Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Francesco Geminiani: Concerto grosso d-Moll op. 2 Nr. 3 Tafelmusik Leitung: Jeanne Lamon Erich Wolfgang Korngold: "Geschichten von Strauß" op. 21 Michael Schäfer (Klavier) Angelo Ragazzi: Sonata g-Moll op. 1 Nr. 6 Cappella Gabetta Violine und Leitung: Andrés Gabetta Frantisek Vaclav Mica: Quartett C-Dur Ensemble Rhapsody Giuseppe Martucci: Fantasie über "Un ballo in maschera" Pietro Spada, Giorgio Cozzolino (Klavier) Gabriel Fauré: Berceuse op. 16 Gaby Pas-van Riet (Flöte) Sophie Hallynck (Harfe)


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Antonio Vivaldi: 1. Satz Allegro molto aus dem Concerto con molti strumenti C-Dur RV 558 Europa Galante Leitung: Fabio Biondi Max Bruch: Stück für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 83 Nr.4 Budapester Klaviertrio Johann Wilhelm Wilms: 4. Satz Rondo aus der Sinfonie Nr. 6 d-Moll Concerto Köln Leitung: Werner Erhardt Joseph Haydn: 3. Satz Finale aus der Klaviersonate F-Dur Hob. XVI:23 Stefan Vladar (Klavier) Edward Elgar: Salut d'amour op. 12 Philharmonia Orchestra Leitung: Sir Charles Groves Ferruccio Busoni: Wiener Tanzweise, Bagatelle op. 28 Nr. 3 Matthias Lingenfelder (Violine) Ira Maria Witoschynskyj (Klavier) DaveBrubeck: Kathy's Waltz Dave Brubeck Quartet Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz: Allegro aus der Sinfonie B-Dur KV 22 The English Concert Leitung: Trevor Pinnock Franz Schubert: Ständchen aus dem Schwanengesang D 957, Bearbeitung Daniel Ottensamer (Klarinette) Mozarteumorchester Salzburg Waldyr de Azevedo: Brasileirinho Yo-Yo Ma (Violoncello) und Ensemble Francesco Geminiani: Allegro aus dem Concerto grosso D-Dur op. 3 Nr. 1 Europa Galante Leitung: Fabio Bondi Robert Schumann: 2. Satz Allegretto aus der Violinsonate Nr. 1 a-Moll op. 105 Henryk Szeryng (Violine) Maria Bergmann (Klavier) Gioacchino Rossini: Finale aus der Ouvertüre zur Oper "Wilhelm Tell", Bearbeitung Michael Fix (Gitarren und Bass) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 17.09.1945: Das Schweizer Radio sendet erstmals "Echo der Zeit" Von Martin Mair 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.29 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Spionage-Trojaner im Staatsdienst Von Dieter Bauer Europäische Firmen liefern Überwachungssoftware an autoritäre Regime in der ganzen Welt. Zum Beispiel die Firma FinFisher aus München. Sie hat einen Trojaner entwickelt, der Nutzer auf ihren eigenen Geräten ausspioniert und etwa Mikros und Kameras von Smartphones anschaltet. Das spart die mühsame Installierung von Abhör-Wanzen oder den teuren Einsatz eines Überwachungsteams. Eine Reportage aus IT-Laboren in Zürich, London, Berlin und Bahrain.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Zum 100. Geburtstag des Geigers Henryk Szeryng (1) "... hoffentlich fühlt auch Brahms sich mir verbunden" Mit Jörg Lengersdorf In die Schublade "Groß B" - Bach, Beethoven, Brahms, konnte man den Geiger Henryk Szeryng bedenkenlos ganz nach oben einsortieren. Aber der polnisch jüdische Weltbürger Szeryng hatte als Wahlmexikaner mit Wohnsitzen in Monte Carlo und Paris nicht zuletzt auch die südliche Sonne in den Fingern, dazu eine unbestechliche Intonation und makellose Technik. Die Musikstunde widmet anlässlich seines 100. Geburtstages eine ganze Woche lang dem womöglich vielseitigsten Geiger seiner Generation, der von Kritikern zu den drei größten Geigern des 20. Jahrhunderts gezählt wurde und dessen Karriere vergleichsweise spät Fahrt aufnahm in einem Hotelzimmer in Mexiko ...


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ines Pasz Wir sprechen mit Künstlern, wir berichten über Konzerte und Festivals im Sendegebiet, kommentieren aktuelle Entwicklungen im Musikleben, stellen Neues vom Musikmarkt vor, spüren Trends in den digitalen Medien auf und hören vor allem viel Musik.


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johann Strauß: "Rosen aus dem Süden", Walzer op. 388, Bearbeitung Diabolicus Leitung: Dietrich Henschel Franz Schubert: Musik zum Schauspiel "Rosamunde" SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Michael Gielen Gustav Mahler: "Erinnerung" SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Richard Strauss: Metamorphosen, Studie für 23 Solostreicher SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: François-Xavier Roth Franz Liszt: 3 Paganini-Etüden Daniil Trifonov (Klavier) Louis Spohr: Klarinettenkonzert Nr. 1 c-Moll op. 26 Andreas Ottensamer (Klarinette) Philharmonisches Orchester Rotterdam Leitung: Yannick Nézet-Séguin


14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Von Marathon nach Athen Eine Wanderung durch das Griechenland der Krise Von Patrick Batarilo Etwa 40 Kilometer legte im antiken Griechenland angeblich ein Läufer zurück, um in Athen den Sieg in der Schlacht von Marathon gegen die Perser zu verkünden. Patrick Batarilo ist vom Dorf Marathon nach Athen gewandert, um auf dem Weg die griechische Gegenwart zu erforschen - zehn Jahre nach Beginn der Wirtschaftskrise, die das Land bis heute prägt. Er traf Menschen, die mit den Folgen der Krise leben müssen und versuchen, auf bestmögliche Weise damit umzugehen. Ein Einblick in eine Gesellschaft, die einerseits verzweifelt, andererseits überraschend widerspenstig ist. Die Recherche wurde durch das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung gefördert.


15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Der Unbekannte(2/5) Roman von Julien Green Übersetzt von Elisabeth Edl Gelesen von Rüdiger Vogler


15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Wolfgang Engler / Jana Hensel: Wer wir sind Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein Aufbau Verlag 288 Seiten 20 Euro Jana Hensel ist Schriftstellerin, der studierte Philosoph Wolfgang Engler war bis vergangenes Jahr Direktor der Schauspielschule "Ernst Busch" in Berlin. Beide haben sich literarisch schon mehrfach mit ihrer DDR-Herkunft und Heimat auseinandergesetzt. Jetzt haben sie gemeinsam ein Buch veröffentlicht, das auf Gesprächen zwischen beiden beruht. Es trägt den Titel "Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein". Conrad Lay hat es gelesen.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Wenn Idlib fällt - Geht der Syrienkrieg zu Ende? Es diskutieren: Kristin Helberg, freie Journalistin, Berlin Dr. Rainer Hermann, FAZ, Frankfurt Kurt Pelda, Züricher Tagesanzeiger Gesprächsleitung: Martin Durm Die Kriegspläne sind geschmiedet, Assads Truppen in Stellung gegangen, die russischen Bomber startbereit ... jetzt fehlt nur noch der Angriffsbefehl. Der wird bald kommen, das ist so sicher wie der Tod, der in Syrien schon über 500.000 Menschen weggerafft hat. In der Provinz Idlib steht offenbar das letzte große Blutvergießen in diesem Krieg bevor: Dort sind nicht nur zehntausende Aufständische eingeschlossen, sondern auch drei Millionen Zivilisten. Wo sollen sie hin, wenn die Bomben fallen und die benachbarte Türkei ihre Grenzen nicht öffnet? Aber selbst wenn Erdogan sie öffnet... Ziehen dann noch einmal hunderttausende Syrer Richtung Europa?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Birgitta Flick: Monday Birgitta Flick Quartett Birgitta Flick, Tenorsaxofon Andreas Schmidt, Piano Andreas Edelmann, Bass Max Andrzejewski, Schlagzeug Birgitta Flick: Just a few clouds Birgitta Flick Quartett Birgitta Flick, Tenorsaxofon Andreas Schmidt, Piano Andreas Edelmann, Bass Max Andrzejewski, Schlagzeug


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

Israelitische Feier zum Versöhnungsfest

Rabbiner Joel Berger, Stuttgart


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Sterben daheim, das letzte Geschenk Gespräch und Musik darin: Akte 88 (1/10) Die tausend Leben des Adolf Hitler Folge 1: Sektlaune Von Walter Filz und Michael Lissek Siegrid Rogge begleitet Menschen im vertrauten Umfeld auf dem letzten Weg. Gast: Siegrid Rogge Moderation: Christine Weiner Redaktion: Rudolf Linßen Sterbende hauchen ihr Leben aus, lassen es noch einmal wie in einem Film an sich vorüberziehen und bestimmen selbst, wann sie ihren letzten Atemzug tun. Stille tut gut, sagt Siegrid Rogge: Weniger Ablenkung durch Musik etwa, hilfreich sind Düfte und zarte Berührungen. Aus ihrer Erfahrung in der Begleitung daheim weiß Siegrid Rogge um die gute Balance zwischen Sterbenden und nächsten Angehörigen, um die Berührungsängste vor dem Sterben und den Sterbenden zu lindern.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Dresdner Staatskapelle Gidon Kremer (Violine) Leitung: Paavo Järvi Arvo Pärt: "Swansong" Mieczylaw Weinberg: Violinkonzert g-Moll op. 67 Jean Sibelius: Lemminkäinen Suite op. 22 (Konzert 10. Juni aus der Semperoper Dresden) Die Sehnsucht nach einer überkonfessionellen Geborgenheit strömt aus Pärts »Swansong«. Ein transzendentes Verlangen fließt gleichermaßen aus Weinbergs g-Moll-Violinkonzert von 1959. Schostakowitsch zeigt sich voll des Lobes: »Es ist ein fabelhaftes Werk. Und ich wähle meine Worte mit Bedacht.« Der Schwan, der schon im Titel von Pärts Stück eine symbolhafte Rolle spielt, taucht in der »Lemminkäinen«-Suite von Sibelius wieder auf - als Teil einer Legende, deren Held in der Liebe zügellos ist.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

The master's voice - Radiostimmen deutscher Schriftsteller nach 1945 Von Manfred Koch Bis weit in die 1960er-Jahre hinein war der Rundfunk das konkurrenzlose Leitmedium der bundesrepublikanischen Kultur. Wer als Schriftsteller Erfolg haben wollte, war darauf angewiesen, im Radio präsent zu sein, sei es als Verfasser von Hörspielen, Reisereportagen oder Features, sei es als Teilnehmer an einer der zahlreichen Diskussionen. Fast am wichtigsten aber war die Lesung eigener Texte vor einem unsichtbaren Millionenpublikum. Das Radio schuf eine neue Form der Dichterverehrung: die Hingabe an die "authentische Stimme" des Autors, ihren Klang. Wie aber sprachen die Dichterinnen und Dichter, wie gestaltete sich ihre individuelle Intonation, ihre Stimmlage, ihr Rhythmus? Gab es, wie man vermuten könnte, eine zeittypische Art des Vortrags, die - gegen die bombastische Rhetorik des 'Dritten Reichs' - geprägt war vom Willen zur Lakonik. An exemplarischen Aufnahmen aus der Hoch-Zeit des Radios entfaltet der Essay von Manfred Koch ein Hör-Bild der deutschen Nachkriegsliteratur, das zeigt, wie aussichtslos der Versuch ist, deren Stimmenvielfalt auf einen einheitlichen Nenner bringen zu wollen.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Musik und Sex - Zu den Berührungspunkten zweier heißer Kommunikationsmedien Von Bastian Zimmermann Musik und Sex sind zwei ästhetisch besonders intensive Bereiche der Kommunikation: Ein Mensch oder zwei oder sogar mehrere treten nah zueinander, um sich zu begegnen, auszutauschen, sich zu inspirieren oder zu stimulieren. Manche folgen Skripten, Partituren, manche vertrauen ganz der spontanen Begegnung, der Improvisation. In welche Situationen und in welchen Werken können sich diese beiden Sphären der musikalischen und erotischen Erwartungen, Versprechungen, Imaginationen und Realisationen überschneiden? Und welche Geschichten entstehen dabei? Im Radioessay von Bastian Zimmermann kommen verschiedene KünstlerInnen zu Wort und führen u. a. mit Fieldrecording aus dem Innern des Körpers und Musiken von Olivier Messiaen, RIN, Mark Barden, PC Music, Kaffe Matthews u. a. in eine Welt voller Hingabe zur Lust und zum Klang.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Friedrich Händel: "Solomon" 2. Akt Susan Gritton, Carolyn Sampson (Sopran) Sarah Connolly (Alt) Mark Padmore (Tenor) David Wilson-Johnson (Bass) RIAS Kammerchor Akademie für Alte Musik Berlin Leitung: Daniel Reuss Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Hector Berlioz: "Absence" op. 7 Nr. 4 aus "Les nuits d'été" Bernarda Fink (Mezzosopran) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Kent Nagano Isaac Albéniz: "Suite española" op. 47 Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Rafael Frühbeck de Burgos


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur KV 250 "Haffner"-Serenade Orchestra of the 18th Century Leitung: Frans Brüggen Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 3 D-Dur op. 29 "Polnische" Göteborger Sinfoniker Leitung: Neeme Järvi Michail Glinka: "O du herziges, trautes Mägdelein" Nicolai Gedda (Tenor) Jan Eyron (Klavier) Modest Mussorgskij: "Eine Nacht auf dem Kahlen Berge" Wiener Philharmoniker Leitung: Valery Gergiev Michael Haydn: Sinfonie Nr. 9 D-Dur P 36 Slowakisches Kammerorchester Bratislava Leitung: Bohdan Warchal


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Claude Debussy: Fantasie Zoltán Kocsis (Klavier) Budapest Festival Orchestra Leitung: Iván Fischer Gaetano Donizetti: "Sinfonia veneziana" Bläser-Ensemble des Orchesters der Ungarischen Staatsoper Robert Schumann: Violinkonzert d-Moll Gidon Kremer (Violine) Philharmonia Orchestra Leitung: Riccardo Muti