Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Forum

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin:


14 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

, 08.00 WDR aktuell


0 Wertungen:      Bewerten

07.50 Uhr

 

 

Kirche in WDR 3


0 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Heike Schwers Robert Stolz Gruß aus Wien, Marsch; Wiener Symphoniker, Leitung: Robert Stolz Francis Poulenc Carte-postale, aus "4 Lieder nach Gedichten von Guillaume Apollinaire"; Gilles Cachemaille, Bariton; Pascal Rogé, Klavier Franz Schubert Die Taubenpost, D 965a; Christian Gerhaher, Bariton; Gerold Huber, Klavier Georg Philipp Telemann Suite D-Dur; Akademie für Alte Musik Berlin Franz Liszt La Chapelle de Guillaume Tell / Au lac de Wallenstadt / Le mal du pays, aus "Années de pèlerinage, Première année, Suisse"; Alfred Brendel, Klavier Camille Saint-Saëns Suite algérienne, op. 60; Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Werner Andreas Albert Jean-Philippe Rameau L´Egyptienne, Suite G-Dur, aus "Nouvelles Suites de Pièces de Clavecin"; William Christie, Cembalo Georg Friedrich Händel Arie der Berenice, aus "Berenice, Regina d´Egitto", Dramma per musica; Emma Kirkby, Sopran; Brandenburg Consort, Leitung: Roy Goodman Hector Berlioz Der Tod der Kleopatra, Lyrische Szene für eine Singstimme und Orchester; Jessye Norman, Sopran; Orchestre de Paris, Leitung: Daniel Barenboim Wolfgang Amadeus Mozart Quartett d-Moll, KV 421, KV 417b; Chiaroscuro Quartet Robert Schumann Introduktion und Allegro appassionato G-Dur, op. 92; Jan Lisiecki, Klavier; Orchestra dell´Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Leitung: Antonio Pappano


46 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Zudröhnen oder Ausschleichen? Die neuen Pfade der Psychiatrie Von Martin Hubert Aufnahme des WDR 2017 Die Geschichte der Psychopharmaka ist eng verbunden mit der Geschichte der Psychiatrie. Schizophrenie, Angstzustände, Depression versprachen Pharmafirmen einst mit Medikamenten zu heilen und Ärzte verschrieben sie. Doch jetzt kündigt sich ein Kulturwandel an. Zuerst erstellt der Psychiater eine Diagnose. Dann verordnet er Psychopharmaka, die den Geist herunter regulieren oder stimulieren. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass eine zusätzliche Psychotherapie sinnlos sei, wenn der Patient seine Medikamente nicht längerfristig einnimmt. Das ist Standard in der psychiatrischen Behandlung von Psychosen und anderen schweren psychischen Leiden. Lange hat die Pharmaindustrie davon profitiert. Doch inzwischen nagen wissenschaftliche Studien am Fundament der Standardtherapie. Weil keine besseren chemischen Substanzen in Sicht sind, haben sich wichtige Pharmafirmen aus Forschung und Vermarktung verabschiedet. Mit Milliardengeldern der EU sollen sie zurück ins Boot geholt werden und neue Studiendesigns werden entworfen. Können die dafür sorgen, dass Psychopharmaka Menschen nicht nur zudröhnen, sondern ihnen langfristig helfen? Oder ist ein grundsätzlich anderer Umgang mit Medikamenten nötig: Verzicht oder schnellst mögliches Ausschleichen und empathische Begleitung? Wiederholung: So 15.04 Uhr


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Os Cariocas, Tal Farlow und Larry Darnell Im Sänger/innen-Lexikon: Caterina Valente


1 Wertung:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Gutenbergs Welt


5 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I


0 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Bürgerkriegs Der Beginn der Massenflucht nach Frankreich am Ende des Spanischen Von Thomas Pfaff Stichtag heute 26. Januar 1939 Es ist eine der größten Fluchtbewegungen in der europäischen Geschichte: 500.000 verzweifelte Menschen - republikanische Soldaten und Kämpfer, Anarchisten, Kommunisten, Demokraten, Familien, Kinder, Alte - versuchen, sich in langen Fußmärschen aus Spanien zu retten. Sie fürchten Francos Rache - zu Recht. Die meisten Republikaner, die von seinen Truppen verhaftet werden, werden ermordet. Unter dramatischen Umständen und auch, weil versprengte anarchistische Brigaden noch Widerstand leisten, erreicht ein großer Teil der Flüchtlinge die Grenze. In Frankreich werden sie in riesige Lager an der Mittelmeerküste gesperrt, das größte in Argelès-sur-Mer. Unter verheerenden sanitären Bedingungen: Zwischen Februar und Juli 1939 sterben tausende, vor allem an Durchfall. Dazu kommt die moralische Erniedrigung: Die Kämpfer für Freiheit und Demokratie werden in Frankreich als potentielle Verbrecher behandelt. Dennoch schließen sich viele später der Resistance an und kämpfen weiter gegen den Faschismus. Es entsteht eine große spanische Exilgemeinde in Südfrankreich.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR 3 Oper aus der MET

Marnie Oper in 2 Akten von Nico Muhly Marnie: Isabel Leonard, Mezzosopran Mrs. Rutland: Janis Kelly, Sopran Marnies Mutter: Denyce Graves, Mezzosopran Terry Rutland: Iestyn Davies, Countertenor Mark Rutland: Christopher Maltman, Bassbariton Metropolitan Opera Choir and Orchestra, Leitung: Robert Spano Aufnahme aus der Metropolitan Opera, New York


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds

Bewegung im Material Neue Hörstücke von Jirí Suchánek, Ian Mikyska, Martin Rezný und Sindelar Jirí Suchánek Movements Ian Mikyska Hearing not something, but rather according to something, with something Sindelar Garzweiler Martin Rezný Säkkikangas bis 24:00 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin:


4 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

, 04.00, 05.00 WDR aktuell

Antonín Dvorák Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 "Aus der Neuen Welt"; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Hans Zender Wolfgang Amadeus Mozart Rondo, KV 382; Christian von Blohn, Orgel; Kölner Akademie Joseph Rheinberger Requiem Es-Dur, op. 84; Kammerchor Saarbrücken, Leitung: Georg Grün Eduard Erdmann Sinfonie Nr. 1, op. 10; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Israel Yinon Radamés Gnattali Sonatine; Alfredo Mendieta, Flöte; Luis Orlandini, Gitarre Franz Lehár 4 Instrumentalsätze aus "Tatjana"; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Klauspeter Seibel Gabriel Dupont La maison dans les dunes; Marie-Catherine Girod, Klavier Michael Haydn Sinfonie G-Dur; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Edward Elgar The Wand of Youth, Suite Nr. 2, op. 1b; Orchestra of the Welsh National Opera, Leitung: Charles Mackerras Felix Mendelssohn Bartholdy Serenade und Allegro giocoso, op. 43; Tini Wirtz, Klavier; SWR Symphonieorchester, Leitung: Emmerich Smola Marco Uccellini Sonata, op. 4,18; Arcadian Academy, Leitung: Nicholas McGegan Anton Diabelli Pastoralmesse F-Dur, op. 147; Tobias Wall, Knabensopran; Joachim Schleifer, Knabenmezzosopran; Werner Mayr, Knabenalt; Hartmut Quotschalla, Tenor; Ulrich Streckmann, Bass; Kammerchor der Augsburger Domsingknaben; Residenz-Kammerorchester München, Leitung: Reinhard Kammler Benjamin Godard Troix morceaux, op. 51; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: David Reiland Antonio Vivaldi Konzert B-Dur "La Conca"; Accademia Bizantina, Leitung: Ottavio Dantone Josef Myslivecek Sinfonie G-Dur; Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt Robert Schumann Kinderball, op. 130; Eric Le Sage und Denis Pascal, Klavier Georg Friedrich Händel Oboenkonzert g-Moll; Bart Schneemann; Musica Amphion, Leitung: Pieter-Jan Belder Joseph Haydn Orgelkonzert C-Dur, Hob XVIII:5; Norbert Düchtel; L´arpa festante Johann Strauß Die Unzertrennlichen, op. 108, Walzer; Tschechoslowakische Staatsphilharmonie Kosice, Leitung: Alfred Walter


0 Wertungen:      Bewerten