Jetzt läuft auf Bayern 2:

Notizbuch

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

05.57 Uhr

 

 

Gedanken zur Fastenzeit


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Bayern 2-Rucksackradio

Alles über Berge, Outdoor und Natur 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Bayerisches Feuilleton

Ein Auto, in dem man überlebt Wenn Dichter Werbung machen Von Joseph Berlinger Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 Die Dunkelziffer ist hoch. Schriftsteller, die Werbetexte schreiben, gibt es viele. Es gab sie schon, bevor die Welt dem Konsumrausch verfiel. Wladimir Majakowski, sowjetischer Vorzeigedichter, schrieb Reklameverse für Entlausungsmittel. Im späten 19. Jahrhundert stand der Schwabinger Frank Wedekind, der Großmeister der Kleinkunst, im Dienst von Julius Maggi. Dabei arbeitete der Moritaten- und Bänkelsänger meilenweit unter seinem Niveau: "Vater, mein Vater! Ich werde nicht Soldat / dieweil man bei der Infantrie nicht Maggi-Suppen hat! / Söhnchen, mein Söhnchen! Kommst du erst zu den Truppen / so isst man dort auch längst nur Maggi´s Fleischkonservensuppen ..." Im Jahre 1926 hatte Bertolt Brecht noch wenig Geld, wünschte sich aber ein neues Auto. Also machte er mehreren Firmen ein Angebot: Biete Werbegedicht, möchte Straßenkreuzer. Steyr ging auf den Deal ein. Und erhielt von Brecht einen Slogan: "Unser Motor ist: / Ein denkendes Erz." Brecht bekam seinen Neuwagen - und fuhr ihn zu Schrott. Der Dichter, schon in jungen Jahren ein alter Fuchs, dichtete den nächsten Slogan: "Ein Auto, in dem man überlebt ..." Steyr ließ sich nicht lumpen und belohnte Brecht mit einem neuen Auto. Joseph Berlinger erinnert an die beim Werben dilettierenden Altmeister der Dichtkunst und befragt ein paar zeitgenössische Schriftsteller, die schon mal schwach geworden sind. So wie Charles Bukowski, der Held des amerikanischen Undergrounds, der als Werbetexter für ein Luxusbordell jobbte.


21 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Bayern 2 am Samstagvormittag

10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


1 Wertung:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Essen und Trinken bei Thurn und Taxis 100 Jahre fürstliche Notstandsküche Regensburg Von Ulrich Scherr Das bleibt hängen Von dem Nutzen und der Schönheit des Kleiderbügels Von Susanne Roßbach Wiederholung um 21.05 Uhr Essen und Trinken bei Thurn und Taxis 100 Jahre fürstliche Notstandsküche Regensburg Von Ulrich Scherr Schloss Sankt Emmeram in Regensburg ist der majestätische Sitz der Familie Thurn und Taxis. Tausende Touristen kommen jedes Jahr hierher, um die Prunkräume des fürstlichen Schlosses und das Zuhause der schillernden Schlossherrin Gloria von Thurn und Taxis zu besichtigen. Aber nicht alle Besucher im Schloss haben ein Auge für fürstlichen Glanz und Reichtum. Auch in einer reichen Stadt wie Regensburg gibt es bedürftige Menschen, die kein Geld haben für ihre tägliche warme Mahlzeit. Diverse soziale Initiativen versuchen zu helfen. Die älteste, bis heute existierende Suppenküche in Regensburg ist hier im Schloss zu Hause: Im Jahr 1919, kurz nach dem Ende des ersten Weltkriegs, gründete Fürst Albert I. von Thurn und Taxis in Regensburg eine Notstandsküche. Zunächst nur im Winter, später dann das ganze Jahr über, wurde und wird täglich eine warme Mahlzeit an bedürftige Menschen ausgegeben. Jetzt wird die fürstliche Notstandsküche 100 Jahre alt - und ist immer noch in Betrieb. Die Trägerschaft hat schon vor Jahrzehnten die Caritas übernommen. Bis heute aber kommen jeden Tag etwa 150 Rentner, Studenten, alleinerziehende Eltern, Sozialhilfeempfänger und Geringverdiener in das Refektorium zum Mittagessen. In "Zeit für Bayern" erzählt Ulrich Scherr die Geschichte dieser Notstandsküche und der Menschen, die sie besuchen. Das bleibt hängen Von dem Nutzen und der Schönheit des Kleiderbügels Von Susanne Roßbach Er ist jederzeit einsatzbereit, praktisch, pflegeleicht und in (fast) jedem Haushalt vorhanden: der Kleiderbügel. Auf den ersten Blick scheint er einer näheren Betrachtung nicht wert. Ein Gebrauchsgegenstand eben. Aber auf den zweiten Blick erschließt sich seine große Vielfalt. Es gibt ihn nicht nur für Kleider, sondern auch für Blusen, Hosen, Krawatten und Röcke, ja auch für Schuhe. Er ist aus Holz, Plastik oder Draht. In verschiedenen Kulturen und Zeitepochen sieht er anders und mitunter wunderschön aus. Die ersten Bilder, auf denen Kleiderbügel zu sehen sind, stammen bereits aus dem 15. Jahrhundert. Diese Vielfalt fasziniert den Sammler Matthias Dülp. Seine Kleiderbügelsammlung ist hintereinander aufgehängt mittlerweile 20 Meter lang. Ein Teil davon ist jetzt in einer Ausstellung im Museum Industriekultur in Nürnberg zu sehen. Die Autorin Susanne Roßbach spaziert mit dem Sammler und der Kuratorin durch die Ausstellung, besucht einen großen Kleiderbügelhersteller, lernt im Theater wie wichtig der richtige Kleiderbügel für das jeweilige Kostüm ist und schaut in so manchen Schrank hinein.


