SRF 1

Hörspiel

«Dr Houzängu oder dr Chöchi vom Dokter ihre Güggu» von Markus Michel Es gibt absonderliche Auslöser für zwischenmenschlichen Zoff. Im Hörspiel von Markus Michel ist es der inbrünstige, nervende Gesang eines Güggels.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMikro

sindbads reisenSindbads Reisen Erzählung mit Geräuschen und Musik in vier Teilen (1/4) Nach der Geschichte aus 1001 Nacht Ab 8 Jahren Mit Stephan Wilkening Text und Regie: Bernhard Schulz Musik: Yogo Pausch, Seref Dalyanoglu und Michael Loguntsov BR 2014 "Ich bin Sindbad. Der die Schrecken des weiten Meeres tausendfach durchlitt. Der tödlicher Gefahr so viele Male ins Auge sah. Ich bin Sindbad, der stets glückliche Heimkehr fand und Errettung aus höchster Not. So nimm Platz auf den weichen Kissen meines Hauses und höre, Freund, dass ich dir von meinem Schicksal erzähle." In radioMikro auf Bayern 2 am 12., 13., 14. und 16. August 2019, jeweils 18.30 Uhr.
Montag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

KiRaKa

WDR 5 KiRaKa

max urlacherMit Christian Schmitt Willy und das Meermädchen (2/2) Von Max Urlacher Der Berliner Zoo präsentiert eine neue Attraktion: das Meermädchen Paula - frisch aus der Ostsee, gerade erst ins Netz gegangen. Im Delphinarium wird Paula gezwungen, allerlei Kunststücke vorzuführen. Dabei möchte sie doch nur nach Hause, zurück zu ihren Eltern ins Meer. Aber wie? Sie kann mit ihrer Flosse ja schlecht bis zur Ostsee spazieren. Zum Glück lernt sie bald den schüchternen Willy kennen, der die Sommerferien bei seiner schrillen Tante Inga in Berlin verbringt. Inga führt ein kleines Restaurant, in dem es nicht nur die besten Spaghetti der Stadt gibt sondern neuerdings auch merkwürdige Gäste: Tusnelda Spree, Madame Seine, Mütterchen Wolga und Roberto Po. Alle vier machen beim Gehen patschende Geräusche und hinterlassen nasse Fußabdrücke. Komposition: Rainer Quade Regie: Angeli Backhausen Wiederholung: WDR 5 19.04 Uhr Wiederholung: So 14.04 Uhr Wiederholung: WDR 5 So 14.04 Uhr
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

michael köhlmeierVeltliner und Betrogen Von Michael Köhlmeier Absurder Dialog über die Macht der Worte Komposition: Jonas Landerschier und Heike Rädeker Veltliner: Otto Stark Betrogen: Lutz Jahoda Beamter: Gerhard Printschitsch Regie: Joachim Staritz Aufnahme vom Rundfunk der DDR Anschließend: WDR 3 Foyer
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel "Moby-Dick" (3/10) von Herman Melville

Moby-DickZum 200. Geburtstag von Herman Melville Moby-Dick oder: Der Wal (3/10) Aus dem Amerikanischen von Matthias Jendis Von Herman Melville Mit Rufus Beck, Felix von Manteuffel, Rudolph Taruoura Grün und anderen BR 2002 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Mit seinem Roman Moby Dick machte Herman Melville Amerika zum Stoff eines großen Epos, das den europäischen Vorbildern ebenbürtig sein sollte. Die Motive sind eindrucksvoll: der Wal als mythisches Tier, das Meer als unerbittlicher Schauplatz und die Jagd als heroische Aufgabe. Ismael, Melvilles Erzähler und einziger Überlebender des tragischen Geschehens, macht sich dennoch nichts vor: "Oh Ahab! Was groß an dir sein soll, muss man aus den Himmeln pflücken; in der Tiefe muss man danach tauchen und es in der körperlosen Luft gestalten!" Erst auf offener See kommt Kapitän Ahab zum ersten Mal aus seiner Kajüte. Von seinem Walangriff gezeichnet, verkündet er das eigentliche Ziel ihrer Mission - die Jagd auf Moby Dick, den weißen Wal, der ihm sein Bein genommen hat. Eine Unze Gold soll demjenigen gebühren, der den Wal "aussingt".
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

jean-claude izzoMARSEILLE & MAFIA Solea (1/2) Nach dem Roman von Jean-Claude Izzo Übersetzung: Katarina Grän und Ronald Voullié Bearbeitung und Regie: Ulrich Gerhardt Mit: Hans Peter Hallwachs, Jeanette Spassova, Isabelle Redfern, Martin Engler, Heike Warmuth, Rolf Marnitz, Ingeborg Medschinski, Tatja Seibt, Alberto Fortuzzi, Michael Hanemann, Klaus Herm, Götz Schulte, Claudia Vogt Ton: Alexander Brennecke Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2003 Länge: 54" 36 (Wdh. v. 08.12.2003) (Teil 2 am 19.08.2019) Babette Bellini schwebt in Lebensgefahr: Die Mafia hat von ihren Rechercheergebnissen erfahren. Doch auch Fabio Montale erhält Drohanrufe: Er soll die Journalistin beseitigen, sonst gibt es Tote. Ex-Polizist Fabio Montale lebt in den Tag hinein, seit er von seiner Freundin Lole verlassen wurde. Ein anonymer Anrufer bedroht ihn und fordert ihn auf, die Journalistin Babette Bellini zu suchen. Fabio kennt sie noch aus seiner Dienstzeit. In umfangreichen Recherchen hatte sie Verbindungen der Mafia zur südfranzösischen Politik und Wirtschaft aufgedeckt und über Praktiken der Geldwäsche berichtet. Montale erkennt die Gefahr: Er muss Babette finden und untertauchen, um seine eigene Haut zu retten. Jean-Claude Izzo, geboren 1945 in Marseille, arbeitete zunächst für verschiedene Zeitschriften in Marseille und Paris. Nachdem er die Zeitschrift Viva aus politischen Gründen verließ, widmete er sich der Kriminalliteratur. Seine gesellschaftskritischen Romane stehen in der Tradition des französischen Néo-Polar. Mit den Krimis der Marseille-Trilogie gelang Izzo der Durchbruch. 2001 wurden alle drei Werke für das französische Fernsehen verfilmt. Ein Jahr später entstand der französische Kinofilm "Total Khéops". Am 26. Januar 2000 starb Izzo in Marseille. Erst nach seinem Tod wurde er auch in Deutschland einer größeren Leserschaft bekannt, als "Chourmo" 2001 den Deutschen Krimipreis erhielt. Ulrich Gerhardt, 1934 in Berlin geboren, arbeitet seit über 50 Jahren für das Radio. Er war Hausregisseur im RIAS, Hörspielchef des SFB und Mitbegründer der Kunstkopfstereophonie. Er ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin, der er im Jahr 2016 sein Archiv übergeben hat. Lebt in Berlin. Sein Werk umfasst über 200 Inszenierungen und Literaturbearbeitungen und wurde mehrfach ausgezeichnet u.a. mit dem Karl-Sczuka-Preis, dem Hörspielpreis der Akademie der Künste, mit der Auszeichnung als Hörspiel des Monats und als Hörspiel des Jahres. Für die Vertonung von Jean-Claude Izzos Marseille-Trilogie hat Ulrich Gerhardt Original-Töne verwendet, die 1997 beim Wahlkampf von Le Pen in Marseille aufgenommen wurden. Zuletzt produzierte Deutschlandfunk Kultur 2017"Im Topf ein Coq au vin", Ulrich Gerhardts dritte Originalton-Collage über den Restaurantkritiker Wolfgang Siebeck. Solea (1/2)
Montag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Alex Berlin

Tinnitus

Magazin rund um Hörspiele und artverwandte Themen. Mit Hörspielen, Interviews, Infos zu Festivals und spezieller Musik. Von und mit Hörspielexpertin Natalie Gorris.
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

bruno klimek«Das Handy» von Bruno Klimek Es wird verdammt eng, wenn einem die Luft ausgeht
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren