argerich Maurice Ravel: Gaspard de la nuit, 3 Gedichte für Klavier nach Aloysius Bertrand Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21 SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden Leitung: Ernest Bour Frédéric Chopin: Mazurka C-Dur op. 24 Nr. 2 "Ich spreche ungern über Musik, ich spiele lieber." Privat ist sie scheu und zurückhaltend, kam 1941 in Buenos Aires zur Welt und gab mit fünf Jahren ihr erstes Konzert. Die Ausnahmepianistin Martha Argerich wird als "Löwin am Klavier" bezeichnet: wild, unbändig, empfindsam und geheimnisvoll. Sie gilt als eine der größten Pianistinnen unserer Zeit und wird in einem Atemzug mit so legendären Namen wie Benedetti Michelangeli, Horowitz und Pollini genannt. Die Sendung präsentiert Studioproduktionen von 1966 und 1975 aus dem Hans-Rosbaud-Studio in Baden-Baden.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR2 Jazz Session

Homezone - Jazz in Südwest Der Fotograf und Labelbetreiber Frank Schindelbeck Von Julia Neupert Die monatliche Sendereihe "Homezone" führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Sendegebiet zu Hause ist. Er ist überall da, wo der Jazz ist: Frank Schindelbeck. Als Fotograf hat er eine höchst originelle eigene Handschrift entwickelt, Konzertbilder und Künstler*innenporträts von "Schindelbeck" sind weit über den Südwesten hinaus bekannt. Außerdem betreibt der gebürtige Heidelberger mit "Fixcel Records" ein eigenes Plattenlabel und mit den "Jazzpages" eine Internetplattform für seine Lieblingsmusik. Leonhard Huhn: Als huebest du/CD: Die Fichten Die Fichten (Leonhard Huhn - sax, Stefan Schönegg - b, Dominik Mahnig - dr) Fabian Dudek: Mutter Dudek/CD: Creating Meaning Fabian Dudek Quartett (Fabian Dudek-sax, Felix Hauptmann-p, David Helm-b, Fabian Arends -dr) Erwin Ditzner, Lömsch Lehmann: Albert/CD: Klingeltöne Ditzner-Lömsch-Duo Erwin Ditzner, Lömsch Lehmann: Ute/CD: Klingeltöne Ditzner-Lömsch-Duo Erwin Ditzner, Lömsch Lehmann: Gisela/CD: Klingeltöne Ditzner-Lömsch-Duo Aki Takase, Silke Eberhard, Sebastian Gramss, Erwin Ditzner: Dark Line/CD: Live At Enjoy Jazz Festival 2017 Aki Takase - p, Silke Eberhard - sax, Sebastian Gramss - b, Erwin Ditzner - dr) Eugene Chadbourne, Claus Boesser-Ferrari: Canon/CD: Nowhere Men Eugene Chadbourne - Bj,Claus Boesser-Ferrari - g Richard Wagner, Matthias Debus: Sturm/CD: Wagner Matthias Debus - b, Lömsch Lehmann - cl, Erwin Ditzner-dr Stephan Kirsch, Nicola Hein, Erwin Ditzner: Reminding/CD: Nervous Stephan Kirsch (tb), Nicola Hein (eg), Erwin Ditzner (dr) Thomas Laub: Abendstille überall/CD: My Personal Heimat Kathrin Lemke Quartett

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 lesenswert Gespräch

Reisen in die Wirklichkeit Katja Riemann über ihr Buch "Jeder hat. Niemand darf" Moderation: Insa Wilke (Aufzeichnung vom 21. Februar 2020 in der Alten Feuerwache Mannheim) Die Schauspielerin Katja Riemann war mehrere Jahre als UNICEF-Botschafterin auf Reisen. In ihrem Buch "Jeder hat. Niemand darf." erzählt sie von Menschen, die täglich versuchen, die Welt etwas besser zu machen: Von zwei Ärzten, die im Ostkongo gegen Vergewaltigung als Kriegswaffe kämpfen. Von einer Frau, die in Dörfern im Senegal über Mädchenbeschneidung aufklärt. Ihr Buch ist den Kindern gewidmet, die in Nepal von Menschenhändlern verkauft werden, und denen, die in Rumänien auf der Straße leben. Ein Buch mit Herz und Humor, das von großer Not erzählt. Und das zugleich zeigt: Die Welt muss nicht so sein, wie sie ist. Wir können sie verändern.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 MusikGlobal

Yemen Blues Von Karen Frankenstein Die Musik der weltweit gefeierten Formation Yemen Blues ist ein Spiegel der multikulturellen Gesellschaft Israels. Die Band um den charismatischen Sänger Ravid Kahalani, einem Star der israelischen Musik-Szene, verbindet jüdisch-jemenitische, arabisch-muslimische und westafrikanische Musikrichtungen mit rockigem Groove und gefühlvollem Soul. Ein magischer Mix, der nationale, ethnische, religiöse und musikalische Grenzen sprengt. Der Yemen Blues ist ein Hybrid von orchestraler Dimension: Musik aus der Sahara, Rhythmen der Gnawa und Lieder der Tuareg verbinden sich mit amerikanischem Funk und Jazz.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Arnold Schönberg: "Pelleas und Melisande" op. 5 Gürzenich-Orchester Leitung: Markus Stenz Ottorino Respighi: Sonate e-Moll Neues Berliner Kammerorchester Violine und Leitung: Michael Erxleben Arrigo Boito: "Mefistofele", Schlusschor aus dem Prolog WDR Rundfunkchor Köln WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Helmuth Froschauer Franz Schubert: 2 Deutsche Tänze D 841 Michael Endres (Klavier) Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op. 14 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Gary Bertini

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Charles-Marie Widor: Sinfonie Nr. 3 e-Moll op. 69 Christian Schmitt (Orgel) Bamberger Symphoniker Leitung: Stefan Solyom Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur Hob. VIId/3 Alec Frank-Gemmill (Horn) Jörn Gäfvert (Cembalo) Schwedisches Kammerorchester Örebro Leitung: Nicholas McGegan Johann Sebastian Bach: "Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut" BWV 117 Mechthild Georg (Alt) Adalbert Kraus (Tenor) Andreas Schmidt (Bass) Gächinger Kantorei Stuttgart Württembergisches Kammerorchester Leitung: Helmuth Rilling Richard Strauss: "Symphonia domestica" op. 53 Minnesota Orchestra Leitung: Edo de Waart

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: "Vesperae solennes de confessore" KV 339 Sandrine Piau (Sopran) Anna Grevelius (Mezzosopran) Rainer Trost (Tenor) Alexey Tikhomirov (Bass) Chor des BR Symphonieorchester des BR Leitung: Alexander Liebreich Georg Philipp Telemann: Violinkonzert D-Dur TWV 51:D10 L'Orfeo Barockorchester Violine und Leitung: Elizabeth Wallfisch Carl Maria von Weber: Sinfonie Nr. 1 C-Dur Norwegisches Rundfunk-Orchester Leitung: Ari Rasilainen