Jetzt läuft auf SWR2:

ARD Radiofestival. Konzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Christian Ernst Graf: Sinfonie Nr. 3 L'Arpa festante Carl Maria von Weber: 7 Variationen F-Dur op. 9 Michael Endres (Klavier) Tomaso Albinoni: Oboenkonzert d-Moll op. 9 Nr. 2 Stefan Schilli (Oboe) Stuttgarter Kammerorchester Leitung: Nicol Matt Michail Glinka: Walzer-Fantasie h-Moll Musica Viva Leitung: Alexander Rudin Wilhelm Friedrich Ernst Bach: Duetto Nr. 2 G-Dur Aglika Genova, Liuben Dimitrov (Klavier) Anonymus: "Say Bob" Teodossij Spassov (Kaval) Vlatko Stefanovski, Miroslav Tadic (Gitarre) MDR Sinfonieorchester Leitung: Kristjan Järvi


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 22.08.1903: Die Frauenrechtlerin Clara Bewick Colby schreibt ihrem Mann Von Reinhard Hübsch 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.29 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Henry David Thoreau Vordenker des zivilen Ungehorsams Von Sven Ahnert Im Sommer 1845 beschließt der amerikanische Privatgelehrte und Philosoph Henry David Thoreau (1817 - 1862) das Leben eines Einsiedlers zu führen. Zwei Jahre verbringt er in einer selbst gebauten Blockhütte. Seine teils mystischen Erfahrungen als naturverbundener "Waldgänger" fasst er in seinem Essay "Walden" zusammen - eine Hymne auf ein schlichtes Leben im Einklang mit der Natur. Mit "Walden" wird Thoreau zum Klassiker US-amerikanischer Literatur, auf den sich sowohl linke Aktivisten als auch konservative Wertebewahrer berufen. Als wehrhafter Sozial-Utopist weigert er sich, Steuern zu zahlen, polemisiert gegen die Sklaverei, kritisiert den Raubbau an der Natur und brandmarkt die selbstausbeuterischen Kräfte des Kapitalismus. (Produktion 2017)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Der große Liebende - Leonard Bernstein (3) Bernstein 100 Mit Katharina Eickhoff


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Matildas Weg ins Leben Geschichte einer Hausgeburt Von Marie von Kuck Isabell und Bernd wollen ihr Baby im heimischen Wohnzimmer zur Welt bringen. Nur eine Hausgeburtshebamme soll dabei sein. Auf die Frage, warum sie es ablehnen, in eine Geburtsklinik zu gehen, haben sie ihre ganz eigenen Antworten. Antworten, die nachdenklich stimmen. Das Feature begleitet Eltern und Kind auf ihrer Geburtsreise, die auch für die erfahrene Hebamme das größte Abenteuer des Lebens bleibt. (Produktion 2016)


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Louis Spohr: Ouvertüre zur Oper "Faust" Rundfunkorchester des Südwestfunks Leitung: Florian Merz Sergej Rachmaninow: "O Theodokos, immer wachend im Gebet" SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Franz Schubert: "Die Forelle" Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton) Gerald Moore (Klavier) Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur D 667 "Forellenquintett" Anne-Sophie Mutter (Violine) Hwayoon Lee (Viola) Maximilian Hornung (Violoncello) Roman Patkoló (Kontrabass) Daniil Trifonov (Klavier) Ludwig van Beethoven: "Die Himmel rühmen" Berliner Händel-Chor Radio-Symphonieorchester Berlin Leitung: Günther Arndt Giuseppe Verdi: "La Traviata", Duett Violetta - Germont (2. Akt) Diana Damrau (Sopran) Thomas Hampson (Bariton) Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Francesco Ivan Ciampa


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Bernstein 100 Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre "Die Hebriden" Israel Philharmonic Orchestra Leitung: Leonard Bernstein Gustav Mahler: "Lieder eines fahrenden Gesellen" Thomas Hampson (Bariton) Wiener Philharmoniker Leitung: Leonard Bernstein Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44 Leonard Bernstein (Klavier) Juilliard-Quartett Georges Bizet: "Carmen", Habanera der Carmen (1. Akt) Marilyn Horn (Mezzosopran) Manhattan Opera Chorus Metropolitan Opera Orchestra Leitung: Leonard Bernstein Leonard Bernstein: 3 Tanzepisoden aus dem Musical "On the town" Israel Philharmonic Orchestra Leitung: Leonard Bernstein Johann Strauß: Frühlingsstimmen-Walzer op. 410 New Yorker Philharmoniker Leitung: Leonard Bernstein


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Die Katze und der General(26/39) Roman von Nino Haratischwili Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmarkt - Buch-Tipp


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt - Gefühle als Ergebnisse von historischen Prozessen Es diskutieren: Dr. Bettina Hitzer, Historikerin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin Prof. Dr. Jan Plamper, Historiker, University of London Ulrich Schnabel, Autor, Hamburg Gesprächsleitung: Reinhard Hübsch Gefühle verändern sich im Laufe der Jahrhunderte - unter "Liebe" verstanden Partner im 19. Jahrhundert gänzlich Anderes als im 20. Jahrhundert, wo der Begriff geradezu romantisch aufgeladen wurde. Auch die "Angst" erfuhr einen Bedeutungs- und Wahrnehmungswandel: Während noch im Mittelalter Gewitter als göttliche Zeichen interpretiert wurden und Massenpaniken auslösen konnten, erlebt der Mensch der Moderne in technisch abgesicherten Räumen selbst Orkane nur als beunruhigenden Wetterwechsel. Doch mittlerweile sind neue Ängste und - vor allem im Arbeitsleben - Emotionen aufgetreten. Wie und warum entstehen Gefühle, wie wird das emotionale Erleben im 21. Jahrhundert gesteuert? (Wiederholung vom 07.09.2017) Bücher zur Sendung: Ulrich Schnabel, Was kostet ein Lächeln? Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft, Blessing Verlag, München 2015, EUR 21,99 Sabine Donauer, Faktor Freude - Wie die Wirtschaft Arbeitsgefühle erzeugt, edition Körber-Stiftung, Hamburg 2015, EUR 16,00


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Tori Amos - Zwischen Verzückung und Verstörung Die US-Musikerin wird 55 und polarisiert immer noch Von Christiane Rebmann In der Welt der US-Pianistin und Sängerin Tori Amos sind Songs sehr eigenwillige lebendige Wesen, die erst nach gemeinsamen Tourneen zu Gefährten werden. Sie erzählt in ihnen kraftvoll und eindringlich überwiegend von Frauen und ihren Nöten. Für die Tochter eines Methodisten-Pfarrers ist die Sünde in all ihren faszinierenden Variationen ein Lieblingsthema; sie verarbeitet auch eigene Traumata wie Vergewaltigung oder Tod in ihrer Musik. Autorin Christiane Rebmann hat sie seit Ende der 1990er Jahre fünfmal getroffen und stellt Musik aus verschiedenen Phasen ihrer Karriere vor, von Rock-Pop bis zu Einspielungen mit Orchester. (SWR 2013)


19.54 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Claire-Louise Bennett: Der Teich aus dem Englischen übersetzt von Eva Bonné Luchterhand Verlag 20 Euro Claire-Louise Bennett hat Literatur und Theaterwissenschaft studiert und lebt als Schriftstellerin an der Westküste Irlands. Nach einer Reihe von Kurzgeschichten und Essays hat sie 2016 ihren ersten Roman veröffentlicht, mit dem knappen Titel "Pond", vielfach gerühmt und zum "Buch des Jahres" erklärt. Nicht minder knapp ist der Titel in der jetzt erschienenen deutschen Übersetzung. Er lautet "Teich", dahinter verbirgt sich anspruchsvolle Prosa, die unsere Rezensentin Margrit Irgang beindruckt hat.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

BBC Proms West Eastern Divan Orchestra Elsa Dreisig (Sopran) Lisa Batiashvili (Violine) Leitung: Daniel Barenboim Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35 Robert Coleman: "Looking for Palestine" Alexander Skrjabin: "Le Poème de l'Extase" für Orchester op. 54 (Konzert vom 14. August in der Royal Albert Hall, London) anschließend: Schwetzinger SWR Festspiele Andrea Obiso (Violine) Katarzyna Budnik-Galazka (Viola) Bruno Philippe (Violoncello) Wies de Boevé (Kontrabass) Wataru Hisasue (Klavier) Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs Hermann Goetz: Klavierquintett c-Moll op. 16 (Konzert 21. Mai im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses) Es ist längst zu einem globalen musikalischen Botschafter des Friedens geworden: Vor fast 20 Jahren gründete Daniel Barenboim gemeinsam mit Edward Said das West-Eastern Divan Orchestra zur Förderung eines interkulturellen Dialogs. Auch im Rahmen der diesjährigen BBC Proms überbringen die jungen Künstlerinnen und Künstler, die aus Israel, Palästina, Syrien, Ägypten, dem Iran und anderen Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas kommen, ihre Botschaft eines friedlichen Miteinanders. Auf dem Programm steht neben dem Violinkonzert von Tschaikowsky mit der Geigerin Lisa Batiashvili und einem Orchesterwerk von Skrjabin ein Stück von David Robert Coleman: In "Looking for Palestine" vertonte der 1969 geborene Brite Texte aus den gleichnamigen Memoiren der amerikanisch-palästinensischen Autorin und Schauspielerin Najla Said. Das Festival der ARD-Preisträger ist das Bonbon des ARD Musikwettbewerbs: Vier Tage intensives Trainingscamp, bei dem die jungen Musikerinnen und Musiker gemeinsam Kammermusik einstudieren. Wenn alles konzertreif ist, gehen sie auf eine dreiwöchige Tournée. Bei den Schwetzinger SWR Festspielen spielen sie u. a. das Klavierquintett von Hermann Goetz, Freund und Schützling von Johannes Brahms. Goetz' Quintett verlangt die selbe Besetzung wie Schuberts Forellenquintett und ist insgeheim ein Klavierkonzert mit Quartett-Begleitung. Eine lohnende Entdeckung!


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Der Diabetesmutmacher Bastian Hauck im Gespräch mit Hans-Jürgen Mende Die Diagnose Diabetes 1 war für Bastian Hauck ein schwerer Schlag. Der junge Mann aus Schleswig war gerade in der Halbzeit seines Zivildienstes, als er diese Nachricht bekam. "Das vergessen Sie mal lieber", fügte der Arzt hinzu, als Bastian Hauck ihn fragte, was denn nun aus seinen Plänen von einer Weltumsegelung werden solle. Zehn Jahre lang hat Bastian Hauck seine Idee vergessen, dann aber keimte der Wunsch zu segeln wieder auf. Er lernte, zuverlässig mit seiner Krankheit umzugehen. Dann umrundete er in einem kleinen Holzboot gleich zweimal die Ostsee und hängte noch eine halbe Weltumsegelung dran. Heute macht Bastian Hauck vor allem jungen Diabetikern Mut: in Vorträgen und in seinem Blog "Abenteuer Diabetes". Er berät Firmen, die Produkte und Medikamente für Diabetiker herstellen. Aus der Diagnose Diabetes ist für Bastian Hauck eine Lebensaufgabe geworden. Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

Die Katze und der General(27/39) Roman von Nino Haratischwili Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23.35 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Zarte Klänge und profunde Tiefe Die Barockgeigerin Maya Homburger und der Bassist Barry Guy als langjähriges Duo Mit Nina Polaschegg Der Kontrabassist Barry Guy zählt zu den britischen Pionieren des Free Jazz. Seine zweite musikalische Heimat ist die Alte Musik. Über die Jahrzehnte hinweg hat er in verschiedenen Ensembles für Alte Musik wie der Academy of Ancient Music oder der Academy of St. Martins in the Fields Kontrabass gespielt. Seit vielen Jahren arbeitet er auch regelmäßig mit seiner Frau, der Barockgeigerin Maya Homburger zusammen. Immer wieder kombinieren die beiden in ihren Programmen Barockmusik mit eigenen freien Improvisationen. Oder aber sie interpretieren Werken aus der Feder des Bassisten. Barocke Klänge und Zeitgenossenschaft - Kontraste und Verwandtschaften über die Jahrhunderte hinweg: Das ist Thema dieser Sendung mit den beiden Saitenspezialisten.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louis Spohr: Sinfonie Nr. 4 F-Dur op. 86 NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths Jean Françaix: Bläserquartett Bläservereinigung des NDR Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 Murray Perahia (Klavier) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Neeme Järvi Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 182 Nr. 1 Ensemble Resonanz Leitung: Riccardo Minasi Dimitri Kabalewski: Sinfonie Nr. 1 cis-Moll op. 18 NDR Radiophilharmonie Leitung: Eiji Oue


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ferdinando Paër: "Missa piena" Sibylla Rubens (Sopran) Anke Vondung (Alt) Jörg Schneider (Tenor) Georg Zeppenfeld (Bass) Dresdner Kreuzchor Dresdner Staatskapelle Leitung: Roderich Kreile Napoléon-Henri Reber: Sinfonie Nr. 4 G-Dur op. 33 Le Cercle de l'Harmonie Leitung: Jérémie Rhorer Josef Suk: 4 Stücke op. 17 The Nash Ensemble Andreas Hammerschmidt: "Verleih uns Friede genädiglich" Himlische Cantorey Johann Rosenmüller Ensemble Leitung: Jörg Breiding


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Charles Ives: Sinfonie Nr. 2 Concertgebouw-Orchester Amsterdam Leitung: Michael Tilson Thomas Antonio Salieri: "Les Danaïdes", Ballettmusik Mannheimer Mozartorchester Leitung: Thomas Fey