Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Konzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Dieter Kassel u.a. Kalenderblatt Vor 25 Jahren: In Südafrika finden die ersten freien Wahlen statt


0 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


4 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen Evangelische Kirche


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


6 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

Alltag anders

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt


2 Wertungen:      Bewerten

07.50 Uhr

 

 

Interview


7 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.20 Uhr

 

 

Neue Krimis


0 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


0 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Kräuter-Unternehmer Johannes Gutmann im Gespräch mit Klaus Pokatzky


2 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Joachim Scholl


12 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Oliver Schwesig


23 Wertungen:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


0 Wertungen:      Bewerten

11.45 Uhr

 

 

Unsere roc-Ensembles


0 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...

Moderation: Anke Schaefer


0 Wertungen:      Bewerten

12.50 Uhr

 

 

Besser essen

Udo Pollmers Mahlzeit


0 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Länderreport


37 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin Moderation: Shanli Anwar


2 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Kakadu


48 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Entdeckertag

Als Robinson Crusoe an Land ging... Über einsame Inseln und mutige Schritte Von Kati Obermann Moderation: Fabian Schmitz Unglaublich - aber es ist tatsächlich schon 300 Jahre her, dass Robinson Crusoe seine Füße auf festen Boden setzte. Und damit zum berühmtesten Schiffbrüchigen der Welt wurde. Klar, das ist bloß eine Geschichte. Aber erstens eine wirklich coole und zweitens eine, die auf einer wahren Begebenheit beruht. Eine Muskete samt Pulver und Kugeln, etwas Tabak, ein Beil, ein Messer und eine Bibel - mehr hatte der Seemann Selkirk nicht bei sich, als er auf einer einsamen Insel strandete. Was er dort erlebte, das fand Daniel Defoe so spannend, dass er daraus den ,Robinson Crusoe' machte. Die Geschichte einer nicht ganz einsamen Insel ...


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


23 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


0 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Wortwechsel


6 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt Judentum für alle zugänglich Die Texte des jüdischen Weisen Maimonides in deutscher Übersetzung auf talmud.de Riesige Vielfalt: Jüdische Musiktraditionen In jüdischen Gebetbüchern stehen keine Noten. Egal, ob Sie in eine Synagoge in New York, Berlin oder in eine jemenitische Synagoge in Israel gehen, die Texte sind ähnlich. Doch die Melodien: welch ein Unterschied! Zum Schabbat: Susan Borofsky mit "Erew shel shoshanim", Rosenabend Ein Liebeslied mit Motiven aus dem Hohelied


0 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Literatur

Europäische Kulturhauptstadt 2019 Matera - literarisch Von Maike Albath Die süditalienische Stadt Matera ist neben dem bulgarischen Plovdiv die zweite Europäische Kulturhauptstadt in diesem Jahr - ein steinernes Labyrinth, in dem die Zeit aufgehoben zu sein scheint. Ein Auf und Ab von Gassen und Treppen, ineinander verschachtelte Häuser und Höhlen, dazwischen ein paar Kirchen und winzige Plätze - so bieten sich die Sassi (Siedlungen) von Matera dem Besucher dar. Ein steinernes Labyrinth, das sich seine Urtümlichkeit bewahrt hat. Der Schriftsteller, Maler und Arzt Carlo Levi, als Regimekritiker während des Faschismus an einen Ort unweit von Matera verbannt, sprach von einem Meer aus Felsen und lauter Städtchen, die allesamt wie Jerusalem aussähen. Er prangerte die Armut der vergessenen Region an. In seinem international berühmt gewordenen autobiographischen Zeugnis ,Christus kam nur bis Eboli' (1945) erforschte er mit einem anthropologischen Blick Landstrich und Bewohner. In der Nachkriegszeit wurde Matera zum Inbegriff von Rückständigkeit, und 1954 verbot der italienische Staat das Wohnen in den malariaverseuchten Sassi. Matera wirkte noch 1964 so biblisch, dass der Regisseur Pier Paolo Pasolini hier seinen Film ,Das 1. Evangelium - Matthäus' drehte. ,Tausend Jahre, die ich hier bin' (2007) lautete der Titel des preisgekrönten Romans der Schriftstellerin Mariolina Venezia, 1961 in Matera geboren. Und immer noch passiert inmitten der Sassi genau dies: die Aufhebung der Zeit.


1 Wertung:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

Konzert

Live aus dem Konzerthaus des Dänischen Rundfunks, Kopenhagen Hans Abrahamsen "Let Me Tell You" für Sopran und Orchester Claude Debussy / Hans Abrahamsen "Children's Corner", bearbeitet für Orchester Hans Abrahamsen "Left, alone", Klavierkonzert für die linke Hand Barbara Hannigan, Sopran Tamara Stefanovich, Klavier Dänisches Nationales Symphonieorchester Leitung: Michael Schønwandt Der dänische Komponist Hans Abrahamsen, geboren 1952, erhält an diesem Abend den Léonie Sonning Musikpreis.


151 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Einstand

Maurice Ravel "Ma Mére l'Oye" (arrangiert von Shintaro Sakabe) Johannes Schöllhorn "plus blanche", Chanson nach Claude de Jeune Sebastian Koolhoven/Jaques Brel "Au Suivant" Flex Ensemble Produktion Deutschlandfunk Kultur 2018


8 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


4 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


25 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Lange Nacht

Die Freiheit des Sängers Eine Lange Nacht über Kostya Belyaev, Rudik Fuks & ihre Erben Von Uli Hufen Regie: Rita Höhne (Wdh. v. 23./24.04.2004) Ein Sänger und ein Produzent, beide an die 70. Der eine ein Odessit in Moskau, der andere ein Petersburger von Geburt, zurück aus dem amerikanischen Exil. Beide Legenden, aber auch letzte Vertreter einer Ära. Kostya Belyaev und Rudik Fuks haben in den 60er- und 70er-Jahren Hunderte Lieder geschrieben, gesungen und aufgenommen. Straßenlieder, Gaunerlieder, Liebeslieder. Romanzen, Zoten, Scherze. Ihre Lieder haben eine ganze Generation geprägt, obwohl sie nie im Radio liefen und nie auf Schallplatten veröffentlicht wurden. Sie gingen von Hof zu Hof, von Restaurant zu Restaurant und von Kassette zu Kassette. Seit den späten 90er-Jahren finden sie ihren Weg in die Radioprogramme des neuen Russland. Kostya Belyaev erlebt in Moskauer Boheme Clubs seinen vierten Frühling und plötzlich ist auch eine neue Generation von Sängern da, die ihre Lektionen von Belyaev und Fuks gelernt hat. Was also hieß es, cool zu sein, im Russland der 60er- und 70er-Jahre? Und: Was kann man von den Alten lernen?


12 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

03.05 Uhr

 

 

Tonart

Filmmusik Moderation: Vincent Neumann


23 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten