Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

UltrakurzpulslaserMessen mit Licht Die Welt genau im Blick Von David Globig Licht hilft uns, die Welt zu sehen. Aber das ist lange nicht alles: In der Archäologie zum Beispiel vermisst man antike Gebäude und Ruinen mit Licht. Mit Hilfe des Lasers lassen sich Entfernungen extrem genau bestimmen - so kann man auf Ausgrabungsstätten ein millimetergenaues, dreidimensionales Bild antiker Gebäudereste rekonstruieren. Mit einem ähnlichen Verfahren können autonome Fahrzeuge ihre Umgebung erfassen. Aber Licht ermöglicht noch viel mehr. Dank des Lichts können wir einen Blick in die Welt der Atome und Moleküle werfen - mit Ultrakurzpulslaser kann man in der Forschung beispielsweise exakt verfolgen, wie schnellste chemische Reaktionen ablaufen. Und weil chemische Elemente im Licht der Sterne eine Art "Fingerabdruck" hinterlassen, lassen sich sogar Gase in weit entfernten Planetensystemen bestimmen. Redaktion: Nicole Ruchlak
Donnerstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Journal-Panorama

Ein Streifzug durch ein tief gespaltenes Land eineinhalb Monate vor den Kongresswahlen. Gestaltung: Robert Uitz-Dallinger Fahne, Hymne, Militär und Helden. Der Glaube an die individuelle Freiheit - aber auch Verantwortung für das eigene Leben, Marktwirtschaft, Einwanderung und das Recht, Waffen zu tragen: Das ist es, was die Vereinigten Staaten von Amerika zusammenhält. Oder vielmehr, was sie zusammengehalten hat. Denn im Land der unbegrenzten Möglichkeiten stoßen immer mehr Menschen an Grenzen. Der "American Dream", demzufolge es jeder schaffen kann, der sich genug anstrengt, bleibt für die meisten im Reich der Träume. Und so werden die Konflikte innerhalb der amerikanischen Gesellschaft immer größer. Ein Kompromiss ist kaum mehr zu finden. Das zeigt sich auch in der Politik in Washington, wo es unmöglich geworden ist, größere Projekte durch den Kongress zu bringen, weil oft schon die Parteien selbst gespalten sind. In der Gesellschaft ist anstelle von Diskussionsbereitschaft oft nur mehr Hass zu finden.
Donnerstag 18:25 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Dimensionen

Marshallplan70 Jahre Marshallplan Von Tanja Malle Am 3. April 1948 setzt der US-Präsident Harry S. Truman mit seiner Unterschrift ein 12,4-Milliarden-Dollar-Programm in Gang: den Marshallplan. Die USA versorgen die westeuropäischen Länder, die an den Folgen des 2. Weltkriegs leiden, mit Rohstoffen, Lebensmitteln, Waren und Krediten. Ein Grundstein für deren demokratische Entwicklung und wirtschaftliches Wachstum. Österreich ist das einzige Land, das Unterstützung bekommt, obwohl es teilweise von der Sowjetunion besetzt ist. Der Hintergrund: In Europa soll der Kommunismus kein Übergewicht bekommen. Und: Die USA wollen neue Absatzmärkte erschließen. -Benannt wurde der Plan nach dem damaligen US-Außenminister und späterem Friedensnobelpreisträger George C. Marshall. 70 Jahre danach stellt sich die Frage: Was - außer einem Fond, der aus dem Marshallplan hervorging - lebt davon noch fort?
Donnerstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

THE VOICE

Willie Nelsonmit Susanne Papawassiliu Willie Nelson - trotz seines Alters von 85 Jahren hat der Sänger und Gitarrist noch lange nicht mit seiner Karriere, seinem Leben oder der Musik abgeschlossen
Donnerstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

chemische BotenstoffeOffline Eine Welt ohne Internet Von Johannes Nichelmann Oder: der Tag, an dem das Internet verschwand. Was würde passieren, wenn wir von heute auf morgen ohne Internet auskommen müssten? Keine Emails, kein Onlineshopping, keine Kommunikation? Mit internationalen Experten aus der IT-Sicherheit, dem Katastrophenschutz und der Wissenschaft entwirft das Feature dieses Szenario. Welche Auswirkungen gäbe es auf die Wirtschaft? Auf die innere Sicherheit? Wie würde eine Gesellschaft reagieren, in der Krankenhäuser, Notrufe und die Kontrolle der Trinkwasserqualität vom Internet abhängen? Sind wir auf den Tag X vorbereitet?
Donnerstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 beim Reeperbahn Festival 2018

passengerMit Stefan Frech Vom 19. September bis 22. September 2018 steigt in Hamburg zum 13. Mal das Reeperbahn Festival. NDR 2 präsentiert den Auftaktabend im Docks mit Tom Gregory, Passenger und Sigrid und überträgt das Ereignis live ab 20:00 Uhr.
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

frank turnerDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Frank Turner Der britische Musiker wurde in Bahrain geboren und hat zunächst in der Post-Hardcore-Band Million Dead gespielt. Heute ist er solo unterwegs und hat in seiner Karriere schon mehrere Alben veröffentlicht. In seiner Musik vermischt Frank Turner Folk mit Punk und Rock - und seine Live-Auftritte sind sehr energiegeladen. Das hat er auch beim Reeperbahn Festival 2010 unter Beweis gestellt: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts bei Deutschlands größtem Clubfestival.
Donnerstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel-Studio

stephan krassDas grüne Auge von Falun Suchlauf auf einer vergangenen Skala Hörspiel von Stephan Krass Regie: Ulrich Lampen (Produktion: SWR 2013) Mit den Erinnerungen verhält es sich wie mit den Gedanken. Wir können sie nicht herauf beschwören, sondern sie kommen zu uns und scheren sich nicht um die Frage, ob sie uns gerade im rechten Augenblick antreffen. Sie blitzen am Firmament der Memoria auf und streuen von weit her ein Wort oder ein Bild in unsere Gegenwart. So entsteht ein Netz von Erinnerungssegmenten, die sich keiner chronologischen Ereignisstruktur beugen, sondern eine eigene Ordnung aus verborgenen Verknüpfungen bilden. Mal streifen die Erinnerungssplitter signifikante Ereignisse, mal banale Begebenheiten, mal kreisen sie um biografische Daten, mal um Momente der Zeitgeschichte. In dem Hörspiel "Das grüne Auge von Falun" wird diese Vorlage als Einladung verstanden, die Spur der eigenen Erinnerung aufzunehmen. "Sounds of Still Lifes" von Catherine Milliken und Dietmar Wiesner nach Gedichten Pablo Picassos wird voraussichtlich im Januar 2019 ausgestrahlt.
Donnerstag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

Nachtclub Radio Globo

joe henry"Our Song" - der Songpoet und Produzent Joe Henry Teil 1: Der Musiker Mit Harald Mönkedieck Geht man davon aus, dass sich im Liedgut eines Landes auch seine kollektive Erinnerung niederschlägt, dann ist der amerikanische Musiker, Songpoet und Produzent Joe Henry ein Mann mit besonderem Zugriff darauf in der Gegenwart seines Landes. Mit bislang 14 eigenen Alben und einer Fülle von Projekten, die er als Produzent betreute, bietet das bisherige Schaffen des 58-jährigen Wahl-Kaliforniers ein vielschichtiges Universum aus amerikanischer Poesie und Musik. Realisiert mit der Überzeugung, dass Musik eine Art von Magie darstellt, die im besten Fall Kopf und Bauch stimuliert und über das eigene Leben hinausweist. Damit eine Verbindung auch zur nationalen kollektiven Erinnerung etabliert. Diese Art von Ambition kennzeichnet sowohl die eigene Musik des in Detroit, Michigan, aufgewachsenen Joe Henry wie auch seine Arbeit mit anderen. Besonders als Produzent nahm der meist mit einem kleinen Kern von Stamm-Musikern arbeitende Joe Henry in den letzten gut 20 Jahren Kontakt insbesondere zur afro-amerikanischen Musikhistorie auf, produzierte schwarze Legenden wie Solomon Burke, Allen Toussaint oder Bettye LaVette. Dazu viele Protagonisten der Songwriter-Kultur - von Mose Allison bis Joan Baez. In Deutschland nahm man Joe Henry erstmals intensiver wahr, als er im Jahr 2008 in der Eigenschaft als Kurator einer Konzertreihe der Ruhr-Triennale "A Century Of Song" feierte. Ein Jahrhundert des Songs und seiner US-Protagonisten. In zwei Teilen widmet sich Radio Globo dem Schaffen von Joe Henry, mit vielen Interview-Auszügen und viel Musik. Teil 1 widmet sich dem Songpoeten, Teil 2 dem Produzenten.
Donnerstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Eins Live

1LIVE Krimi

Der Thrill vor Mitternacht NeuNuernberg (1 - 4) Hörspiel in 12 Teilen von Martin Heindel Folge 1: In der Zone / Folge 2: Allein / Folge 3: Auf der Straße / Folge 4: Die Einzige Musik: Hans-Christian Fuss, Stiftung Wiederaufbau Mit Marleen Lohse, Cathlen Gawlich, Tommi Piper, Max Mauff, Jonas Baeck, Hans Peter Hallwachs, Irm Hermann und vielen anderen Regie: der Autor bis 24:00 Uhr Junge Journalistin in der Kampfzone eines deutschen Bürgerkriegs
Donnerstag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Jazztime

shai maestroAll that Jazz Das Klavier ist ein erstaunliches Instrument. Man meint, es zu kennen, und doch gibt es immer wieder Musiker, die ihm neue Farben abgewinnen. Shai Maestro zum Beispiel, 31 Jahre alt und bislang unter anderem als Pianist des Bassisten Avishai Cohen ein Begriff, hat sich nun als Bandleader dem Trio zugewandt und ein Album voll inwendiger Kraft aufgenommen, das ebenso wie die Soloaufnahme seines Ravensburger Kollegen Rainer Böhm zu den Glanzlichtern dieses Jazzherbstes gehört. Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski
Donnerstag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

ImmersionISM Hexadome Klangkunst mit Werken von Brian Eno, Frank Bretschneider und Peter Van Hoesen Produktion: Autorenproduktion 2018 Länge: ca. 54"30 Immersion durch Klang: Kompositionen für eine Wanderausstellung des Berliner Institute for Sound and Music. Immersion ist das neue Zauberwort der Kunstszene: Das Publikum soll im Werk versinken wie in der wirklichen Welt. Klang eignet sich besonders gut für diese Arbeitsweise, denn er breitet sich automatisch im Raum aus. Diese These setzt das Berliner Institute for Sound and Music in die Tat um: Es hat ein immersives audiovisuelles Instrument entwickelt, den Hexadom. Im Auftrag des ISM bespielt eine Reihe von Musikerinnen und Bildkünstlern die Konstruktion mit Installationen und Performances. Erste Station des Hexadoms war im April 2018 der Gropius Bau in Berlin, weitere folgen. Wir senden eine Auswahl aus den Soundtracks der Ausstellung. ISM Hexadome
Freitag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren