Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Bohuslav Martinu Tanz der Schmetterlinge, aus "Motýl který dupal"; Prague Symphony Orchestra, Leitung: Jirí Belohlávek Leonardo Leo Arie des Decius, aus "Zenobia in Palmira", Dramma per musica in 3 Aken; Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Il Giardino Armonico, Leitung: Giovanni Antonini Robert Schumann Papillons, op. 2; Matthias Kirschnereit, Klavier Ernest Chausson Poème, op. 25; Julia Fischer, Violine; Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, Leitung: Yakov Kreizberg Claude Debussy 5 Préludes; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Roland Kluttig Raoul Koczalski Valse fantastique h-moll, op. 49; Ingolf Wunder, Klavier Miroslaw Skorik Melodie a-moll; Szymanowski Quartett Sergej Prokofjew 5 Mélodies, op. 35a; Kolja Blacher, Violine; Wassilij Lobanow, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Rezitativ und Rondo "Ch´io mi scordi te? - Non temer amato bene", aus einer Bearbeitung der Oper "Idomeneo", KV 505; Magdalena Kozená, Sopran; Orchestra of the Age of Enlightenment, Leitung: Simon Rattle Johann Nepomuk Hummel Quintett es-moll, op. 87; Nepomuk Fortepiano Quintett Franz Schubert Frühlingssehnsucht / Ständchen, aus "Schwanengesang", 13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine, D 957 und "Die Taubenpost", D 965a; Stephan Genz, Bariton; Michel Dalberto, Klavier Richard Strauss Duett-Concertino; Thorsten Johanns, Klarinette; Ole Kristian Dahl, Fagott; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Dan Ettinger


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

T.C. Boyle: Tod in Kitchawank


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 23. April 2013 In Indien wird das "Gesetz gegen sexuelle Belästigung von Frauen am Arbeitsplatz" unterzeichnet Von Julia Schäfer Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt gehören zum Alltag vieler Frauen, wie nicht zuletzt die Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #MeToo gezeigt haben. Oft geht es dabei um Macht, Status und tradierte Rollenbilder. In Indien basiert die systematische Unterdrückung von Frauen nicht nur auf einer patriarchalen Gesellschaftsordnung, sondern auch auf einem jahrtausendealten Kastenwesen, sowie einem korrupten Polizei- und Justizapparat. Nach der brutalen Gruppenvergewaltigung und dem Tod einer Studentin in Delhi im Dezember 2012 protestierten Hunderttausende monatelang auf den Straßen Indiens. Die Politik reagierte, indem sie vorhandene Gesetze verschärfte und neue einführte, zum Beispiel das "Gesetz gegen sexuelle Belästigung von Frauen am Arbeitsplatz". Doch was nützen Gesetze, wenn Betroffene Angst haben sexuelle Übergriffe anzuzeigen? Wer unterstützt sie dabei? Was tun moderne Unternehmen für die Gleichberechtigung? Wie emanzipieren sich Frauen auf dem Land und in der Stadt?


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Hör mal Kino - eine Woche über Filmton Time for Love: Train to Berlin Marlene Dietrich als Hörspielstar Bearbeitung und Regie: Brigitte Ahrem Marlene Dietrich: Diane la Volta Deutsche Zwischentexte: Christian Brückner Aufnahme CBS/SFB-ORB Anschließend: WDR 3 Foyer Es war keine Seltenheit, dass bekannte Hollywood-Schauspieler wie Marlene Dietrich in den 50er Jahren auch im Radio auftraten. Was kaum einer weiß: Die Dietrich hatte eine eigene Hörspielserie!


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Frank Bridge Summer, Tondichtung für Orchester Sergej Prokofjew Klavierkonzert Nr. 3 C-dur, op. 26 Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr. 1 g-moll, op. 13 Beatrice Rana, Klavier; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Michail Jurowski Aufnahme aus der Royal Festival Hall, London Der weltweit gern gesehene Gast-Dirigent Michail Jurowski ­- Vater des Chefdirigenten des LPO, Vladimir Jurowski - präsentiert drei Werke voller Melodienreichtum und musikalischer Einfälle. In diesem Konzert stehen sich ein flüchtiger britischer Sommer und ein energischer russischer Winter gegenüber. Tschaikowskij und Bridge wandeln ihre Eindrücke dieser beiden gegensätzlichen Jahreszeiten und Länder in fantasieanregende Orchesterwerke. Umrahmt von diesen beiden selten gespielten Stücken interpretiert die Pianistin Beatrice Rana Prokofjews populäres und virtuoses 3. Klavierkonzert. Die intelligenten und einfühlsamen Interpretationen der jungen Pianistin erfreuen sich großer Beliebtheit. Ranas Einspielung von Bachs Goldberg Variationen wurde von der New York Times in die Liste der 25 besten Klassik-Aufnahmen des Jahres 2017 aufgenommen. Die britische Zeitschrift Gramophone ernannte die Italienerin zum "Young Artist of the Year 2017".


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Das Earl Hines Quartet in der Berliner Philharmonie Aufnahme vom 7. November 1970 A Monday Date bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Antonio Vivaldi Violonkonzert F-dur; Akademie für Alte Musik Berlin Hans Franke Klavierkonzert Nr. 1 F-dur, op. 796; Oliver Triendl; Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt/Oder, Leitung: Christian Hammer Charles Koechlin Trois poèmes du "Livre de la jungle", op. 18; Iris Vermillion, Mezzosopran; Johan Botha, Tenor; Ralf Lukas, Bariton; RIAS Kammerchor; Radio-Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: David Zinman Peter Tschaikowsky Manfred-Sinfonie, op. 58; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Vasily Petrenko Carl Maria von Weber Grand Duo concertant Es-dur, op. 48; Jon Manasse, Klarinette; Jon Nakamatsu, Klavier Robert Schumann Violoncellokonzert a-moll, op. 129; Sol Gabetta; Kammerorchester Basel, Leitung: Giovanni Antonini Peter Tschaikowsky Streichsextett d-moll, op. 70 "Souvenir de Florence"; Wiener Streichsextett Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 1 c-moll, op. 11; Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Leitung: Andrés Orozco-Estrada Ottorino Respighi Antiche danze ed arie, Suite Nr. 3; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Henry Raudales Claude Debussy Pour le piano; Noriki Ogawa, Klavier Igor Strawinsky Le baiser de la fée, Suite; Russisches Nationalorchester, Leitung: Wladimir Jurowski Josef Kreutzer Trio A-dur; Bettina Fuchs, Flöte; Gunter Pretzel, Viola; Rosmarie Schmid-Münster, Harfe Charles-Auguste de Bériot Scéne de Ballet, op. 100; Itzhak Perlman, Violine; Juilliard Orchestra, Leitung: Lawrence Foster Charlos Fariñas Alta Gracia; Yamile Cruz Montero, Klavier Artie Shaw Klarinettenkonzert; Sharon Kam; London Symphony Orchestra, Leitung: Gregor Bühl Emmanuel Chabrier Habanera; Orchestre de la Suisse Romande, Leitung: Neeme Järvi Astor Piazzolla Oblivion; Gidon Kremer, Violine; Kremerata Baltica