Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Forum

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Raoul Mörchen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Petra Fietzek, Coesfeld


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Elgin Heuerding Heute mit dem Musikrätsel Antonio Salieri: Ouvertüre zur Oper "La fieri di Venezia"; English Chamber Orchestra, Leitung: Richard Bonynge Luigi Boccherini: Se d'un amor tiranno; Sandrine Piau, Sopran; Pulcinella, Leitung: Ophélie Gaillard Jean-Philippe Rameau: Gavotte et 6 Doubles; Tzimon Barto, Klavier Bernd Alois Zimmermann: Souvenir d'ancien ballet, freie Bearbeitung; WDR Sinfonieorchester Chamber Players Franz Schubert: Walzer Nr. 2, aus "36 Original-Tänze", op. 9, D 365; WDR Sinfonieorchester Chamber Players Maurice Ravel: Valses nobles et sentimentales; Rotterdam Philharmonic Orchestra, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Musikrätsel Wolfgang Amadeus Mozart: Andante B-Dur, KV 315; Albrecht Mayer, Oboe; Mahler Chamber Orchestra, Leitung: Claudio Abbado Béla Bartók: Konzert Nr. 3; Zoltán Kocsis, Klavier; Budapester Festival-Orchester, Leitung: Ivan Fischer Bohuslav Martinu: 3 Madrigale für Violine und Viola; Anthony Marwood, Violine; Sally Beamish, Viola Orlando di Lasso: Giovane donna il suo bel volta in specchio; Ensemble Vocal Européen, Leitung: Philippe Herreweghe Erik Satie: La piège de méduse, 7 Stücke; Alexandre Tharaud, Klavier Henri Sauguet: Les Foraines, Ballett; Estonian National Symphony Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Johann Jacob Froberger: Fantasie Nr. 1 C-Dur; Bob van Asperen, Cembalo Johann Samuel Endler: Sinfonia D-Dur; Darmstädter Hofkapelle, Leitung: Wolfgang Seeliger


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Simon Strauss: Römische Tage


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Anna Winterberg Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

28. Juni 1919 - Friedensvertrag von Versailles unterzeichnet Von Almut Finck 10 Millionen gefallene Soldaten, 11 Millionen tote Zivilisten - die schreckliche Bilanz von vier Jahren Weltkrieg. Jetzt sollten Grenzen verschoben werden und ganz neue Länder entstehen. Zur großen Friedenskonferenz ab Januar 1919 strömten 10.000 Menschen nach Paris: Journalisten und Fotografen, Kartografen, Diplomaten, wichtige Staatsoberhäupter und Regierungschefs kleiner Länder, Waffenhändler und Spione, illustre Figuren wie Lawrence von Arabien in weißem Gewand, der Aga Khan, der Führer der zionistischen Bewegung Chaim Weizmann, die rumänische Königin Maria und auch ein aus Indochina stammender junger Küchengehilfe, der einmal unter dem Namen Ho Chi Minh bekannt werden wird. Jeder hegte Hoffnungen, jeder versprach sich etwas anderes von den Verhandlungen, die ursprünglich drei bis vier Wochen dauern sollten, sich aber auch noch nach Unterzeichnung des Versailler Vertrags Ende Juni 1919 hinzogen bis ins Jahr 1920. Frankreich etwa wollte Deutschland so schwächen, dass es das Nachbarland nie wieder würde angreifen können. Und: Frankreich hatte den Rhein als Staatsgrenze gefordert. Das konnte verhindert werden.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Annette Hager Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Wüstenratten Von John Gradwell Ein Drehbuch mit tödlichem Inhalt Übersetzung aus dem Englischen: Karin Rausch Martin Shoreham: Andreas Fröhlich Jade Price: Janina Fautz Charlie Price: Bruno Winzen Stephen Kramer: Felix Vörtler Edwin Sewell: Martin Brambach Karl Trent: Matthias Kiel Dave Sackville: Nic Romm Mann an der Hotelrezeption: Frank Musekamp Gill Prutten: Lilia Lehner Alan Marsden: Stefko Hanushevsky Bernard Jolly: Volker Risch Regie: Thomas Leutzbach Wiederholung: WDR 5 Sa 17.04 Uhr


35 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert live

Mit Nicolas Tribes Romanische Nacht Mythen und Legenden Die lange Nacht, live in WDR 3, bildet traditionell den Höhepunkt des Festivals Romanischer Sommer in Kölns größter romanischer Kirche, St. Maria im Capitol. Den Zuhörern wird ein diverses Programm zwischen mittelalterlicher Musik, Folklore und Zeitgenössischem geboten. Das übergeordnete Thema des Romanischen Sommers in diesem Jahr sind Mythen und Legenden, welchen die Sängerin Mariana Sadovska in virtuosen Interpretationen ukrainischer Lieder nachspürt. Das französische Ensemble Dialogos erzählt entlang mittelalterlicher Melodien von einem Eklat in der Kathedrale von Winchester um das Jahr 1000. "Path of miracles" von Jaby Talbot ist eine Wallfahrt auf den Spuren des Heiligen Jakobus. Das vielsprachige Werk verbindet sakrale Texte und Pilgerthemen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen. Dazwischen tritt der berühmte Flötist Stefan Temmingh mit "zeitgenössischen Interventionen". Mariana Sadovska: Ukrainian Calling Stefan Temmingh: Improvisation auf "Um Home", traditionelles Lied der Xhosa / Improvisation auf "Lamento di Tristano" und "Trotto" / Improvisation auf "Bim Bam Bum", Gedicht von Christian Morgenstern Walter Mays: Moondances - Three Native American Sketches Willem Jeths: The Conspiracy of CC Claude Debussy: Syrinx Ensemble Dialogos: Nexus Winchester, a putsch in the cathedral around 1000 Joby Talbot: Path of Miracles Mariana Sadovska, Gesang und indisches Harmonium; Stefan Temmingh, Blockflöte; Kammerchor Consono; Ensemble Dialogos Übertragung aus St. Maria im Capitol, Köln


23 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Franz Schubert: Sinfonie E-Dur, D 729; SWR Symphonieorchester, Leitung: Alun Francis Claude Debussy: Sonate F-Dur; Gaby Pas-van Riet, Flöte; Gunter Teuffel, Viola; Xavier de Maistre, Harfe Ralph Vaughan Williams: Three Portraits from "The England of Elizabeth"; Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Leitung: Karl-Heinz Steffens Franz Xaver Schnizer: Domine ad adjuvandum me; Annette Ruoff, Sopran; Birgit Huber, Alt; Hans-Jürgen Schöpflin, Tenor; Daniel Kaleta, Bass; Stefan Bleicher, Orgel; Camerata vocalis der Universität Tübingen; SWR Symphonieorchester, Leitung: Alexander Sumski Richard Strauss: Rosenkavalier-Suite; SWR Symphonieorchester, Leitung: Georges Prêtre ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert D-Dur, KV 175; Orchestre de Chambre de Lausanne, Solist und Leitung: Christian Zacharias Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll, BWV 1001; Rüdiger Lotter, Violine Xavier Lefèvre: Klarinettenkonzert Nr. 4 B-Dur; Eduard Brunner; Münchener Kammerorchester, Leitung: Reinhard Goebel Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 12; Dénes Várjon, Klavier Frank Martin: Symphonie concertante; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Matthias Bamert ab 04:03: Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll, op. 81; Bamberger Symphoniker, Leitung: Yoel Gamzou Christian Sinding: Sonate im alten Stil, op. 99; Henning Kraggerud, Violine; Christian Ihle Hadland, Klavier Paul Dukas: Le roi Lear, Ouvertüre; Württembergische Philharmonie Reutlingen, Leitung: Fabrice Bollon ab 05:03: Johann Christoph Pepusch: Konzert F-Dur; Kinga Gáborjáni, Violoncello; Sally Holman, Fagott; Harmonious Society of Tickle-Fiddle Gentlemen, Leitung: Robert Rawson Frédéric Chopin: Barcarolle Fis-Dur, op. 60; Daniil Trifonov, Klavier Antonio Vivaldi: Konzert B-Dur; Xenia Löffler, Oboe; Georg Kallweit, Violine; Akademie für Alte Musik Berlin Reynaldo Hahn: Lumières, aus "Divertissement pour une fête de nuit"; Géraud Etrillard, Saxofon; Alain Jacquon, Klavier; Romain Maisonnasse und Pierre-Olivier Schmitt, Schlagwerk; Frank Sibold, Glockenspiel; Ensemble Initium; Orchestre des Pays de Savoie, Leitung: Nicolas Chalvin Juliusz Zarebski: Divertissement à la polonaise, op. 12; Maria Szymanowska Piano Duo Anonymus: Suite für Barockensemble; Trombastic; Il Giardino d'Amore, Leitung: Stefan Plewniak Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten