Jetzt läuft auf SWR2:

ARD-Nachtkonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Jean-Philippe Rameau: "Les surprises de l'Amour", Ouvertüre Les Talens Lyriques Leitung: Christophe Rousset Luigi Tomasini: Trio G-Dur Esterházy Ensemble Carl Nielsen: "Pan und Syrinx" op. 49 Sinfonieorchester des Dänischen Rundfunks Leitung: Herbert Blomstedt Nikolaj Medtner: 2 Märchen op. 8 Marc-André Hamelin (Klavier) Georg Philipp Telemann: Violinkonzert Nr. 3 D-Dur L'Orfeo Barockorchester Violine und Leitung: Elizabeth Wallfisch Johann Strauß: "Morgenblätter", Walzer op. 279 Wiener Philharmoniker Leitung: Nikolaus Harnoncourt


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 16.11.1915: Die Coca-Cola Flasche erhält ein Patent Von Alfred Schmit 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Kaffee - Vom "Türkentrunk" zum Trendgetränk Von Dimitrios Kisoudis Kaffee wird auch "schwarzes Gold" genannt, denn die getrockneten Samen der Kaffeepflanze sind ein bedeutender Faktor im Welthandel. Entdeckt wurde der Kaffee in Äthiopien. Im Jemen wurde er erstmals kultiviert, angeblich von Derwischen des Sufi-Ordens, die sich mit seinem Koffein in spirituelle Stimmung tranken. Im Abendland wurde das Getränk lange misstrauisch als "Türkentrunk" beäugt; man vermutete, dass es die Nerven schwäche und krank mache. Die ambivalente Einstellung hat sich bis heute erhalten. Erhöht Kaffee den Blutdruck, macht er sogar süchtig? Oder beugt er Krebs und Alzheimer vor? Längst ist das "schwarze Gold" ein Schmiermittel der arbeitsteiligen Gesellschaft, und die heutige Kaffeehauskultur reicht vom klassischen Wiener Café bis zur Latte-Macchiato-Lounge mit freiem WLAN. "Kalt gebrüht" oder in Flaschen abgefüllt, liegt Kaffee seit neuestem wieder im Trend. Was ist das Geheimnis seines Erfolgs? (Produktion 2016)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Musikalische Annäherungen an Eduard Mörike (4) "Nur fast so wie im Traum ist mir's geschehn" Mit Bettina Winkler


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Der große Vertrag in meiner kleinen Welt Wie sich das CETA-Abkommen auf die Wasserversorgung auswirken kann Von Bettina Weiz Dass große internationale Verträge auch in der Region ankommen, zeigte das wallonische Regionalparlament mit seinem Nein im Herbst letzten Jahres zum CETA Abkommen. Wie sich nun dieser über tausend Seiten füllende Vertrag auf den Alltag am Beispiel der Wasserversorgung auswirken kann, dem geht Autorin Bettina Weiz nach. Sie hat im Wasserwerk, am Brunnen und im Wassereinzugsgebiet nachgefragt. Das kanadisch-europäische Freihandelsabkommen CETA ist zwar im April in großen Teilen in Kraft getreten, aber darüber, ob die besonders strittigen Passagen wirksam werden, müssen die nationalen Parlamente wie etwa der Bundestag noch abstimmen. Auch das Bundesverfassungsgericht hat noch einige Entscheidungen dazu zu treffen. Kritiker halten das Vertragswerk für eine Gefahr, zum Beispiel könnte er die Wasserversorgung beeinträchtigen.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Wolfgang Scherer Antonio Vivaldi: Violin Concerto h-Moll RV 390 Fabio Biondi (Violine und Leitung) Ensemble Galante Louis Spohr: Violinkonzert A-Dur op. 1 Nr. 1 Ulf Hoelscher (Violine) Radio-Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Christian Fröhlich Johann Ladislaus Dussek: Klavierkonzert g-Moll op. 49 Andreas Staier (Hammerflügel) Concerto Köln Antonio Vivaldi: Violin Concerto h-Moll RV 390 Fabio Biondi (Violine und Leitung) Ensemble Galante


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert - LIVE

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Beatrice Rana (Klavier) Leitung: Pablo González Nikolaj Rimskij-Korsakow: Ouvertüre zur Oper "Die Mainacht" Sergej Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26 (Liveübertragung aus dem SWR-Studio Kaiserslautern)


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Der Ball(3/4) Roman von Irène Némirovsky Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer Gelesen von Nina Hoss


14.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Riad Sattouf: Der Araber von morgen Eine Kindheit im Nahen Osten (1985-1987). Band 3 Aus dem Französischen von Andreas Platthaus Knaus Verlag 152 Seiten 19,99 Euro Der französische Comicautor und Filmregisseur Riad Sattouf, 1978 in Paris geboren, wurde in Frankreich unter anderem durch seinen wöchentlichen Comic für das Satiremagazin Charlie Hebdo bekannt. Seine auf fünf Bände angelegte Graphic Novel "Der Araber von morgen" wurde schnell ein Welterfolg zwischen Paris und New York. Der erste Band schildert "Eine Kindheit im Nahen Osten" in den Jahren 1978 bis 1984. Der jetzt erschienen dritte Band umfasst die Jahre 1985 bis 1987. Martina Wehlte stellt ihn vor.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - Medien-Tipp


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

"Platte machen" - Wie leben Obdachlose? Es diskutieren: Claudia Brüning, Referentin beim Sozialamt der Stadt Stuttgart Stefanie Schweda, Sozialarbeiterin in der Tagesstätte für Wohnungslose der Caritas in Mannheim Dr. Thomas Specht, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V., Berlin Gesprächsleitung: Michael Risel Sie sitzen in Fußgängerzonen, betteln in der S-Bahn, schlafen in Hauseingängen - Obdachlose gibt es in jeder größeren deutschen Stadt. Wie viele es sind, weiß niemand - Schätzungen gehen von mehreren Zehntausend aus. Unter ihnen sind viele Arbeitsmigranten aus Osteuropa, aber auch Menschen, die in unserer Gesellschaft komplett den Halt verloren haben. Trennung, Drogen, Jobverlust - die Gründe für den sozialen Abstieg sind vielfältig. Und doch heißt es oft: Niemand müsse in Deutschland obdachlos sein - das Sozialsystem fange alle auf. Stimmt das? Wie schafft man es, ohne ein Dach über dem Kopf zu überleben - und wie gelingt die Rückkehr in eine bürgerliche Existenz? (Wiederholung vom 10.10.2016)


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Charlie Parker: Cool blues Charlie Parker Quartet Charlie Parker: Chi-Chi Charlie Parker Quartet Charlie Parker: Now's the time Charlie Parker Quartet


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Hörer live Diskutieren Sie mit!


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Alte Musik

RheinVokal 2017 Ensemble Correspondances Leitung: Sebastien Daucé Guillaume-Gabriel Nivers: Prélude en ré Gregorianischer Choral: Hodie Maria virgo Guillaume-Gabriel Nivers: Quam Pulchra es Louis-Nicolas Clérambault: O salutaris Gregorianischer Choral: Pulchra es Guillaume-Gabriel Nivers: Laudetur Domine Salvum Henri Dumont: O Præcelsum Michel-Richard Lalande: Cantique Marc-Antoine Charpentier: Salve regina Henri Dumont: Desidero te millies Quam pulchra es Marc-Antoine Charpentier: Ave regina caelorum Gregorianischer Choral: O Mors Louis-Nicolas Clérambault: Miserere (Konzert vom 15. Juli in der Basilika St. Martin, Bingen) Barocke Gesänge aus dem katholischen Frankreich: In Saint-Cyr bei Versailles, wo sich heute die Kadettenschule des französichen Militärs erhebt, gründete einst der Sonnenkönig ein Kloster für Töchter verarmter Adelsfamilien. Täglich wandelten die jungen Nonnen singend durch die weiten Gänge der "Maison-royale de Saint-Louis". Die besten Organisten von Paris - Nivers, Dumont, Clérambault - schrieben für sie hinreißend schöne Gesänge über die Jungfrau Maria, das Altarsakrament und die Passion Christi. Das junge Ensemble "Correspondances" aus Lyon erweckte diese mystischen Momente aus dem Munde junger Französinnen des Barock zu neuem Leben.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Radiophon

Musikcollagen Von Gaby Beinhorn


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel-Studio

Fressen, kaufen, gassi gehen - oder Die Treue hat einen Hund Hörspiel von Gabriele Kögl Mit: Sylvia Haider, Johanna Orsini-Rosenberg u. a. Regie: Philip Scheiner (Produktion: ORF 2017) Frustriert vom Leben sind die beiden Frauen, die in die Jahre gekommen sind, in denen die Männer nochmals richtig loslegen meinen zu müssen. Unverhüllt zynisch, liebessehnsüchtig, verzweifelt und konsumbesessen suchen die zwei Damen noch immer nach dem bisschen Glück, das ihnen in Jugendjahren versprochen wurde, sich aber nicht einstellte; und das jetzt vom Alter unbarmherzig begrenzt wird. Die eine will ihr Leid durch den Kauf eines weiteren neuen Mantels zum Verschwinden bringen, die andere besorgt sich einen Hund, um mit des Menschen treustem Begleiter doch noch einen Abglanz von Wärme zu erfahren. Diese schrille Groteske umkreist mit gnadenlosem schwarzen Humor weibliche Torschlusspanik.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 NOWJazz

Zum 50. Mal! Das SWR NEWJazz Meeting Ein Preview des aktuellen Jahrgangs Von Günther Huesmann Das legendäre Klanglabor des SWR für improvisierte Musik, das SWR NEWJazz Meeting, wird in diesem Jahr zum 50. Mal stattfinden. Seit seiner Gründung 1966 ist das Ziel stets dasselbe geblieben: Künstlerinnen und Künstlern dabei zu helfen, spannende Projekte zu entwickeln, die unter herkömmlichen Bedingungen nur schwer zu realisieren sind. Die Idee: der Rundfunk gibt Improvisatorinnen und Improvisatoren einen Raum, in dem sie unabhängig von den Zwängen des Business ihre Ideen unter rein musikalischen Gesichtspunkten austauschen und entwickeln können - in den verschiedensten Besetzungen, vom Solo bis zur Big Band. In diesem Jahr wird der 24-jährige brasilianische Gitarrist Pedro Martins das SWR NEWJazz Meeting kuratieren. Dafür hat er das Sextett Spider's Egg formiert, das in dieser Form noch nie zusammengespielt hat. Wir stellen in der heutigen Sendung jene Musikerinnen und Musiker vor, die beim 50. SWR NEWJazz Meeting am 24. November in Mannheim, am 25. November in Tübingen und am 26. November in Karlsruhe auftreten werden.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr" Symphonieorchester des BR Leitung: Mariss Jansons Sergej Prokofjew: Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 Solisten des Symphonieorchesters des BR Gabriel Fauré: "Pelléas et Mélisande", Suite op. 80 Symphonieorchester des BR Leitung: Riccardo Muti Johannes Brahms: 5 Gesänge op. 104 Chor des BR Leitung: Peter Dijkstra Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenkonzert C-Dur KV 314 François Leleux (Oboe) Symphonieorchester des BR Leitung: Colin Davis Hector Berlioz: "Cléopâtre" Vesselina Kasarova (Mezzosopran) Symphonieorchester des BR Leitung: John Eliot Gardiner


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Sonate G-Dur BWV 1019 Viktoria Mullova (Violine) Ottavio Dantone (Cembalo) Frank Bridge: Suite e-Moll BBC National Orchestra of Wales Leitung: Richard Hickox Gustav Mahler: "Ich atmet' einen linden Duft" "Um Mitternacht" "Ich bin der Welt abhanden gekommen" Daniel Schmutzhard (Bariton) Franui Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Andris Nelsons


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Claudio Monteverdi: "Ohimè ch'io cado" Philippe Jaroussky (Countertenor) L'Arpeggiata Leitung: Christina Pluhar Claude Debussy: Sonate Michael Debost (Flöte) Yehudi Menuhin (Viola) Lili Laskine (Harfe) Robert Schumann: Fantasiestücke op. 12 Claudio Arrau (Klavier)