Jetzt läuft auf NDR Info:

Nightlounge

Hören
 

05.56 Uhr

 

 

Morgenandacht

Karen Siegert, Pastorin i.R. aus Rostock



06.00 Uhr

 

 

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

kt Wissen was die Welt bewegt 11:40 - 11:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom WDR


14.00 Uhr

 

 

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

kt Wissen was die Welt bewegt 14:40 - 14:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder 17:40 - 17:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder


18.06 Uhr

 

 

Sportreport

Fußball: DFB-Pokal 1. Runde


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Angeschlossen WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

18. August 1918 Der Geburtstag der österreichischen Schwimmerin Judith Deutsch Von Martina Meißner Aufnahme des WDR "Mir erschien es als unmöglich, in Schwimmbädern zu schwimmen, in denen das Schild 'Hunden und Juden ist der Eintritt verboten' nur für die Zeit der Olympiade abgenommen wurde." Das sagte Judith Deutsch später über ihren Verzicht als Kraulerin bei den Olympischen Sommerspielen 1936 teilzunehmen. Sie war 17 Jahre alt und eine der bekanntesten Sportlerinnen Österreichs, als sie sich zusammen mit den Schwimmerinnen Ruth Langer und Lucie Goldner weigerte, bei den Berliner Spielen anzutreten. Als Jüdin wollte sie nicht an einem Wettbewerb in einem Land teilnehmen, "das mein Volk so schändlich verfolgt." Daraufhin wurden ihr vom Österreichischen Schwimmverband sämtliche Titel aberkannt und sie wurde auf Lebenszeit gesperrt. Erst nach internationalen Protesten wurde die Sperre auf zwei Jahre reduziert. Judith Deutsch emigrierte 1936 nach Haifa und wurde israelische Meisterin. Erst 1995 wurde sie vom Österreichischen Schwimmverband rehabilitiert. Eine Einladung schlug sie aus, da sie nicht mehr nach Österreich zurückkehren wollte. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Das Forum

Thema: Zeitgeschichte Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Eduard, das Freibadschaf Eine weißgraue Gewitterwolke Von Susann Kreller Es liest Udo Schenk Aufnahme des RBB Bademeister Blankenstein soll für ein paar Wochen auf das Schaf Eduard vom Nachbarn aufpassen. Zunächst ist er überhaupt nicht begeistert, denn das hört sich nach Arbeit an und der Bademeister mag schon den Klang dieses Wortes nicht. Aber Eduard macht sich im Freibad von Tag zu Tag unentbehrlicher: zum Beispiel als Mutmacher auf dem Fünfmeterturm, als Rasenmäher oder sogar als Gewitterwolke. Schon bald hat der Bademeister nur noch ein einziges Problem: Er braucht einen guten Plan, um Eduard für immer behalten zu können.


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen


20.15 Uhr

 

 

Jazz Klassiker

Der Saxofonist Ike Quebec (1918 - 1963) Mit Marianne Therstappen


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Kriminalhörspiel

ARD Radio Tatort: Ein Gefühl von Sicherheit Von John von Düffel Regie: Christiane Ohaus Mit Markus Meyer, Fritz Fenne u.a. RB 2018 Nach dem Abschied von Kriminalhauptkommissarin Claudia Evernich muss sich die Kripo Bremen neu sortieren. Das Bewerberfeld um Evernichs Posten lässt zu wünschen übrig. Und so sehen sich Staatsanwalt Dr. Gröninger und Evernichs langjähriger Assistent Claas Berding bei der Suche nach einer Nachfolgerin einer engeren Wahl gegenüber, die mehr Probleme zu verursachen als zu lösen scheint. Doch der Ermittlungsdruck einer Brandanschlagsserie auf Fahrzeuge und Einrichtungen der Bremer Polizei lässt kein weiteres Abwarten zu. Download unter www.radiotatort.ard.de Das Kriminalhörspiel


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Jazz Konzert

Hamburg Jazz Open 2017 (1/2) Mit Claudia Schober Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Classics

30 Jahre 16 Lovers Lane Der größte Wurf und das Ende der Go-Betweens Mit Henning Cordes In den 80ern waren sie Lieblinge der Musikkritik. Auch bei den schwerer zu befriedigenden Schreibern hatte die australische Gitarrenband Go-Betweens scheinbar einen leichten Stand - bis zu ihrem sechsten Studioalbum 16 Lovers Lane. Es war das erste, das dem anspruchsvollen Musikmagazin Sounds keine Kritik wert war. Möglicherweise enttäuschte Liebe: Nie zuvor war die Band so hitparadennah unterwegs, und dann auch noch mit nichts anderem als Liebesliedern. Sellout, eindeutig. Die Kritiker des Alternative Rock konnten damit offenbar nicht besonders gut umgehen. Doch überall sonst übertreffen sich die Hörer in ihren Lobhudeleien: "their most direct, accessible and heartfelt ever" (Toby Creswell, Musikjournalist); "unbelievably brilliant" (Steve Kilby, The Church). Mehr als in anderen Ländern, wächst 16 Lovers Lane über die Jahre vor allem in Australien zum Klassiker. Diesen August wird das Album 30 Jahre alt: eine Geschichte vom größten Erfolg und Ende der Go-Betweens. Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Paul Baskerville Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Montag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter