Jetzt läuft auf RBB kulturRadio:

ARD-NACHTKONZERT (II)

Hören
 

05.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Klavierkonzert E-Dur, Allegro assai, Wq 14 Sebastian Knauer Zürcher Kammerorchester Leitung: Roger Norrington Jacques Ibert: Trois pièces brèves Les Vents Français Georg Philipp Telemann: Sinfonia spirituosa D-Dur, TWV 44:1 Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Ludwig van Beethoven: ''Die Weihe des Hauses'', Ouvertüre, op. 124 SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Leitung: Neville Marriner Giovanni Battista Mazzaferrata: Sonate Europa Galante Leitung: Fabio Biondi Dmitrij Schostakowitsch: Jazz-Suite Nr. 1 City of Birmingham Symphony Orchestra Leitung: Mark Elder Michael Haydn: Symphonie E-Dur, Allegro Deutsche Kammerakademie Neuss Leitung: Frank Beermann


06.05 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MORGEN

Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu


06.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


06.45 Uhr

 

 

Worte für den Tag

Pfarrer Björn-Christoph Sellin-Reschke, Berlin


07.10 Uhr

 

 

Das Porträt


07.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


07.45 Uhr

 

 

Frühkritik


08.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


08.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


08.45 Uhr

 

 

Satire


09.04 Uhr

 

 

FEATURE

Born to Work Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Monotonie und Fremdbestimmung in Arbeitsprozessen Von Stephanie Heim Regie und Ton: die Autorin Produktion: Bauhaus - Universität Weimar 2016


09.35 Uhr

 

 

KULTURRADIO

AM VORMITTAG Am Mikrofon: Anja Herzog


09.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


10.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


10.45 Uhr

 

 

Geschmackssache


11.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


11.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


12.04 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MITTAG

Am Mikrofon: Alexander Lück



12.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


12.45 Uhr

 

 

Satire (Wdh.)


13.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


13.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


14.10 Uhr

 

 

Das Porträt (Wdh.)


14.45 Uhr

 

 

CD der Woche (Wdh.)


15.04 Uhr

 

 

KLASSIK NACH WUNSCH

mit Ev Schmidt Telefonnummer für Hörerwünsche: 030 / 30 10 70 10 (Anrufbeantworter)


17.04 Uhr

 

 

ZEITPUNKTE


18.04 Uhr

 

 

KAMMERMUSIK

mit Dirk Hühner Felix Mendelssohn Bartholdys Klaviertrio Nr. 1 d-Moll Robert Schumann bezeichnete das erste Klaviertrio von Mendelssohn kurzerhand als das ''Meistertrio der Gegenwart''. Schon kurz nach dem Erscheinen sei es ''in aller Hände'', würde aber nur von Mendelssohn selbst ''in zauberischer Frische'' gespielt. Bis heute ist es eines der beliebtesten Klaviertrios der Romantik.


19.04 Uhr

 

 

KULTURTERMIN

Rückkehr nach Reims Thomas Ostermeier bringt Didier Eribons Recherche auf die Bühne Von Eberhard Spreng


19.30 Uhr

 

 

THE VOICE

mit Lothar Jänichen Harry Connick Jr. - der unbekümmerte Umgang mit Jazz, Pop, Funk und Blues


20.04 Uhr

 

 

KONZERT

AM SAMSTAGABEND Andreas Spering dirigiert die Capella Augustina Vokalakademie Berlin Einstudierung: Frank Markowitsch Hannah Morrison, Sopran Benno Schachtner, Countertenor David Szigetvari, Tenor Tobias Hunger, Tenor Tobias Berndt, Bass Matthias Winckhler, Bass Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068 Georg Philipp Telemann: Die Donnerode TWV 6:3a Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 201 (Dramma per musica) "Geschwinde, ihr wirbelnden Winde" - Der Streit zwischen Phoebus und Pan Aufnahme vom 24.06.2017 im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci in der Friedenskirche Sanssouci


23.04 Uhr

 

 

LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazz in e. no. 23 - ''Intergalaktisches Roadmovie für die Ohren'' Musikalische Intelligenz und Unterhaltung können sehr gut Hand in Hand gehen. Das beweist das österreichische Septett SHAKE STEW um den Bassisten und Komponisten Lukas Kratzelbinder. In ungewöhnlicher Besetzung mit zwei Bassisten (außer dem Chef noch Manu Mayr), zwei Schlagzeugern (Niki Dolp, Mathias Koch), zwei Saxofonisten (Clemens Salesny, Johannes Schleiermacher) und einem Trompeter (Mario Rom) ''wehen schamanische Klangschlieren, böllern kolossale Beat-Architekturen oder fahren energietrunkene Bläserstimmen Schlangenlinien'' und werden ''großes Klangkino'', wie die Wiener Zeitung schrieb. Konzertmitschnitt vom 25. Mai 2017, Eberswalde, Paul-Wunderlich-Haus bis 00:00 Uhr


00.05 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (I)

( präsentiert von BR-KLASSIK Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur, op. 21 Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi Max Bruch: Acht Stücke, op. 83 ensemble incanto Georg Druschetzky: Konzert Ensemble Clarimonia Solamente Naturali Leitung: Charles Neidich Johann Gottlieb Graun: Trio c-Moll, GraunWV Av:XV:19 Les Amis de Philippe Maurice Ravel: Trois chansons Europa Chor Akademie Leitung: Sylvain Cambreling Carl Philipp Emanuel Bach: Konzert G-Dur, Wq 44 Les Amis de Philippe Cembalo und Leitung: Ludger Rémy (BR)


02.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (II)

Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956 Quatuor Ebène Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert c-Moll, KV 491 Alicia de Larrocha Chamber Orchestra of Europe Leitung: Georg Solti George Onslow: Quintett F-Dur, op. 81, Nr. 3 Édouard Sabo, Flöte Armel Descotte, Oboe François Lemoine, Klarinette Batiste Arcaix, Fagott Julien Desplanque, Horn Alexander Krakauer: ''Im Paradies'' Benjamin Schmid, Violine Miklós Skuta, Klavier (BR)


04.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (III)

Adrian Willaert: ''Ave virgo'', Motette Capella Sancti Michaelis Currende Consort Leitung: Erik van Nevel Franz Anton Hoffmeister: Parthia Nr. 25 Es-Dur Consortium Classicum Anton Arenskij: Klavierkonzert f-Moll, op. 2 Konstantin Scherbakov Russisches Philharmonisches Orchester Leitung: Dmitri Jablonskij (BR)