Jetzt läuft auf HR2:

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

André Previn: Tango, Song and Dance (Anne-Sophie Mutter, Violine; André Previn, Klavier); Nico Dostal: "Spanische Skizzen" (Berliner Philharmoniker: Nico Dostal); Frédéric Chopin: Polonaise As-Dur (Anatol Ugorski, Klavier); Jean Sibelius: "Pelleas und Melisande", Entr'acte, op. 46, Nr. 7 (Finlandia Sinfonietta: Okko Kamu); Anton Rubinstein: "Valse caprice", op. 86 (Sinfonieorchester der UdSSR: Jewgenij Swetlanow); Richard Rodney Bennett: "Four weddings and a funeral", Love scene (Royal Philharmonic Orchestra) Alexander Skrjabin: "Rêverie", op. 24 (Royal Scottish National Orchestra: Neeme Järvi)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.04 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pfarrerin Anne-Katrin Helms, Frankfurt ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Stephen King: Abschlusstag Gelesen von Anna Thalbach


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.04 Uhr

 

 

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Mendelssohn: 4. Sinfonie A-Dur op. 90 "Italienische" (Paavo Järvi)


11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.04 Uhr

 

 

Hörbuchzeit

Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.04 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


14.04 Uhr

 

 

Lauschinsel - Radio für Kinder

Die Nanny-App Hörspiel von Angela Gerrits Regie: Hans Helge Ott (hr/BR 2017) - Ursendung - Eigentlich mag Jannis sein Leben im Internat, besonders die Fußball-Nachmittage und Moritz, mit dem er das Zimmer teilt. Doch dann soll er als Versuchskaninchen die neueste Erfindung seiner Eltern testen, eine Nanny-App fürs Handy. Die stellt alles auf den Kopf, mischt sich in den unpassendsten Momenten ein und nervt mit ihren gut gemeinten Ratschlägen. Am schlimmsten aber ist, dass Jannis aus Geheimhaltungsgründen noch nicht einmal mehr mit Moritz auf einem Zimmer sein darf. Erst durch einen Zufall wird die App ihm nützlich. Plötzlich erscheinen Nachrichten, die für andere in seiner Nähe gedacht sind, auch auf seinem Display. Ein Konstruktionsfehler? Genial, denkt Jannis, fast besser als Gedankenlesen, bis er merkt, dass es manchmal gar nicht so gut ist, alles vom Anderen zu wissen, schon gar nicht, wenn ein Raubüberfall geplant wird... Angela Gerrits studierte in Hamburg Musikwissenschaft, Italienisch und Literatur. Während ihres Studiums verfasste sie erste Hörspiele. Später arbeitete Gerrits vorübergehend als Theaterdramaturgin, bis sie ihr Tätigkeitsfeld ausschließlich auf das Schreiben verlegte. Aus der Feder der ausgebildeten Sprecherin stammen zahlreiche Hörspiele sowie Romane und Kurzgeschichten für Kinder und Jugendliche.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


15.04 Uhr

 

 

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben Am Mikrofon: Alf Haubitz


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.04 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Das große Darmstädter Gespräch (Wh. vom vergangenen Sonntag) Wer ist Wir? Diese Frage stellte sich "Das große Darmstädter Gespräch" und hat vielfältige Antworten darauf gefunden. In Workshops, Aufführungen und Gesprächen beschäftigten sich Vertreter verschiedener Professionen mit ihren ganz eigenen Lösungsansätzen. Mal künstlerisch, mal debattierend und mal dramatisch. Am Ende sollte nicht ein einziges Ergebnis stehen, sondern ein Mosaik aus vielen Antworten. Hören Sie Eindrücke und Ausschnitte vom "Großen Darmstädter Gespräch", aufgezeichnet vom 15. bis 17. September im Staatstheater Darmstadt


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

Live Jazz

Myra Melford "Snowy Egret" Ron Miles, tp | Liberty Ellman, g | Stomu Takeishi, b | Gerald Cleaver, dr | Myra Melford, p, melodica | 47. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2016, hr-Sendesaal Frankfurt, Oktober 2016 Am Mikrofon: Claus Gnichwitz


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

Die Oper "Béatrice et Bénédict" von Hector Berlioz

Béatrice - Stéphanie d'Oustrac Bénédict - Paul Appleby Héro - Anne-Catherine Gillet, Claudio - Philippe Sly Somarone - Lionel Lhote Don Pedro - Frédéric Caton Ursule - Katarina Bradic Glyndebourne Chorus London Philharmonic Orchestra Leitung: Antonello Manacorda (Aufnahme vom 15. August 2016 aus dem Festspielhaus in Glyndebourne) ... Anschließend, etwa ab 22.10 Uhr: Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271 (Angela Hewitt / Orchestra da Camera di Mantova / Carlo Fabiano) - Telemann: Oboenkonzert G-Dur (Burkhard Glaetzner, Oboe d'amore und Leitung / Neues Bachisches Collegium Musicum) Wenn sie sich sehen, streiten sie - denn sie wissen nicht, dass sie sich lieben: Béatrice und Bénédict müssen erst ein paar Irrwege durchlaufen, bevor ein Komplott ihrer Freunde sie in den Ehehafen lotst. Die Oper beruht auf Shakespeares Komödie "Viel Lärm um nichts", und wurde 1862 uraufgeführt in Baden-Baden. hr2-kultur sendet heute die Aufnahme aus Glyndebourne vom 15. August 2016 mit Stéphanie d'Oustrac und Paul Appleby in den Titelrollen. Unter der Leitung von Antonello Manacorda spielt das London Philharmonic Orchestra.


23.00 Uhr

 

 

The Artist's Corner

Hessen hören (19) Michael Harenberg Sound FZ (Klänge meiner Ferne) Fritzlar (hr 2012) In Nordhessen liegt die schöne Kleinstadt Fritzlar, der "Ort des Friedens", auch wenn es dort seit dem 8. Jahrhundert, in dem Friedeslar sich gründete, nicht immer friedlich zuging. Die Christianisierung der nördlichen Regionen Deutschlands soll hier ihren Anfang genommen haben, und der erste deutsche König, Heinrich I., wurde 919 hier gewählt. Zwei historisch bedeutsame Ereignisse, zu denen sich weitere im Laufe der Jahrhunderte gesellten. Und freilich: Die Stadt Fritzlar mit ihren über 30.000 Einwohnern ist ein einzigartiger Klangort, den der Komponist Michael Harenberg (* 1961), ein Kind der Stadt, das heute an der Hochschule der Künste Bern lehrt, ästhetisch neu vermessen und künstlerisch verortet hat.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Vilde Frang, Violine; hr-Sinfonieorchester: James Gaffigan); Antonín Dvorák: Legenden, op. 59, Nr. 1, 3, 8 und 10 (Mitglieder hr-Sinfonieorchester); Ernst Krenek: Triophantasie, op. 63 (Ulrich Edelmann, Violine; László Fenyö, Violoncello; Fritz Walther, Klavier); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur (Helen Donath, Sopran; hr-Sinfonieorchester: Eliahu Inbal)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: "Goldberg-Variationen", BWV 988 (Dmitry Sitkovetsky, Violine; Gérard Caussé, Viola; Mischa Maisky, Violoncello); Edvard Grieg: Vier Psalmen, op. 74 (Per Vollestad, Bariton; Philharmonischer Chor Oslo: Stefan Sköld); Luis Enriquez Bacalov: "Misa Tango" (Ana Maria Martinez, Sopran; Plácido Domingo, Tenor; Hector Ulises Passarella, Bandoneon; Coro e Orchestra dell'Accademia di Santa Cecilia: Myung-Whun Chung)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Albert Dietrich/Robert Schumann/Johannes Brahms: "F-A-E-Sonate" (Isabelle Faust, Violine; Alexander Melnikov, Klavier); Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur, op. 107 (Han-Na Chang, Violoncello; London Symphony Orchestra: Antonio Pappano)