Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Anne LepperDie Riesenfaust Hörspiel von Anne Lepper Regie: Detlev Meissner Mit: Mareike Beykirch, Elvis Clausen, Daniel Klausner, Rosa Thormeyer, Claudia Hübbecker, Felix Witzlau, Benjamin Kühni Ton: Benedikt Bitzenhofer Produktion: WDR 2016 Länge: 53"06 Eine Frau flieht aus ihrem Ehealltag und landet in der nächsten Klemme: Dienst schieben für einen männlichen Polizeichor! Bonnie hat alles zurückgelassen: Mann, Haus, Kinder, Liebhaber und einen vollen Kühlschrank. Sie will mehr als alles - sie will ans Theater. Also flieht sie, landet aber sogleich in der nächsten Abhängigkeit: Sie läuft dem Polizeichor in die Arme, der das Land singend regiert - und willkürlich zum Rechtsstaat erklärt hat. Die Ordnung ist totalitär: Die Gesellschaft übt sich in sinnlosen Exerzitien, die offenbar allen selbstverständlich erscheinen. Anne Lepper, geboren 1978 in Essen, Dramatikerin. Mit ihrem Debüt "Sonst ist alles drinnen" (UA 2010 an den Münchner Kammerspielen) wurde sie zum Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik eingeladen. 2012 produzierte der Westdeutsche Rundfunk die auf den gleichnamigen Theaterstücken basierenden Hörspiele "Hund wohin gehen wir"und "Seymour". 2012 wird Anne Lepper von "Theater Heute"zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres gewählt. 2013 erhält sie den Dramatiker Preis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft und ein Stipendium der Contemporary Arts Alliance Berlin. 2015 schreibt sie das Stück "Entwurf für ein Totaltheater", das die Vorlage für das Hörspiel "Die Riesenfaust" ist, und wird damit zum Heidelberger Stückemarkt 2016 eingeladen. Zuletzt: "Mädchen in Not" (UA 2016 im Nationaltheater Mannheim). Die Riesenfaust
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

«Ezad und Luca» von Suzanne Zahnd 1/2 Seit kurzem gehen Ezad und Luca in dieselbe Klasse und sie sind auch schon die besten Freunde. Alles wäre prima. Aber warum nur will sich Ezad nie nach der Schule mit Luca verabreden?! Langsam wird Luca sauer. Er ahnt nichts vom Geheimnis seines Freundes: Ezad lebt illegal in der Schweiz ... Keinem Menschen darf Ezad davon erzählen und nach der Schule muss er sofort nach Hause, das schärfen ihm seine Mutter und sein älterer Bruder immer wieder ein. Doch als Luca ihm droht, die Freundschaft zu kündigen, kann Ezad nicht anders. Er willigt ein, an einem freien Nachmittag Lucas Nonna zu besuchen. Diese erzählt den beiden Jungen von ihrer Kindheit: Ihre Eltern waren italienische Gastarbeiter und hatten sie heimlich in die Schweiz mitgebracht. Weil das verboten war, lebte sie jahrelang versteckt. Luca, der das zum ersten Mal hört, ist einfach nur baff. Ezad hingegen reagiert völlig verstört und als kurz darauf seine Mutter und sein Bruder verschwinden, weiss er nicht mehr ein noch aus. Nun erzählt er Luca alles und der erweist sich als wahrer Freund. «Ezad und Luca» erzählt von den Nöten eines Sans-Papiers-Kindes, das in der Schweiz zwar zur Schule gehen kann, aber ansonsten unsichtbar bleiben muss. Suzanne Zahnd beschönigt in ihrem Hörspiel nichts, doch trotz der harten Realität sorgt sie auch für leichte und humorvolle Momente. Mit: Sibylle Mumenthaler (Ezad), Tabea Buser (Luca), Pascale Pfeuti (Lucas Mutter), Jonas Rüegg (Lucas Vater), Charlotte Heinimann (Nonna), Birkan Çam (Vlaznim, Ezads Bruder), Milena Petrovi? (Ezads Mutter), Nicole Steiner (Frau vom Mittagstisch), Raphael Clamer (Schulabwart), Philipp Langenegger (Polizist 1), Daniel Gosteli (Polizist 2), Dominique Müller (Fremdenpolizist 1), Manuel Thalmann (Fremdenpolizist 2), Julia Glaus (Carola, Lucas Tante), Sibylle Burkart (Lehrerin), Zoë Manser (Julia), Dan Wallmeroth (Kerim), Franco Battel (Nachrichtensprecher) Übertragung ins Baseldeutsche: Sonja Moresi - Romanes-Übersetzung: Kemal Sadulov - Musik: Martin Bezzola und Ssassa (Christian Fotsch, Denis Zekirov, Kadir Erdogan) - Tontechnik: Mirjam Emmenegger, Christian Weber, Roli Fatzer, Franz Baumann - Regie: Julia Glaus - Produktion: SRF 2017 - Dauer: 45" 2/2: Montag, 20.11.2017, 14.00 Uhr, SRF 1 Dank an: Stefan Heinichen, Luigi Prezioso, Catia Porri, Bea Schwager (Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich), Sonja Speiser und ihre Theaterkurs-Kinder, Cornelia Kessler und die Klasse 6b.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

ulrich bassengeHugo der Wolf Eine Steampunk-Romanze Von Ulrich Bassenge Graf Hugo von der Wolfsburg: Lars Rudolph Frl. Leontine von der Wolfsburg: Friederike Kempter Gottliebin, die alte Amme: Doris Wolters Schildknecht, Wildhüter des Grafen: Wolfgang Pregler Dr. Wrukolak: Raphael Clamer Knappwurst, Bibliothekar: William Cohn Zigeunerin: Zeljka Preksavec Inspektor: David Rott Bastard: Ulrich Bassenge Holzblasinstrumente: Wolfgang Roth Bratsche und E-Gitarre: Tobias Weber Kontrabass und E-Bass: Georg Karger Schlagwerk, Steampunksirene: Yogo Pausch Geräusche: Dieter Hebben Musikaufnahme: Michael Gerlach Regie: der Autor "Mir träumte, ich hätte umgebracht, was ich am meisten liebe...": Das Hörspiel vom Werwolf, dem die Hormone durchgehen, während die Mädchen traurig zugucken müssen.
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

katharina franckKatharina Franck: Nazaré - nicht die Stadt, die Frau Maria de Nazaré Lima Tavares, ein 11-jähriges Bauernmädchen, kommt als Angestellte in das Haus eines Ministerrates. Dort schuftet sie Tag und Nacht, schläft mit den anderen Bediensteten im Stehen, putzt Bilderrahmen mit Pinseln. Sooft wie möglich leiht sie sich heimlich Bücher in der hauseigenen Bibliothek und liest diese auf der Toilette und kommt dort zu der Erkenntnis, "dass es sich nicht lohnt, für eine Idee zu sterben, für eine Liebe, ein Traumhaus im Wert von einer Million." In mehreren Häusern dient sie, und so autonom ihre Gedanken klingen, so geborgen fühlt sie sich in der Korrektheit der feinen Familien. Doch das Gedankengut der Revolution in Portugal dringt auch hinter die dicken Mauern des Anwesens und lässt Nazaré nicht unberührt. "Nieder mit den Kapitalisten! Den Großgrundbesitzern! Nieder mit dem Adel! Den Privilegierten! Den verwöhnten Bengeln! Und den schnippischen Gören! Es lebe die Kommunistische Partei Portugals!" Aufgerieben zwischen Dienst im Haushalt und Dienst an der Nation endet Nazarés Leben schließlich unrevolutionär. In ihrem Hörspiel verwebt Katharina Franck erlebte, recherchierte und erfundene Erinnerungen, die in anderen Leben, an anderen Orten und auch gleichzeitig zu passieren beginnen. Katharina Franck, geb. 1963, Sängerin, Songwriterin, Hörspielautorin und Live-Performerin. Weiteres BR-Hörspiel: "Das Signal wurde über Radio gegeben - Ein Cut-Up" (2007).
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück Folge 1 - 3: Ehepaar Lagarde Als unbeteiligter Zuhörer ermöglicht die Hörspielserie das voyeuristische Vergnügen, drei Paaren bei jeweils drei Sessions zu lauschen und zu erleben, was ihnen in den jeweiligen Therapiesitzungen widerfährt. Was der Zuhörer nicht weiß: die Schauspieler gehen unvorbereitet ins Studio, ein Manuskript für ihre jeweiligen Rollen gibt es nicht. Alles ist Improvisation, entsteht im Moment der Aufnahme. Umso mehr schauen wir in einen Spiegel wie bei einer richtigen Therapiesitzung ?.. Mitwirkende: Jan Georg Schütte, Hans Löw und Katja Danowski Regie: Jan Georg Schütte und Wolfgang Seesko RB 2017
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

margaret millarLiebe Mutter, es geht mir gut ... Nach dem Roman von Margaret Millar Übersetzung: Elizabeth Gilbert Bearbeitung und Regie: Irene Schuck Mit: Hedi Kriegeskotte, Meike Droste, Matti Krause, Corinna Kirchhoff, Ulrich Noethen, Sandra Gerling, Katja Gaudard, Boris Burgstaller, Udo Rau und Doris Wolters Ton: Karl-Heinz Runde Produktion: SWR 2016 Länge: 50"09 Helen wird von ihrer Kindheitsfreundin Evelyn terrorisiert, die all das verkörperte, was Helen sein wollte. Helen Clarvoe, ebenso reich wie labil, lebt allein in einer kalifornischen Stadt. Eines Tages klingelt das Telefon, es ist Evelyn Merrick, die ihr Unheil prophezeit. Helen hat Angst und beauftragt ihren Vermögensverwalter, Paul Blackshear, die einstige Schulfreundin zu finden: Evelyn Merrick findet Genugtuung darin, andere ins Unglück zu stürzen. Ihr Hass und ihre Rachsucht nehmen ungeahnte Dimensionen an. Margaret Millar (1915-1994) schrieb Romane, Drehbücher und Krimis. Sie studierte Philologie, Archäologie und Psychologie in Toronto. 1945-46 war sie Drehbuchautorin für Warner Brothers in Hollywood. Mit ihrem Mann, der unter dem Namen Ross Macdonald Krimis schrieb, zog sie nach Santa Barbara. Als ihr künstlerischer Durchbruch gilt der Kriminalroman "Beast in View" von 1955 ("Liebe Mutter, mir geht es gut ... "), für den sie mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet wurde. Berühmt sind auch die Krimis "The Soft Talkers" (1957, dt.: "Die Süßholzraspler") und "A Stranger in my Grave" (1960, dt: "Ein Fremder liegt in meinem Grab"). Liebe Mutter, es geht mir gut ...
Montag 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Leipziger Hörspielsommer 2017 - Die Preisträgerstücke

Der Leipziger Hörspielsommer gehört zu den bundesweit größten und erfolgreichsten Publikumsveranstaltungen für Hörspielkunst. Vom 07. bis 16. Juli 2017 fand er zum 15. Mal statt. Hörspiel- und Klangkunstproduktionen, ausgesuchte Lesungen, Konzerte, Live- Performances, ein reichhaltiges Kinderprogramm und die Lange Nacht des Hörspiels luden zu einem kurzweiligen Festival ein. Zehn Tage lang zogen wieder mehrere tausend Gäste in den Richard- Wagner-Hain am Elsterflutbecken. Junge und jüngste Klangforscher konnten sich im Kinder- und Jugendhörspielwettbewerb messen und zum 3.
Montag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

enser-schlag«Risiken und Nebenwirkungen» von Klaus Enser-Schlag Schönheit um jeden Preis Mit: Julia Jentsch (Lorena Bianchi), Christian Heller (Dr. Schönfeld), Andrea Gloggner (Anna Köhler), Julia Glaus (Arztgehilfin) Tontechnik: Franz Baumann Regie: Buschi Luginbühl Produktion: SRF 2017 Dauer: 9" Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen von diesem «Schreckmümpfeli» keinen Podcast anbieten.
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren