SWR2

Donaueschinger Musiktage - LIVE

agata zubelDolby Digital 5.1 Cikada Ensemble Leitung: Christian Eggen Klaus Lang: parthenon für Ensemble (UA) Agata Zubel: Neues Werk für Klavier und Ensemble (UA) Rolf Wallin: Large Bird Mask für Ensemble (UA) (Liveübertragung aus dem Strawinsky Saal in Donaueschingen) anschließend: Thema Musik Live Vitamin B - Beziehungen im Musikleben Isabel Mundry, Komponistin Hervé Boutry, Manager Viktor Schoner, Intendant Moderation: Susanne Benda und Stefan Fricke Peter Eötvös: Désaccord für 2 Bratschen Garth Knox und Megumi Kasakawa (Bratsche) In Zusammenarbeit mit BR-KLASSIK und hr2-kultur (Podiumsdiskussion vom 18. Oktober aus dem Museum Art.Plus in Donaueschingen) Seit 1989 begleitet und prägt das norwegische Cikada Ensemble die Neue Musik. Zum Profil des Ensembles gehören auch Experimente an Form und Gattung. Agata Zubels neues Kammerkonzert für Klavier und präpariertes Klavier gehört genauso hierher wie Klaus Langs kontemplative Klangmeditation. Über viele Jahre hinweg hat das Ensemble ein geradezu symbiotisches Verhältnis zur Musik von Rolf Wallin entwickelt. In seinem neuen Werk beschäftigt er sich nun mit Tierstimmen und setzt gleichzeitig den MusikerInnen des Ensembles ein Denkmal. Kultur lebt von Beziehungen. Man spricht miteinander, kennt und vertraut einander. Beziehungen wirken positiv über nationale Grenzen hinweg. Sie können Differenzen ausräumen und sind ein zentrales Element bei der Entstehung von großartiger Kunst. Gleichzeitig haftet der Beziehung ein Makel an: Man ist befangen; Begünstigungen und Komplizenschaft liegen nahe. Oder wie es so schön im Rundfunk­Jargon heißt: Ein Mikrofon wäscht das andere. Es ist an der Zeit, die Rolle von Beziehungen einmal neu zu befragen, den Begriff jenseits voreiliger moralisierender Verwerfungen auf seine Möglichkeiten hin zu durchleuchten. Über Beziehungen in der Musik und eine Musik der Beziehungen diskutieren Gäste mit weitreichenden internationalen Erfahrungen: eine Komponistin, ein Kulturmanager und ein Intendant.
Samstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Samstag 15:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Experimentalstudio des SWR Ensemble Mosaik Marcus Schmickler: Sky Dice / Mapping the Studio für Computer und ARP Synthesizer (UA) Florian Hecker: Neues Werk für Elektronik (UA) Enno Poppe: Rundfunk für neun Synthesizer (UA) (Zeitversetzte Liveübertragung von 18 Uhr aus der Erich-Kästner-Halle in Donaueschingen) Das Freiburger Experimentalstudio des SWR hat sich stets als live­elektronisches Instrument verstanden, als ein Klangkörper, der sich im Dialog mit Instrumental- oder Vokalmusik entfaltet. Florian Hecker und Marcus Schmickler untersuchen nun den Eigenklang der Studiogeräte. In ihren Werken arbeiten sie mit den berühmten Freiburger Apparaturen und lassen dabei die Maschinen für sich sprechen. So entstehen zwei Werke, die das Studio zum Klingen bringen und so auch als Hommage an die legendäre Freiburger Einrichtung zu hören sind. Auch Enno Poppe setzt sich im Rundfunk mit der Geschichte der elektronischen Musik auseinander und verwendet historische Sounds - von der Schweineorgel zur FM­Synthese.
Samstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Stephan Ametsbichler Frack trifft Tracht Wie die Münchner Philharmoniker die bayerischen Blasmusiker für sich begeistern Mit der "Bläserakademie advanced" des Musikbundes von Ober- und Niederbayern Mit Ausschnitten aus einem Konzert vom 14.10.18 in der Münchner Philharmonie am Gasteig und Aufnahmen mit der "Bläserakademie advanced" des Musikbundes von Ober- und Niederbayern *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt
Samstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Atelier neuer Musik

Vladimir DjambazovRevisited Forum neuer Musik 2007 Map of Marble Vladimir Djambazov The Secret Life of a French Horn Tape music Marko Ciciliani Map of Marble Jannie Pranger, Mezzosopran Arnold Marinissen, Schlagzeug Marko Ciciliani, Live-Elektronik und Audiodesign Aufnahme vom 25.3.2007 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Frank Kämpfer Vladimir Djambazov, 1954 in Bulgarien geboren, vertrat beim Kölner Forum neuer Musik die elektroakustische Szene von Sofia. In seiner Werkreihe ,The Secret Life of ..." erkundet er das akustische Innenleben diverser Instrumente mit dem Spezialmikrofon. Marko Ciciliani, Jahrgang 1970 präferiert das Multiple. In Zagreb geboren, studierte er in Den Haag und Hamburg, er promovierte in London und lehrt heute in Wien und in Graz. Als Komponist, Performer und audiovisueller Künstler ist er stets interdisziplinär und oft international unterwegs. Beim Forum 2007 ,Focus Balkan" beteiligte sich Ciciliani mit ,Map of Marble" - einem Mittelding aus Soundscape, Performance und live-elektronisch gefärbter Kammermusik. Das für die Weltmusiktage 2005 komponierte Opus basierte auf Soundmaterial von einer kroatischen Adria-Insel, die reiche Marmor-Vorkommen hat. Der Handel damit verknüpft die Insel, sinnbildlich mit vielen Ländern der Welt. - Was hatten beide Arbeiten beim Forum 2007 mit dem Balkan zu tun?
Samstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren