BR-Klassik

On stage

ann-helen moenNorwegian National Youth Orchestra Leitung: Johannes Gustavsson Solisten: Ann-Helen Moen, Sopran; Håvard Stensvold, Bariton Edvard Grieg: "Solveigs Lied", op. 23, Nr. 19; "Der letzte Frühling", op. 33, Nr. 2; "Bei Rondane", op. 33, Nr. 9; "Ein Schwan", op. 25, Nr. 2; "Zur Rosenzeit", op. 48, Nr. 5; "Ein Traum", op. 48, Nr. 6; Carl Nielsen: Symphonie Nr. 3 d-Moll Aufnahme vom 13. August 2018 beim Festival "Young Euro Classics" in Berlin Anschließend: Franz Liszt: Ballade Nr. 1 Des-Dur; Ballade Nr. 2 h-Moll; "La romanesca" (Leonardo Pierdomenico, Klavier); Joseph Haydn: Streichquartett G-Dur, op. 33, Nr. 5 (Goldmund Quartett)
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Oper

bryn terfelRoyal Opera House Covent Garden Aufzeichnung vom 22.09.2018 Giuseppe Verdi "Falstaff", Commedia lirica in drei Akten Libretto: Arrigo Boito nach William Shakespeare Falstaff - Sir Bryn Terfel, Bariton Ford - Simon Keenlyside, Bariton Alice Ford - Ana Maria Martínez, Sopran Nanetta, Fords Tochter - Anna Prohaska, Sopran Fenton - Frédéric Antoun, Tenor Miss Quickly - Marie-Nicole Lemieux, Alt Dr. Cajus - Peter Hoare, Tenor Bardolph - Michael Colvin, Tenor Pistol - Craig Colclough, Bass Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden Leitung: Nicola Luisotti
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Geistliche Musik

Badener PhilharmonieBaden-Badener Philharmonie Bezirkskantorei Gengenbach Capella Crucis Leitung: Jürgen Ochs John Rutter: Magnificat und Psalmen aus "Psalmfest" Felix Mendelssohn-Bartholdy: "Wie der Hirsch schreit", Psalm 42 (Konzert vom 30. September im Schwarzacher Münster, Rheinmüster)
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Hector Berlioz: "Les Troyens"

caterina antonacciMit Brandon Jovanovich (Enée), Anna Caterina Antonacci (Cassandre), JoyceDiDonato (Didon), Adam Plachetka (Chorèbe), Jongmin Park (Narbal), Paolo Fanale (Iopas) u.a. Chor und Orchester der Wiener Staatsoper; Dirigent: Alain Altinoglu (aufgenommen am 14. und 17. Oktober 2018 in der Wiener Staatsoper in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Michael Blees Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.
Samstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Hagen QuartettZeister Muziekdagen Leos Janácek Streichquartett Nr. 1 "Kreutzer" Witold Lutoslawski Streichquartett Franz Schubert Streichquartett Nr. 13 a-moll "Rosamunde" Hagen Quartett Aufnahme aus der Kirche der Evangelischen Broedergemeente, Zeist
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

KONZERT

AM SAMSTAGABEND Uckermärkische Musikwochen Polnische Sackpfeifen am Wiener Hof? Das multinationale Ensemble "Soramente Naturali & Co" begibt sich auf die Suche nach dem Einfluss regionaler Volksmusik auf die höfische Instrumentalmusik des Habsburger Reiches. Die Grundlage dafür liefert vor allem eine alte Handschriftensammlung von 1680, der Codex Rost, eine Fundgrube musikalischer Schätze. Soramente Naturali & Co mit Milos Valent, Barockvioline Catherine Aglibut, Barockvioline Ulrike Becker, Viola da gamba Rita Papp, Cembalo/Orgel Michal Palko, Hackbrett Werke von Johann Heinrich Schmelzer, Tarquinio Merula, Johann Rosenmüller, Maurizio Cazzati, Heinrich Ignaz Franz Biber u. a. Konzertaufnahme vom 02.09.2018 im Gutshof Battin in Brüssow im Rahmen der Uckermärkischen Musikwochen
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzert mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks

gerlinde sämannLeitung: Howard Arman Concerto Palatino Solisten: Gerlinde Sämann, Barbora Kabátková, Sopran; Jan van Elsacker, David Munderloh, Andrew Lepri Meyer, Tenor Claudio Monteverdi: "Vespro della Beata Vergine" BR-Chor live mit Monteverdis "Marienvesper" Der "Vespro della Beata Vergine", auch bekannt unter dem deutschen Titel "Marienvesper", ist eines der bedeutsamsten Werke Claudio Monteverdis und seiner Epoche. Drei Jahre nach seinem Erfolg mit "L"Orfeo", einer der ersten Opern überhaupt, veröffentlichte Monteverdi dieses neue Sakralwerk, das zunächst wie eine herkömmliche Vesper aufgebaut ist: Auf das Invitatorium folgen fünf Psalmen, Hymnus und Magnificat. Kompositorisch wartet das Werk jedoch mit einigen Besonderheiten auf: Traditionelle, polyphone Kompositionstechniken treffen auf monodische Elemente und Monteverdis neuen, modernen Stil, der die Affektbezogenheit der Musik in den Fokus stellt - ganz im Sinne seiner Lehre, der "seconda prattica". In einer Live-Übertragung aus dem Münchner Prinzregententheater konzertiert der Chor des Bayerischen Rundfunks erstmals mit dem renommierten Ensemble Concerto Palatino, das sich auf die historische Aufführungspraxis spezialisiert hat. Als Solisten des Konzerts sind die Sopranistinnen Gerlinde Sämann und Barbora Kabátková sowie die Tenöre Jan van Elsacker, David Munderloh und Andrew Lepri Meyer unter der musikalischen Leitung von Howard Arman zu erleben.
Samstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren