Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Tonart

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Emmanuel Chabrier Cortège burlesque; Philippe Corre und Edouard Exerjean, Klavier Samuel Barber Ouvertüre zur Sheridans Komödie "Die Lästerschule"; Atlanta Symphony Orchestra, Leitung: Yoel Levi Wolfgang Amadeus Mozart Trio Es-dur, KV 498 für Klavier, Klarinette und Viola; Leif Ove Andsnes, Klavier; Martin Fröst, Klarinette; Antoine Tamestit, Viola Henry Purcell O Solitude; Sylvia McNair, Sopran; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Giuseppe Verdi Romanze des Don Carlos, aus der Oper "Don Carlos"; Plácido Domingo, Tenor; Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden, Leitung: Carlo Maria Giulini Gabriel Fauré Violinsonate Nr. 1 A-dur, op. 13; Judith Ingolfsson, Violine; Vladimir Stoupel, Klavier Marco A. Ferro Sonata Nr. 10; l'Amoroso, Viola da gamba und Leitung: Guido Balestracci Gaetano Donizetti Arie der Maria "D'un cor che muore", aus "Maria Stuarda"; Edita Gruberova, Sopran; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Giuseppe Patanè Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 a-moll, op 56 "Schottische"; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Johann Sebastian Bach Aria variata alla maniera italiana a-moll, BWV 989; Glenn Gould, Klavier Giuseppe Sammartini Concerto C-dur; Rainer Zipperling, Violoncello piccolo; Camerata Köln


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Theodor Storm: Eekenhof


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 21. September 1947 Der Geburtstag des amerikanischen Schriftstellers Stephen King Von Jana Fischer Er hat ganze Generationen das Fürchten gelehrt: Stephen King, vor 70 Jahren im beschaulichen Maine geboten, lässt er das Grauen am liebsten hinter scheinbar harmlosen Alltagsfassaden hervorbrechen: düster, makaber und so fesselnd, dass man sich dem Sog der Finsternis kaum entziehen kann. Seit er in seinem ersten Roman "Carrie" die Titelheldin in der Kleinstadt Chamberlain wüten ließ, ist eine unüberschaubare Anzahl an King-Klassikern entstanden. Selbst wer seine Bücher nicht kennt, hat sich vermutlich schon einmal von einer der zahlreichen Verfilmungen gruseln lassen und ist gemeinsam mit Jack Nicholson in "Shining" langsam dem Wahnsinn anheimgefallen. In mehr als vierzig Jahren ist der Name "Stephen King" fast zum Synonym für "Horror" geworden. Der Mann hinter den Gruselszenarien ist zum Glück weniger furchteinflößend als seine Fantasiewelten: "Was ich auf der letzten Tour am meisten gehört habe: ,Sie haben mich zu Tode erschreckt. Können Sie mich umarmen?'"


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Die seltsamste Liebesgeschichte der Welt Von Peter Hirche Komposition: Wolfgang Wölfer Sie: Gisela Trowe Er: Paul Edwin Roth Regie: Hans Bernd Müller Aufnahme des SWF Von fast jedem wird sie geträumt, die seltsamste Liebesgeschichte der Welt: Zwei junge Menschen in sehr verschiedenen Lebensumständen erträumen sich ihren Partner.


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Chor.com 2017 Ugis Praulins The Nightingale David Lang The Little Match Girl Passion Tabea Debus, Blockflöte; WDR Rundfunkchor Köln, Leitung: Nicolas Fink Aufnahme aus St. Marien, Dortmund


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Szene NRW - Aktuelles aus der Region Das 31. Jazzfestival Viersen 2017 bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-dur, op. 43; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Mariss Jansons Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenquintett A-dur, KV 581; Eduard Brunner; Hagen-Quartett Edward Elgar Cockaigne, op. 40, Ouvertüre; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Karl Sollack Antonio Vivaldi Oboenkonzert C-dur; François Leleux; Münchener Kammerorchester Robert Schumann Der Bleicherin Nachtlied, op. 91,5; Frauenchor des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Rupert Huber Henri Wieniawski Polonaise D-dur, op. 4; Suyoen Kim, Violine; Tomoko Nishikawa, Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 1 C-dur; Concerto Köln Johann Sebastian Bach 15 dreistimmige Sinfonien, BWV 787-801; Evgeni Koroliov, Klavier Alla Pavlova Sinfonie Nr. 5 fis-moll/d-moll; Tschaikowsky Sinfonieorchester des Moskauer Rundfunks, Leitung: Vladimir Ziva Franz Schubert 2 Scherzi, D 593; Maria João Pires, Klavier John Rutter Suite antique; Duke Dobing, Flöte; Wayne Marshall, Cembalo; City of London Sinfonietta, Leitung: John Rutter Edvard Grieg Aus Holbergs Zeit, op. 40; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Ludwig van Beethoven 14 Variationen Es-dur, op. 44; Trio Fontenay Dietrich Buxtehude O clemens, o mitis; Greta de Reyghere, Sopran; Ricercar Consort Isaac Albéniz Spanische Rhapsodie, op. 70; Jean-François Heisser, Klavier; Orchestre de Chambre de Lausanne, Leitung: Jesús López Cobos Georg Friedrich Händel Ouvertüre D-dur; Susan Williams, Trompete; La Stravaganza Köln, Leitung: Andrew Manze Antonio Salieri Non tanto allegro, aus "Pafio e Mirra"; Mannheimer Mozartorchester, Leitung: Thomas Fey Maurice Ravel Jeux d'eau; Bertrand Chamayou, Klavier Joseph Haydn Finale aus dem Streichquartett C-dur, op. 74,1; Schuppanzigh-Quartett Franz Berwald Konzertstück F-dur; Karen Geoghegan, Fagott; Orchestra of Opera North, Leitung: Benjamin Wallfisch Johann Sebastian Bach Air, aus der Orchestersuite Nr. 3 D-dur, BWV 1068; Les Violons du Roy, Leitung: Bernard Labadie Alexander Glasunow Hochzeitsmarsch Es-dur, op. 21; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Neeme Järvi