WDR3

WDR 3 Hörspiel

ulrich landNorwegian Wood Von Ulrich Land Felix: Enno Hesse Che: Shenja Lacher Claus: Rainer Schöne Miriam: Lisa Werlinder Polizist: Arvid Assarsson Kommissar: Ulrich Land Security 1: Sascha von Donat Security 2: Steffen Jahn Regie: Angeli Backhausen Felix, jüngstes Mitglied einer Fabrikantenfamilie, die mit Designer-Stühlen reich geworden ist, zieht sich in ein norwegisches Ferienhaus zurück, um seine Masterarbeit zu schreiben. Plötzlich soll er gefährliche Kurierdienste leisten.
Freitag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

matrix - computer neue medien

big dataBots, Cyberattacken und Big Data: werden Wahlen im Netz entschieden? Personalisierte Wahlwerbung auf Facebook und das gezielte Ansprechen von kleinen Bevölkerungsgruppen im Netz haben nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump für viel Aufsehen gesorgt. Spekuliert wird aktuell auch über gezielte Hackerattacken auf das US-Wahlsystem. Ähnliche Befürchtungen äußert der deutsche Verfassungsschutz im Vorfeld der Bundestagswahl. Nervosität herrscht auch bei Meinungsforschern: Nach den Prognoseschlappen rund die US-Wahl und das Brexit Referendum, entstehen Initiativen die neue Vorhersagetools entwickeln. Matrix über Micro-Targeting, Manipulationen durch Cyberattacken und über bessere Prognosetools im Vorfeld der Wahlen in Österreich und Deutschland.
Freitag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

hör!spiel!art.mix

friederike mayröckerMayröcker: Die KANTATE oder, Gottes Augenstern bist du "Es ist mir so müde, niederdonnern die Jalousien und Jahreszeiten, es ist mir so müde mit diesem Schmerz ... verbannt sei die Sonne, verbarmt und erbarmt" schreibt Friedericke Mayröcker. Bilder ziehen auf, Situationen aus der Kindheit werden abgelöst von Erinnerungen an "seine Briefe", Briefe ihres langjährigen Lebensgefährten, des Wiener Dichters Ernst Jandl. Mayröcker spricht ihren Text selbst. Darin eingestreut sind sieben "Arien der Seele", Szenen ohne Ort und Zeit, Betrachtungen des Todes im Tonfall biblischer Psalmen. Wolfgang von Schweinitz hat diese Lieder als Auftragskomposition für die Besetzung Sopran, Violine, Viola, Horn, Tuba vertont. Dabei schaffen die Instrumente eine zugleich komplexe und durchhörbare Umgebung für den Gesang: "Die Geige spielt ein extrem feingestuftes Glissando langsam nach oben aus 96 genau definierten Tönen im Umfang einer Oktave, begleitet von den komplexharmonischen Zusammenklängen der anderen drei Instrumente. Und da hinein singt die Sopranstimme (die Seele) ihre lyrischen Phoneme." (Wolfgang von Schweinitz) Friederike Mayröcker, geb. 1924 in Wien, Schriftstellerin. Auszeichnungen u.a. Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Fünf Mann Menschen" (mit Ernst Jandl, 1968), Georg-Büchner-Preis (2001), Karl-Sczuka-Preis (2001), Günter-Eich-Preis 2017.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

friederike mayröckerGünther-Eich-Preis 2017 Bocca della Verità Von Friederike Mayröcker Mit Klausjürgen Wussow, Aglaja Schmid und Marina Christoph Regie: Hans Krendlesberger Produktion: ORF 1977
Freitag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Late Night Concert

Andres JimenezAndres Jimenez Quintet am Jazz Festival Schaffhausen Dass für die Deutschschweiz die Romandie zumindest in jazzmässiger Hinsicht weitgehend Terra Incognita ist, zeigte sich wieder einmal beim Auftritt des Andres Jimenez Quintets am Jazzfestival in Schaffhausen. Den Pianisten Andres Jimenez kannte in Schaffhausen beinahe niemand, und er und seine Band überraschten sein Publikum (und zahlreiche anwesende Musiker) mit seinem druckvollen und virtuosen Hardbop ganz in der Tradition der Blue Note-Musiker der 1960er-Jahre. Vor allem auch die beiden Bläser, der Saxophonist Manuel Gesseney und der Trompeter Jeff Baud zeigten sich jedem Tempo und jeder Akkordfolge gewachsen. Zum grossen Vergnügen der Harcore-Jazzfans im Kammgarn!
Freitag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Krimi

Roland WeisBierleichen Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Roland Weis Mit: Hede Beck, Oliver Wnuk, Katharina Friedel, Tilo Prückner, Peter Davor u. v. a. Musik: Paul Reinig Hörspielbearbeitung und Regie: Tobias Krebs (Produktion: SWR 2015) Buchausgabe: Sternwald Audio unter: SWR.de/swr2/hoerspiel Seit seinem Rauswurf bei der Regionalzeitung "Hochschwarzwald-Kurier" steckt Alfred in Geldnot. Da kommt der Auftrag, eine Firmenchronik für die Rothaus-Brauerei zu schreiben, gerade richtig. Alarmierend ist, dass der pedantische Betriebsrentner Heinz Böckler, der die historischen Quellen gesammelt hat, unter mysteriösen Umständen zu Tode kommt: Er ertrinkt in einem der großen kupfernen Braukessel. Weshalb ist Böckler am Wochenende ins Brauhaus gegangen? Und wie konnte er durch die enge Luke in den Kessel stürzen? Alfred fühlt sich überfordert. Dennoch übernimmt er einen zentnerschweren Umzugskarton voller Dokumente aus dem 19. Jahrhundert. Die Bierleichen häufen sich. Alfred muss sich fragen: Können die Wirren der Badischen Revolution heute noch das Motiv für eine Mordserie abgeben?
Freitag 22:33 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Cosmo

