Jetzt läuft auf Bremen Zwei:

Bremen Zwei

Hören
 

06.50 Uhr

 

 

Die Morgenandacht

Evangelische und katholische Geistliche aus Bremen und der Region geben Inspiration.


0 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Der Samstagmorgen

Der inspirierende und neugierige Start in den Tag. Alles was wichtig und interessant ist in Gesprächen, Beiträgen und Reportagen.


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Vormittag - verlässliche Informationen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Und ein pointierter Blick auf Netzthemen, urbanes Leben und Gartenkultur.


0 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Trends der Kunst- und Kulturszene in Bremen, der Region und der Welt. Neues aus den Bereichen Film, Literatur und pointierte Gespräche mit Autorinnen und Autoren.


0 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

ARDradiofeature

Cottbus Ein Feature über Gewalt in einer überforderten Stadt Von Dieter Bauer In Brandenburg ist die Gefahr am größten Opfer eines Neonazi-Angriffs zu werden. Und in Cottbus, der 100.000 Einwohner-Stadt in der Lausitz, warnt der Bürgermeister bereits vor der Entstehung rechtsfreier Räume. Seit Monaten gibt es dort fremdenfeindliche Proteste und Übergriffe von Neonazis, aber auch Angriffe von Flüchtlingen auf Bewohner. 4300 Geflüchtete leben in der Stadt, in der die AfD bei der letzten Bundestagswahl die meisten Zweitstimmen geholt hat. Cottbus ist berüchtigt für ein hochgradig fremdenfeindliches Milieu, dem gewaltbereite Hooligans, Kampfsportler, Türsteher und Rocker angehören. Der Verein "Opferperspektive" sieht in der Universitätsstadt bereits eine "Atmosphäre allgegenwärtiger Bedrohung" - die militante rechte Szene versuche, "den öffentlichen Raum zu dominieren". Können Geflüchtete, Linke, Punks und liberale Fußballfans ihre Grundrechte auf Würde, körperliche Unversehrtheit, Meinungs- und Versammlungsfreiheit noch sorglos wahrnehmen? Schaut die Polizei tatsächlich - wie angekündigt - ganz genau hin? Wie gehen Stadt und Sicherheitsbehörden mit neonazistischer Gewalt und Gegengewalt von Antifaschisten und Flüchtlingen um? Der Bürgermeister appelliert an Bund und Länder, die Kommunen stärker zu unterstützen. Gleichzeitig sorgt sich die Cottbuser Zivilgesellschaft um das Ansehen ihrer Stadt. Produktion NDR 2018


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Sounds

Der handverlesene Mix am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.


8 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Sounds in Concert

Blair Dunlop &Band (GB) Konzertmitschnitt vom 19. September 2018 aus dem KITO, Bremen Die Zeiten dürften vorbei sein, in denen Blair Dunlop als Folkmusiker gehandelt wurde. Auf dem jüngsten Album "Notes From An Island" gibt es zwar immer wieder Momente, in denen die puren akustischen Wurzeln zutage treten. Doch überwiegen Titel in moderner Songwriter-Stilistik. Sein Album-Debüt hatte der Engländer, der seit einiger Zeit in London lebt, als gerade mal 20-jähriger veröffentlicht. "Notes" ist das vierte Werk. Seine Songs waren schon mit dem Vorgänger persönlicher geworden. Diesmal zieht Dunlop zugleich thematisch weitere Kreise, blickt er hinaus über das, was sein Herz und Seele bewegt. Man spürt den weiter gewordenen Horizont, die gereifte Weltsicht. Dunlop gehört zu den Song-Dichtern, die starke Zeilen und atmosphärische Bilder für Gedanken und für Eindrücke finden. Das mag auch an seinen schauspielerischen Interessen liegen. Als Teenager hatte Blair unter anderem den jungen Willy Wonka in Tim Burtons Verfilmung von "Charlie und die Schokoladenfabrik" gespielt. Doch die Leidenschaft für Musik gewann nach und nach die Oberhand. Blair Dunlop stammt aus einem hochmusikalischen Elternhaus. Vater und Mutter sind professionelle Musiker - Bassist Ashley Hutchings war unter anderem Gründungsmitglied der Folkrock-Pioniere Fairport Convention und Steeleye Span. Der Sohn wuchs mit zahlreichen Instrumenten auf, lernte früh Gitarre und spielte auch mal Schlagzeug. Durch die elterliche Prägung entwickelte er einen Sinn für britische Folk- und Songtraditionen, zugleich lernte er wortversierte Westcoast-Songwriter wie Jackson Browne oder Warren Zevon lieben. Seinen Alben kann man die schrittweise Emanzipation von den frühen Einflüssen anhören. Im KITO in Bremen-Vegesack bestritt der Wahl-Londoner seine Deutschland-Premiere, gefeiert von einem enthusiastischen Publikum.


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Die Nacht

Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.


0 Wertungen:      Bewerten