Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Mosaik

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Ludwig van Beethoven Klavierstück B-dur; Linda Nicholson, Hammerklavier Franz Schubert Die Geselligkeit, D 609; Marlis Petersen, Sopran; Anke Vondung, Alt; Werner Güra, Tenor; Konrad Jarnot, Bass; Christoph Berner, Klavier Franz Schubert Rondo D-dur, op. posth. 138, D 608; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Gioacchino Rossini Gebet des Moses "Dal tuo stellato soglio", aus der Oper "Mosè in Egitto"; Ruggero Raimondi, Bariton; Ambrosian Opera Chorus; Philharmonia Orchestra, Leitung: Claudio Scimone Niccolò Paganini Variazioni di bravura sul Sol di "Mosè" di Rossini; Salvatore Accardo, Violine; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Franco Tamponi Claude Debussy Fantasie; Aldo Ciccolini, Klavier; Orchestre National de l´ORTF, Leitung: Jean Martinon Camille Saint-Saëns La fiancée du Timbalier; Lucile Vignon, Mezzosopran; Orchestre national d´Île de France, Leitung: Jacques Mercier Audefroy-le-Bâtard Belle Doëtte; Marcel Mouloudji, Gesang; Orchestre François Rauber Wolfgang Amadeus Mozart Serenade c-moll, KV 388; Orchestre des Champs-Élysées, Leitung: Philippe Herreweghe Béla Bartók Im Freien, 5 Stücke für Klavier; Michel Béroff Pietro Gaetano Boni Sonata g-moll, op. 1,9; Marco Ceccato, Violoncello; Accademia Ottoboni Witold Lutoslawski Konzert für Orchester; Staatliches Polnisches Rundfunk-Sinfonieorchester, Leitung: Witold Lutoslawski Franz Liszt Bagatelle ohne Tonart; Arcadi Volodos, Klavier


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Tove Jansson: Das Winterbuch


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 25. Januar 1943 Der Geburtstag des Schlagersängers Roy Black Von Ariane Hoffmann Schwarzes Haar, helle Augen und ein Grübchen am Kinn - der Sänger Roy Black war das deutsche Sexsymbol der 60er Jahre. Mit seinem Hit "Ganz in Weiß" brachte er Millionen von Mädchen und Frauen auf Ideen und wurde zu Deutschlands größtem Schlager-Star. Geboren wurde er als Gerhard Höllerich in Strassberg bei Augsburg. Er spielte Gitarre und sang in einer Beat-Band. Doch erst als er Mitte der 1960er Jahre von der englischen zur deutschen Sprache und vom Rock zum Schlager wechselte, kam seine Karriere in Gang. Bis 1974 verkaufte Roy Black rund 10 Millionen Singles und 1,5 Millionen Alben. Gleichzeitig feierte er Erfolge als Schauspieler in seichten Lach- und Musikfilmen. Nach der Hochzeit 1974 mit dem Fotomodell Silke Vagst brach seine Karriere ein. Roy Black begann zu trinken. 2 Jahre später gelang ihm mit Erfolgsproduzent Ralph Siegel ein Comeback.1985 wurde seine Ehe geschieden und die Alkoholprobleme wurden stärker. Ein Jahr später musste ihm eine neue Herzklappe eingesetzt werden. In den 1990er Jahren feierte er noch mal große Erfolge als Star der RTL-Fernsehserie "Ein Schloss am Wörthersee" und fand ein neues privates Glück mit Carmen Böning. Ganz plötzlich - am 9. Oktober 1991 - starb Roy Black einsam in seiner bayerischen Fischerhütte an Herzversagen - und seine Fans waren "ganz in Schwarz".


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Die drei Sonnen (4) Hörspiel in 12 Teilen nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Wang Miao: Roman Knizka Experte/Systemadministrator/Chauffeur: Thomas Loibl Ding Yi: Matthias Bundschuh Chang Weisi: Walter Gontermann Rebell 1/Offizier 1/Wache/Posten: Nikolaus Benda Shen Yufei: Katharina Schmalenberg Professor/Arzt: Rainer Homann Romanautorin/Frau/Rebellin 3: Edda Fischer Kind: Jakob Roden Shih Qiang: Robert Gallinowski Pan Han: Daniel Berger Shao Lin/Yang Dong: Bettina Engelhardt Zhang: Ralf Drexler Evans: Mark Oliver Bögel Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick Polizist 1: Dennis Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

WDR 3 Sonntagskonzerte Guillaume Dufay Ce jour de l´an, in einer Bearbeitung von Julian Podger / O sancte Sebastiane, Motette / Entre vous, gentils amoureux, Rondeau / Je me complains piteusement, Ballade / Je requier a tous amoureux, Rondeau / Flos florum, Motette / Ave regina caelorum, Motette / Las, que feray? Ne que je devenray?, Rondeau / Estrinez moy, je vous estrineray, Rondeau / Et pour certain, in einer Bearbeitung von Julian Podger / Vasilissa, ergo gaude, Motette / Vergene bella, Motette / Je vous pri, Chanson / Tant que mon argent, Chanson / Ma tres douce amie, Chanson / J´atendray tant, Rondeau / A laquelle je puisse / Resvelliés vous et faites chiere lye, Ballade / Mon bien m´amour, Rondeau / Salve flos tusce, Motette / Vos nunc etrusce, Motette / Donnés l´assault, Rondeau / Ce jour de l´an, Rondeau / Puisque vous estez campieur, Rondeau / Et laquelle Gothic Voices Aufnahme aus der Trinitatiskirche, Köln


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Szene NRW - Aktuelles aus der Region Vorschau auf das WDR 3 Jazzfest 2018 in Gütersloh bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Joseph Haydn Te Deum C-dur, Hob XXIIIc:2; Camilla Tilling, Sopran; Sara Fulgoni, Alt; Kurt Streit, Tenor; Tómas Tómasson, Bass; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Riccardo Muti Ermanno Wolf-Ferrari Venezianische Suite a-moll, op. 18; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Ulf Schirmer Peter Tschaikowsky Violinkonzert D-dur, op. 35; Vadim Repin; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Mstislaw Rostropowitsch Arnold Bax Harfenquintett; Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Robert Schumann Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 97 "Rheinische"; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Johann Friedrich Fasch Suite F-dur; Margret Baumgartl, Violine; Dresdner Barockorchester Saverio Mercadante Flötenkonzert Nr. 1 E-dur, op. 49; Jean-Pierre Rampal; English Chamber Orchestra, Leitung: Claudio Scimone Alban Berg 7 frühe Lieder; Barbara Bonney, Sopran; Königliches Concertgebouw Orchester Amsterdam, Leitung: Riccardo Chailly Louise Farrenc Quintett Nr. 1 a-moll, op. 30; Schubert Ensemble of London Niels Wilhelm Gade Sinfonie Nr. 7 F-dur, op. 45; Danish National Radio Symphony Orchestra, Leitung: Christopher Hogwood Leos Janácek Lachische Tänze; Philharmonisches Orchester Rotterdam, Leitung: James Conlon Michail Glinka Rezitativ, Kavatine und Arie des Ruslan, aus der Oper "Ruslan und Ludmila"; Ildar Abdrazakov, Bass; Kaunas City Symphony Orchestra, Leitung: Constantine Orbelian Joseph Haydn Doppelkonzert F-dur, Hob XVIII:6; Andreas Staier, Hammerklavier; Freiburger Barockorchester, Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz Franz von Suppé Ouvertüre zur Operette "Dichter und Bauer"; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Antonio Soler Fandango d-moll; Nils Mönkemeyer, Viola; Klaus-Dieter Brandt, Violoncello; Andreas Arend, Gitarre und Theorbe; Thomas Zscherpe, Kontrabass; Sabine Erdmann, Cembalo; Anja Herrmann, Schlagwerk Georges Bizet Sunrise over Seville; Ksenija Sidorova, Akkordeon; Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra, Leitung: Sascha Goetzel Antonio Rosetti Fagottkonzert C-dur; Kurpfälzisches Kammerorchester, Solist und Leitung: Eckart Hübner Nikolai Kapustin Nearly Waltz, op. 98; Robert Witt, Violoncello; Clorinda Perfetto, Klavier Pablo de Sarasate Zigeunerweisen, op. 20; Arabella Steinbacher, Violine; Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, Leitung: Lawrence Foster