COSMO Live

damian marleyDanakil und Damian "Jr Gong" Marley - Der Summerjam zählt europaweit zu eines der größten Reggae-Festivals. Seit 1986 findet es jährlich statt und läuft daher auch unter dem passenden Motto: "The Everlasting Festival". Mit am Start waren in diesem Jahr unter anderem Danakil und Damian "Jr. Gong" Marley. Danakil kommen aus der Region Paris und haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 langsam aber stetig zu einer festen Größe im europäischen Reggae-Universum gemausert. Mit ihrem Mix aus jamaikanischem Roots Reggae, französischen Raps und globalen Sounds ist die zehnköpfige Band mit Bläsersektion prädestiniert für das Summerjam Festival, wo sie mittlerweile alle Jahre wieder Stammgast ist. Damian "Jr. Gong" Marley verkörpert die Musik Jamaikas. Der jüngste Sohn von Bob Marley ist auf seinem neuen Album "Stony Hill" in Hochform und ganz bei sich angekommen - im Einklang mit dem Erbe seines Vaters, musikalisch gereift nach Produktionen mit Nas oder Mick Jagger und bewandert in unterschiedlichen Welten. Der Albumtitel ist ein deutliches Bekenntnis zu Damian Marleys Herkunft. Aufgenommen am 01.07.2017 beim Summerjam am Fühlinger See in Köln.
Freitag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Lange Nacht

Pepe RomeroDie leise Stimme der Schönheit Eine Lange Nacht über 25 Jahre Koblenzer Gitarrenfestival Von Jan Tengeler Regie: der Autor Einmal im Jahr trifft sich die Weltelite der Konzertgitarristen zum Koblenz International Guitar Festival & Academy am Rhein, einer Mischung aus Konzerten, Wettbewerb und Meisterkursen. Die jungen Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt, um eine gute Woche lang Stars wie Pepe Romero, David Russell oder Manuel Barrueco auf der Bühne und im Unterricht zu erleben. Die ,Lange Nacht" begleitet sie dabei und erzählt vom Stress des Wettbewerbs, von der Freiheit, in der Nacht auf der Straße romantische Lieder zu spielen und den Lehren der großen Meister, die sie im Gespräch verraten. Die Musiker erzählen von der Hingabe an ein schwer zu spielendes Instrument, das all jene betört, die sich darauf einlassen - mysteriös, manchmal prätentiös, vielstimmig und wohlklingend. Dazu kommen die Höhepunkte der Konzerte: Musik von Bach bis Britten, von Enrique Granados über Heitor Villa-Lobos bis zu zeitgenössischen Komponisten. Es heißt, die Gitarre komme mit ihrem geheimnisvollen Klang auf leisen Sohlen. Wen sie einmal berührt, bleibt beglückt zurück.
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

tim parksDer ehrgeizige Mr. Duckworth Von Tim Parks Aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff Bearbeitung: Sabine Grimkowski Regie: Philippe Bruehl Mit Barnaby Metschurat, Svenja Liesau, Johanna Niedermüller, Niko Eleftheriadis, Jo Jung, Caroline Junghanns, Sandra Gerling, Ognjen Koldzic u.a. Musik: Lisa-Marie Neumann Produktion: SWR 2017 Länge: ca. 54" Im Jahr 1982 schenkte der englische Schriftsteller Tim Parks den Krimilesern einen neuen Tom Ripley: den talentierten Morris Duckworth. Wie sein Autor hat sich Morris in Verona niedergelassen, von wo aus er sich einfallsreich durch drei Romane schwindelt und killt. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, fühlt sich der junge Morris Albert Duckworth stets als ein Opfer der Umstände. Um so fester behält er sein Ziel im Auge: den ihm eigentlich zustehenden gesellschaftlichen Aufstieg. Nachdem er seiner Heimat England den Rücken gekehrt hat, hält sich Morris in Verona mit Nachhilfestunden für die verzogenen Sprösslinge der Reichen über Wasser. Sein Plan, in die vermögende Familie Trevisan einzuheiraten, ist vorerst fehlgeschlagen, da die Matriarchin wohl herausgefunden hat, dass Mr. Duckworth nicht, wie er vorgibt, der Vertreter der Industrie- und Handelskammern von London und Bristol ist. Doch Massimina, die 17-jährige Tochter des Hauses, ist unsterblich in ,Morri" verliebt und überredet ihn, mit ihr durchzubrennen. Da die Kleine ja nun ohnehin schon grußlos von zu Hause verschwunden ist, lässt sich damit gut und gern auch eine geschäftliche Transaktion verknüpfen, denkt sich Duckworth. Und so plant er die Lösegeldübergabe in seine Flucht mit Massima durch halb Italien minutiös mit ein. Wehe dem, der ihm dabei in die Quere kommt! Der ehrgeizige Mr. Duckworth
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Deutschlandfunk Radionacht

Hollies EvolutionNeuvorstellungen von Rock bis Pop, Indie, Electronic Schwerpunkt: Vor 50 Jahren veröffentlichte die britische Band The Hollies gleich zwei Alben: ,Evolution" und ,Butterfly" Am Mikrofon: Günther Janssen
Samstag 01:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren