Jetzt läuft auf SR2 Kulturradio:

Bilanz am Mittag

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten



06.05 Uhr

 

 

SR 2 - Der Morgen

darin u.a. Inlandspresseschau, Beiträge und Gespräche, Innehalten, Kommentar, Schlagzeilen um halb mit Holger Büchner 7:00 - 7:05 Nachrichten 8:00 - 8:05 Nachrichten


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Die Uraufführung des Western-Klassikers "High Noon - Zwölf Uhr mittags" (24.7.1952) Von Christiane Kopka (Übernahme vom WDR)


09.20 Uhr

 

 

SR 2 - Der Vormittag

darin u.a. "Klassiker" (10.20) und "MusikWelt" (11.20) mit Roland Kunz 10:00 - 10:05 Nachrichten 11:00 - 11:05 Nachrichten 12:00 - 12:05 Nachrichten


12.30 Uhr

 

 

Bilanz am Mittag

Politik, Wirtschaft, Kultur


13.00 Uhr

 

 

SR 2 - Der Nachmittag

darin u.a. aktuelle Informationen und Hintergründe, Kultur-Service und Musikwünsche mit Jochen Erdmenger 14:00 - 14:05 Nachrichten 14:05 - 14:30 Fortsetzung folgt Das neue Buch von Ingo Schulze erzählt die Lebensgeschichte eines enthusiastischen Helden: Peter Holtz, aufgewachsen in einem Kinderheim in der DDR, wünscht sich das Glück für alle Menschen. Eine so utopische wie liebenswerte Figur. Wie wird ein ostdeutsches Waisenkind zum Millionär? Und warum wird einer, der gemäß der sozialistischen Utopie das Geld abschaffen will, plötzlich von der Marktwirtschaft mit Unsummen belohnt? Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Peter Holtz, der Held in Ingo Schulzes neuem Roman, traumwandelt durch verschiedene politische Systeme, immer auf der Suche nach der besten aller möglichen Welten. Nach "33 Augenblicke des Glücks" (1995), den Romanen "Simple Stories", "Neue Leben" und "Adam und Evelyn" hat der 1962 in Dresden geborene und heute in Berlin lebende Autor einen Hans im Glück erschaffen, der Menschen und Dinge beim Wort nimmt und sich wundert, warum immer das Gegenteil dessen passiert, was er beabsichtigt hat. Steht die Welt Kopf oder er selbst? Eine poetische Schelmenfigur, die uns daran erinnert, wie wichtig es ist, von der Veränderung der Welt zu träumen - und es tatsächlich zu tun. (Wiederholung aus ARD Radiofestival vom 21.07.2017, 22:30 Uhr) 15:00 - 15:05 Nachrichten 16:00 - 16:05 Nachrichten 17:00 - 17:05 Nachrichten


17.30 Uhr

 

 

Bilanz am Abend

Politik, Wirtschaft, Kultur


18.00 Uhr

 

 

AbendMusik

mit Steffen Kolodziej


19.15 Uhr

 

 

Andruck - Das Magazin für politische Literatur (DLF)


19.59 Uhr

 

 

Programmhinweis


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Konzert

Internationale Musikfestspiele Saar und Kammermusiktage Mettlach Eröffnungskonzerte Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Einen Brückenschlag zur chinesischen Musikkultur und eine Hommage an einen der einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts bietet der heutige Konzertabend. Internationale Musikfestspiele Saar "Deutsch-Chinesische Klangwelten" Die Musikfestspiele Saar erkunden in diesem Jahr - so das Motto - "Deutsch-Chinesische Klangwelten". Stargeiger Ning Feng stellt im Eröffnungskonzert das wohl bekannteste chinesische Violinkonzert "Butterfly Lovers" vor. Bei der Uraufführung ihres Werks "Aquarius - Hulan River" ist die chinesische Komponistin Lin Wang selbst als Sängerin beteiligt und steuert fernöstlich anmutende Stimmimprovisationen bei. Und schließlich schlägt die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern noch eine Brücke zur europäischen Klassik mit einer energetischen Interpretation von Beethovens Siebter Sinfonie unter der Leitung des spanischen Dirigenten Josep Pons. Lin Wang "Gene and Astrology Series No. 6 - Aquarius - Hulan River" (Uraufführung) Gang Chen & He Zhanhao "Butterfly Lovers", Konzert für Violine und Orchester Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 Lin Wang, Stimme Ning Feng, Violine Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Josep Pons Aufnahme vom 31. März 2017 aus der Congresshalle, Saarbrücken Kammermusiktage Mettlach Die Kammermusiktage Mettlach gehören seit Jahren zu den bekanntesten Festivals im Dreiländereck von Luxemburg, Lothringen und dem Saarland. Zu Gast im Eröffnungskonzert ist das radio.string.quartet.vienna, ein innovatives Streichquartett, dessen Musik über jazzrockigen Groove und popverliebte Gesänge bis zur Neuen Musik oder der europäischen Folk-Tradition reicht. Mit dem Programm "Posting Joe" verneigt sich das Quartett vor dem 2007 verstorbenen Joe Zawinul und seiner stilbildenden Band "Weather Report". "Posting Joe" (Hommage an Joe Zawinul) "In a silent way" "Hosentraga" "Black Market" "The Dream caused by the flight of a bee around the Pomegranades one second before awakening" "The Lotus in an Irish Stream" "Birdland" radio.string.quartet.vienna: Bernie Mallinger, Violine Igmar Jenner, Violine Cynthia Liao, Viola Sophie Abraham, Violoncello Aufnahme vom 25. Juni 2017 aus dem Zeltpalast, Merzig


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Lesung

Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (Teil 6 von 39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman, gelesen vom Autor Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Das neue Buch von Ingo Schulze erzählt die Lebensgeschichte eines enthusiastischen Helden: Peter Holtz, aufgewachsen in einem Kinderheim in der DDR, wünscht sich das Glück für alle Menschen. Eine so utopische wie liebenswerte Figur. Rückblick: Peter Holtz besuchte mit seiner Stiefschwester Olga das Treffen einer christlichen Jugendgruppe. Olgas Freund Holger ist in dieser Gemeinschaft aktiv. Als Peter vor den dort versammelten Friedensaktivisten bekundet, Berufssoldat werden zu wollen, fordert man ihn auf zu gehen. Kurz nachdem er die Gruppe verlassen hat, trifft Peter seinen Klassenkameraden Andreas, der ihn in den Probenraum seiner Band mitnimmt. Peter fühlt sich zunächst fehl am Platz, doch die Musiker ermutigen ihn mitzumachen. Und so brüllt er bald Arbeiterlieder ins Mikrofon. Ohne genau zu wissen, was er da tut, wird er zum Wegbereiter der Punkmusik in der DDR. Es findet ein erstes Konzert statt, doch Peters Auftritt mit der Band hat für ihn unangenehme Folgen. Sein Schuldirektor und der Musiklehrer werfen ihm vor, sozialistische Kampflieder zu verunglimpfen und drohen ihm disziplinarische Konsequenzen an. Wie wird ein ostdeutsches Waisenkind zum Millionär? Und warum wird einer, der gemäß der sozialistischen Utopie das Geld abschaffen will, plötzlich von der Marktwirtschaft mit Unsummen belohnt? Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Peter Holtz, der Held in Ingo Schulzes neuem Roman, traumwandelt durch verschiedene politische Systeme, immer auf der Suche nach der besten aller möglichen Welten. Nach "33 Augenblicke des Glücks" (1995), den Romanen "Simple Stories", "Neue Leben" und "Adam und Evelyn" hat der 1962 in Dresden geborene und heute in Berlin lebende Autor einen Hans im Glück erschaffen, der Menschen und Dinge beim Wort nimmt und sich wundert, warum immer das Gegenteil dessen passiert, was er beabsichtigt hat. Steht die Welt Kopf oder er selbst? Eine poetische Schelmenfigur, die uns daran erinnert, wie wichtig es ist, von der Veränderung der Welt zu träumen - und es tatsächlich zu tun. Buchangabe: Ingo Schulzes "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" S. Fischer Verlag ISBN 978-3-10-397204-7 Preis: ca. 22,00 Euro E-Book: 19,99 Euro Erscheinungsdatum: 7. September 2017 Hörbuch: Ingo Schulzes "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" Argon Verlag ca. 2 MP3-CDs ISBN 978-3-8398-1600-4 Preis: ca. 24,95 Euro Erscheinungsdatum: 7. September 2017


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Das Gespräch

Die Autorin Terézia Mora im Gespräch mit Frank Meyer Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Die Berliner Autorin Terézia Mora lebt in zwei Sprachen. Sie ist in einem ungarischen Dorf großgeworden, in der einzigen Familie, die dort von der deutschsprachigen Minderheit noch übrig war. 1990 kam sie nach Berlin und begann zu schreiben: auf Deutsch. Gleichzeitig wurde Terézia Mora zu einer der angesehensten Übersetzerinnen aus dem Ungarischen. Ihre eigenen Bücher wurden mit vielen Preisen geehrt, ihr Roman "Das Ungeheuer" wurde mit dem deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Bereits 1999 sorgte sie mit ihrem literarischen Debüt - dem Erzählungsband "Seltsame Materie" - für Furore. Inzwischen hat Terézia Mora neben dem ungarischen auch einen deutschen Pass, weil sie sich als Ungarin und als Deutsche sieht. Was derzeit in Ungarn passiert, das macht sie allerdings gleichermaßen wütend und ratlos.


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Jazz

Frühe Jazzaufnahmen mit Caterina Valente 1954 und 1955 in Baden-Baden und Stuttgart Das Swing-Wunder Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Caterina Valente ist einem großen Publikum in Deutschland als Schlagersängerin, Schauspielerin und Allround-Entertainerin bekannt. Dabei präsentierte sich die talentierte Italienerin zu Beginn ihrer Karriere auch als höchst überzeugende Jazz-Sängerin. Anfang der 1950er Jahre lud sie der damalige Leiter des SWF Tanzorchesters, Kurt Edelhagen, zu mehreren Engagements und Produktionen nach Baden-Baden ein. Es entstanden Aufnahmen in wechselnden Besetzungen, die Valente als Meisterin des swingenden Mainstream zeigen. Ihre mitreißenden Scat-Improvisationen, ihr perfektes Timing und tiefes Bluesfeeling weisen sie als Vokalistin von internationalem Format aus. In Jazzkreisen berühmt geworden ist eine SDR-Aufnahme von 1955, die sie als Gast des Chet Baker Quartetts zeigt. Sie ergänzt die bisher teils unveröffentlichten Einspielungen unter Edelhagen auf einer neu erschienenen CD. Die Sendung stellt die Platte vor. Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer (SWR)


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert (BR)

2:00 - 2:03 Nachrichten 4:00 - 4:03 Nachrichten 5:00 - 5:03 Nachrichten