27 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

das ARD radiofeature

Die Gefährdung unserer Lebensgrundlagen Von Tom Schimmeck NDR 2019 Wiederholung am Sonntag, 21.05 Uhr Wir sind gut, denken wir Deutschen: so grün, sauber und öko! Tatsächlich produzieren wir luxuriöse Feinstaubschleudern und verpesten unsere Luft. Wir trennen den Müll, bevor wir schließlich doch alles zusammen verbrennen. Verseuchen mit Gülle auf den Äckern unser Grundwasser und vergiften mit Pestiziden Flüsse und Bäche. Allein im Bereich Umwelt sind derzeit über ein Dutzend EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland anhängig. Im europäischen Vergleich stehen wir also in der Umsetzung von EU-Umweltrichtlinien viel schlechter da, als wir meinen. Deutsche Regierungspolitiker stellen sich schützend vor die Interessen der heimischen Industrie. EU-Recht wird in vielen Fällen nicht in nationales Recht integriert. Zudem seien Verwaltung und Justiz kaum in der Lage, die schon bestehenden Regeln durchzusetzen. Wer verpatzt unsere Klima-Bilanz? Welche Kräfte in Berlin und Brüssel blockieren eine vernünftige Umweltpolitik? Wie bremst die konventionelle Landwirtschaft die Agrarwende aus? Es geht um nichts Geringeres als unsere Lebensgrundlagen - unsere Böden, das Wasser, die Luft.


8 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Breitengrad


20 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Nahaufnahme

Wiederholung vom Freitag, 15.30 Uhr


10 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Die Millionen des Kamylk Pascha Von Jules Verne Mit Hans Clarin, Karl Walter Dieß, Hans Jürgen Diedrich, Robert Atzorn, Dieter Kettenbach und anderen Bearbeitung: Eva Mader Regie: Werner Simon BR 1981 Ein Hörspiel-Dreiteiler nach Jules Vernes Roman "Meister Antifers wunderbare Abenteuer" (1894) Der Ägypter Kamylk Pascha versteckt Fässer mit Gold, Diamanten und anderen Edelsteinen auf einer einsamen Insel. Er will sein Vermögen vor seinem habgierigen Vetter Murad in Sicherheit bringen. Lieber vermacht er es dem französischen Handelsschiffer Thomas Antifer, der ihm einmal das Leben gerettet hat. Kamylk Pascha schickt einen Brief an Thomas Antifer, der lediglich den Breitengrad einer Positionsangabe enthält. Thomas Antifer stirbt und vererbt den Brief an seinen Sohn Meister Antifer. Dieser wartet jahrelang auf die in dem Brief angekündigte Übermittlung des dazugehörigen Längengrades durch einen Unbekannten. Schließlich macht Meister Antifer sich auf die Suche nach der Schatzinsel - aber auf seinen Fersen ist auch der Sohn von Kamylk Paschas Vetter... Jules Verne (1828-1905), französischer Schriftsteller. Romane unter anderem: "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" (1864), "20.000 Meilen unter dem Meer" (1869-1870), "Reise um die Erde in 80 Tagen" (1873). Weitere Hörspieladaptionen unter anderem: "Rund um das Schwarze Meer" (BR 1990), "20.000 Meilen unter dem Meer" (SWR 2013), "In 80 Tagen um die Welt" (Deutschlandradio 2017).


60 Wertungen:      Bewerten

16.32 Uhr

 

 

Bayern 2-Playlist


1 Wertung:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Jazz & Politik


11 Wertungen:      Bewerten

17.55 Uhr

 

 

Zum Sonntag


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Weltempfänger


0 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Lilu Lämmle Nachts am Teich Von Eo Borucki Erzählt in unterfränkischer Mundart von Thomas Pigor


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


29 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

radioSpitzen

Kabarett und Comedy Zugespitzt - Der satirische Monatsrückblick von Lars Reichow "Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich Wiederholung vom Freitag, 14.05 Uhr Für die Bezeichnung "Musikkabarettist" ist Lars Reichow musikalisch überqualifiziert, weshalb man ihn stattdessen ehrfürchtig den "Klaviator" nennt. Für seine intelligenten, witzigen und virtuosen Bühnenprogramme ist der Mainzer Entertainer mit vielen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet worden. Derzeit ist er mit seinem elften Solo "Lust" unterwegs. Auf den deutschen Kabarett- und Kleinkunstbühnen gilt Lars Reichow als einer der vielseitigsten Künstler seiner Zunft. Er verbindet politisches Kabarett mit schmissigen Chansons und alltägliche Beobachtungen mit tiefgehenden Betrachtungen deutscher Befindlichkeiten. Die thematische Bandbreite seiner Lieder und Geschichten ist enorm. Lars Reichow singt über die Dekorationswut der Frauen und das süße Leben der reichen Rentner, er rechnet mit der Großmannssucht der dicken Deutschen und mit seinem lethargisch im Sitzsack vor sich hin pubertierenden Sohn ab, formuliert seine Sorge um den weiterentwickelten Affen "Mensch" und arrangiert die weltweite Finanzkrise zur Mini-Oper.


27 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Essen und Trinken bei Thurn und Taxis 100 Jahre fürstliche Notstandsküche Regensburg Von Ulrich Scherr Das bleibt hängen Von dem Nutzen und der Schönheit des Kleiderbügels Von Susanne Roßbach Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Essen und Trinken bei Thurn und Taxis 100 Jahre fürstliche Notstandsküche Regensburg Von Ulrich Scherr Schloss Sankt Emmeram in Regensburg ist der majestätische Sitz der Familie Thurn und Taxis. Tausende Touristen kommen jedes Jahr hierher, um die Prunkräume des fürstlichen Schlosses und das Zuhause der schillernden Schlossherrin Gloria von Thurn und Taxis zu besichtigen. Aber nicht alle Besucher im Schloss haben ein Auge für fürstlichen Glanz und Reichtum. Auch in einer reichen Stadt wie Regensburg gibt es bedürftige Menschen, die kein Geld haben für ihre tägliche warme Mahlzeit. Diverse soziale Initiativen versuchen zu helfen. Die älteste, bis heute existierende Suppenküche in Regensburg ist hier im Schloss zu Hause: im Jahr 1919, kurz nach dem Ende des ersten Weltkriegs, gründete Fürst Albert I. von Thurn und Taxis in Regensburg eine Notstandsküche. Zunächst nur im Winter, später dann das ganze Jahr über, wurde und wird täglich eine warme Mahlzeit an bedürftige Menschen ausgegeben. Jetzt wird die fürstliche Notstandsküche 100 Jahre alt - und ist immer noch in Betrieb. Die Trägerschaft hat schon vor Jahrzehnten die Caritas übernommen. Bis heute aber kommen jeden Tag etwa 150 Rentner, Studenten, alleinerziehende Eltern, Sozialhilfeempfänger und Geringverdiener in das Refektorium zum Mittagessen. In "Zeit für Bayern" erzählt Ulrich Scherr die Geschichte dieser Notstandsküche und der Menschen, die sie besuchen. Das bleibt hängen Von dem Nutzen und der Schönheit des Kleiderbügels Von Susanne Roßbach Er ist jederzeit einsatzbereit, praktisch, pflegeleicht und in (fast) jedem Haushalt vorhanden: der Kleiderbügel. Auf den ersten Blick scheint er einer näheren Betrachtung nicht wert. Ein Gebrauchsgegenstand eben. Aber auf den zweiten Blick erschließt sich seine große Vielfalt. Es gibt ihn nicht nur für Kleider, sondern auch für Blusen, Hosen, Krawatten und Röcke, ja auch für Schuhe. Er ist aus Holz, Plastik oder Draht. In verschiedenen Kulturen und Zeitepochen sieht er anders und mitunter wunderschön aus. Die ersten Bilder, auf denen Kleiderbügel zu sehen sind, stammen bereits aus dem 15. Jahrhundert. Diese Vielfalt fasziniert den Sammler Matthias Dülp. Seine Kleiderbügelsammlung ist hintereinander aufgehängt mittlerweile 20 Meter lang. Ein Teil davon ist jetzt in einer Ausstellung im Museum Industriekultur in Nürnberg zu sehen. Die Autorin Susanne Roßbach spaziert mit dem Sammler und der Kuratorin durch die Ausstellung, besucht einen großen Kleiderbügelhersteller, lernt im Theater wie wichtig der richtige Kleiderbügel für das jeweilige Kostüm ist und schaut in so manchen Schrank hinein.


27 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

- 2.00 (3.00) radioJazznacht extra

Live-Mitschnitte und Berichte vom Festival Unter anderem mit Sing The Truth feat. Angelique Kidjo, Dianne Reeves, Lizz Wright, Al Di Meola, Latin-Jazz Sinfónica with Ramon Valle Trio, Hypnotic Brass Ensemble, Al McKay's Earth Wind & Fire Experience, Maik Krahl Quartet, Bigband Burghausen & Jazzchor Burghausen, Lucky Peterson & The Organization feat. Tamara Tramell, Walter Trout Band, Etienne Mbappé & The Prophets, Jamie Cullum, Sly & Robbie Meet Nils Petter Molvaer, Rymden sowie dem Sieger des 11. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises 2019 Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

radioJazznacht extra

Live-Mitschnitte und Berichte vom Festival Unter anderem mit Sing The Truth feat. Angelique Kidjo, Dianne Reeves, Lizz Wright, Al Di Meola, Latin-Jazz Sinfónica with Ramon Valle Trio, Hypnotic Brass Ensemble, Al McKay's Earth Wind & Fire Experience, Maik Krahl Quartet, Bigband Burghausen & Jazzchor Burghausen, Lucky Peterson & The Organization feat. Tamara Tramell, Walter Trout Band, Etienne Mbappé & The Prophets, Jamie Cullum, Sly & Robbie Meet Nils Petter Molvaer, Rymden sowie dem Sieger des 11. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises 2019 Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel


0 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johannes Brahms: "Schicksalslied", op. 54 (Monteverdi Choir; Orchestre Révolutionnaire et Romantique: John Eliot Gardiner); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 14 A-Dur (Austro-Hungarian Haydn Orchestra: Adam Fischer); Johann Sebastian Bach: "Brich dem Hungrigen dein Brot", BWV 39 (Agnès Mellon, Sopran; Charles Brett, Countertenor; Peter Kooy, Bass; Chor und Orchester des Collegium Vocale Gent: Philippe Herreweghe)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ludwig van Beethoven: Fantasie c-Moll, op. 80 - "Chorfantasie" (Peter-Jürgen Hofer, Klavier; NDR-Chor; NDR Elbphilharmonie Orchester: Alexander Šumski); Catherine Walter-Kühne: Fantasie über Themen aus der Oper "Eugen Onegin" (Emmanuel Ceysson, Harfe); Vicente Martín y Soler: "Una cosa rara", Harmoniemusik (Moonwinds: Joan Enric Lluna)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten