Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Tag für Tag

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pfarrer Titus Reinmuth, Düsseldorf


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der spanische Schauspieler Fernando Rey geboren


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Länderzeit

Lieber Studium statt Ausbildung Wie Industrie und Handwerk um Nachwuchs buhlen Live aus einem Ausbildungsbetrieb in NRW Gesprächsgäste: Franz-Josef und Manuela Gilgen, Inhaber der Gilgen's Bäckerei & Konditorei GmbH & Co. KG, Hennef Die AuszubildendenMelissa Trockenbroch, Stella Wackerund Benedikt Weber MarvinThiem, Ausbildungsleiter, Hennef Andreas Reiß, Konditormeister, Hennef Oliver Baum, Metzgermeister, Siegburg Stefan Müller, Lehrer, Gesamtschule Meyersheide, Hennef Clemens Wieland Senior Project Manager, Programm Lernen fürs Leben, Bertelsmann Stiftung Dr. Dipl.-Hdl. Markus Eickhoff, Stv. Geschäftsführer Bildungspolitik, Handwerkskammer zu Köln Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de "Azubi gesucht"- dieses Schild prangt zur Zeit noch an so manchem Handwerksbetrieb. Zu Beginn des Ausbildungsjahres sind deutschlandweit noch geschätzte 180.000 Azubi-Stellen offen. Besonders der Lebensmittelbranche macht der Nachwuchsmangel zu schaffen. Bäcker, Metzger, Restaurantbesitzer suchen händeringend nach Ausbildungswilligen und lassen sich dabei einiges einfallen, um die Lehrzeit schmackhafter zu machen. Auf der anderen Seite klagen Auszubildende laut einer Studie des DGB über zu schlechte Bezahlung, schlechtes Betriebsklima und Überforderung. Und viele Schulabgänger, besonders die höher Qualifizierten, wählen dann doch lieber ein Hochschul- oder Fachhochschulstudium, von dem sie sich hinterher bessere Berufschancen erwarten. Was kann das Handwerk tun, um diesem Dilemma zu entkommen? Und was machen kleine Unternehmen heute schon, um ihre Betriebe und ihre Branche auch in Zukunft lebendig und konkurrenzfähig zu erhalten?


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Zur Diskussion


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

Luther auf Arabisch Von Martina Sabra


20.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Christoph Peters liest aus seinem Erzählungsband ,Selfie mit Sheik' (1/2) (Teil 2 am 27.9.2017) Was fasziniert uns an der Lebenswelt, Mentalität und Kultur des modernen islamischen Orients - und was erschreckt uns an ihr? Immer wieder hat Christoph Peters in seinen Büchern die Berührungspunkte und Reibungsflächen der westlichen Welt mit anderen gesellschaftlichen und spirituellen Traditionen ausgelotet. Vor allem die Schnittstellen von Orient und Okzident, von Überlieferung und Moderne beschäftigen ihn zutiefst, die Faszinationskraft wie die Verstörung, die von der Begegnung mit zunächst fremden Lebens- und Denkweisen ausgehen. Auf durchaus unterschiedliche Weise umkreisen Christoph Peters' neue Erzählungen des Bandes ,Selfie mit Sheik´ diese Themen. Die Geschichten spielen teils in Deutschland, teils in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens, die Christoph Peters in den vergangenen Jahren intensiv bereist hat: Pakistan, Ägypten, Saudi Arabien oder Türkei. Die Kenntnis braucht es auch, um uns Leser oder Hörer eintauchen zu lassen in eine manchmal unergründliche, manchmal verstörende, manchmal komische und gelegentlich auch überraschend vertraute Welt jenseits des Abendlandes. Christoph Peters wurde 1966 in Kalkar am Niederrhein geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Autor zahlreicher Romane sowie mehrerer Erzählungsbände. Für seine Bücher wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem aspekte-Literaturpreis und dem Hölderlin-Preis 2016. Zuletzt erschienen von ihm der Roman ,Herr Yamashirio bevorzugt Kartoffeln' (2014), von dem auch Auszüge in der 'Lesezeit' des Dlf zu hören waren und ,Der Arm des Kraken' (2015). Nach einem kurzen Gespärch liest er selbst aus seinem Erzählungsband ,Selfie mit Sheik' vor.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Der Querköpfe-Wahl-O-Mat Alternative Fakten für die Wahlentscheidung Von Rainer Link Sie wissen nicht, wen Sie wählen wollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Sie überhaupt zur Wahl gehen sollen? Sie hegen den Verdacht, dass Wahlen sowieso nichts ändern? Antworten auf diese und weitere Fragen (die Sie gar nicht gestellt haben) gibt Ihnen der ,Querköpfe' -Wahl-O-Mat. Durch ein patentiert pointenreiches Verfahren leitet Sie der Wahl-O-Mat durch ein kabarettistisches Dunkelfeld politischer Fangfragen. Am Ende der Befragung können Sie mit guten Argumenten erklären, wer Ihrer Stimme würdig ist und wen Sie schon immer nicht wählen wollten. Der Querköpfe-Wahl-O-Mat


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Spielweisen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre ArvoPärt Sinfonie Nr. 4 ,Los Angeles' (Ausschnitt) Aufnahme vom 24.3.2017 aus dem Konzerthaus Berlin Isang Yun ,Dimensionen' für Orchester Aufnahme vom 17.9.2017 aus der Berliner Philharmonie Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Vladimir Jurowski Mit einem Beitrag von Martina Brandorff über die Pläne von Vladimir Jurowski als neuer Chefdirigent des Rundfunksinfonieorchesters Berlin Vladimir Jurowski, geboren 1972 in Moskau, gehört heute zu den gefragten Dirigenten. Als Nachfolger von Marek Janowski will er beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin neue Schwerpunkte setzten. Gedacht ist an Opernproduktionen, an die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten und an historische Aufführungspraxis. Es gehe ihm um das, was "zwischen den Tönen" liegt, betont Jurowski, und das ginge natürlich nicht per Knopfdruck: "Das versuchen wir zu erarbeiten!" Vladimir Jurowski eröffnet die neue RSB-Saison


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Zur Diskussion

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr