Jetzt läuft auf Bayern 2:

IQ - Wissenschaft und Forschung

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


8 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Kerstin Grundmann Magazin am Morgen Gespräch mit Charlotte Kerner, Autorin, zur Atomphysikerin Lise Meitner Gespräch mit Andrea Beer, ARD-Studio Wien, zur Recherche: Abschiebe-Skandal an der Bosnisch/Kroatischen Grenze Gespräch mit Peter Huber, Chef der Zugspitzbahn, zur neuen Gondel an der Zugspitzbahn (heute Lieferung) Gespräch mit Elmar Kriegler, Potsdam Insitut für Klimafolgenforschung, zum Klimagipfel Jahresrückblick 2018: Juni Werbeverbot für Schwangerschaftsabbruch - ein Modell für die Zukunft? Obdachlosigkeit in Berlin Die wichtigsten Antworten zum UN-Flüchtlingspakt PRO und CONTRA: Schenken an Weihnachten Mundschutz - wer trägt einen? Was bringt das wirklich gegen das Anstecken und Angesteckt werden? Kommentar von Miriam Stumpfe, BR-Redaktion Wissenschaft, zur Klimakonferenz Die "Gorch Fock" seit 60 Jahren im Dienst der Marine Zoff an Wochenenden auf Autohöfen Die Presse mit Wolfram Weltzer Ende der Welt von Thomas Koppelt: Schafft die Weihnachtsfeiertage ab 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


52 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Moderation: Christoph Leibold "Kurze Interviews mit fiesen Männern": David Foster Wallace am Volkstheater München Von Sven Ricklefs Uraufführung am Gärtnerplatztheater München: "Momo" von Wilfried Hiller Von Franziska Stürz Die Welt der Warli in Indien: Indigene Kunst im Pirckheimer-Haus Nürnberg Von Barbara Bogen "Flirten immer noch erlaubt": Carolin Emcke zur MeToo-Debatte an der Schaubühne Berlin Gespräch mit Simone Reber Musik: Ingrid Michaelson, "Songs For The Season" [Cabin 24 Records]


18 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Gesellschaft und Krankheit um 1900 Lungenschwindsucht Die Geschichte der TBC Die Spanische Grippe Das rätselhafte Massensterben Das Kalenderblatt 17.12.1962 Erster Sexshop der Welt eröffnet Von Julia Zöller Lungenschwindsucht - Die Geschichte der TBC Autor: Markus Mähner / Regie: Martin Trauner Im 19.Jahrhundert war sie eine regelrechte "Modekrankheit" der guten Gesellschaft: die Lungentuberkulose oder - nach ihren Symptomen - auch Schwindsucht genannt. Bleiche, dürre und hüstelnde Frauenfiguren, deren Lebenskraft langsam dahinschwindet, begegneten in Romanen, Opern und auf Gemälden. Luftkurorte wie das schweizerische Davos lebten von den gutsituierten Kranken, die dort ihre Luft- und Sonnenkur verabreicht bekamen. Doch das Bild täuscht: Natürlich war die Tuberkulose, von der man lange gar nicht wusste, wie sie entsteht, keineswegs eine Krankheit, die lediglich die Oberschicht betraf. Ganz im Gegenteil: In den dunklen, schlecht gelüfteten Mietskasernen der industriellen Metropolen gedieh die Tuberkulose hervorragend. Und so wandelte sich ihr Ruf enorm, als sich herausstellte, dass diese tödliche Krankheit ansteckend ist. Nun waren die siechenden, hüstelnden Menschen gefährliche Infektiöse und wurden fast als Aussätzige behandelt. Die Geschichte der Tuberkulose ist nicht nur die Geschichte einer Krankheit, sie ist auch ein Thema der Kultur- und Sozialgeschichte. Die Spanische Grippe - Das rätselhafte Massensterben Autorin: Iska Schreglmann / Regie: Irene Schuck Plötzliche Fieberschübe, blutige Lungenentzündungen und eine bläuliche Verfärbung der Haut: Zahllose Menschen, die in den Jahren 1918 und 1919 an der Spanischen Grippe erkrankten, fielen der schweren Infektionskrankheit zum Opfer. Weltweit sollen 25 bis 50 Millionen Menschen an der Seuche gestorben sein - weit mehr als durch den Ersten Weltkrieg. Die Zahl der Toten kann bis heute nur geschätzt werden, da etliche Infizierte in abgelegenen Regionen starben und die Geschehnisse in den Kriegswirren selten dokumentiert wurden. Der Medizinhistoriker Dr. Manfred Vasold ist überzeugt, dass die Spanische Grippe sogar den Ausgang des Zweiten Weltkrieges maßgeblich beeinflusst hat. So sinkt die Zahl der einsatzfähigen Soldaten an der Westfront bereits durch die erste Welle der Infektionskrankheit beträchtlich. Die zweite Grippewelle im Hochsommer 1918 legt das öffentliche Geschehen lahm: Der Bahnverkehr wird unterbrochen, in den Fabriken fehlen die Arbeiter, auf den Feldern verrottet die Ernte. Die deutsche Bevölkerung ist physisch und psychisch so geschwächt, dass sie ein Ende des Krieges einfordert und zur Revolution bereit ist. Moderation: Thies Marsen Redaktion: Thomas Morawetz


63 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Kränkungen und Verzeihen in der Familie Notizbuch-Anrufsendung: Kränkungen und Verzeihen in der Familie Rufen Sie an: 0800/246 246 9 (kostenfrei) - Im Studio: Bärbel Wardetzki, Psychotherapeutin Nah dran: Zum Ersten, zum Zweiten .... Wie arbeiten Auktionshäuser? Von Monika Köstlin Kinderfotos im Netz: Die Story im Ersten Was jeder über den Klimawandel wissen sollte - ein Buchtipp Wochenserie: "Advent auf dem Bauernhof" Die Mesnerbäuerin Moderation: Ulrike Ostner 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung Anrufsendung: Kränkungen und Verzeihen in der Familie Immer wieder diese kränkenden Fragen: Hast Du zugenommen? Bist Du immer noch Single? Hast Du immer noch keinen neuen Job? Besonders an Weihnachten, wenn die Familie nach langer Zeit wieder zusammenkommt, können diese kleinen Verletzungen besonders schmerzen. Wie geht es Ihnen damit, was ärgert Sie und welche Strategien haben Sie, um die Feiertage auch emotional gut zu überstehen? Rufen Sie uns an unter 0800/246 2469 oder mailen Ihre Fragen und Erfahrungen an notizbuch@br.de Das Notizbuch am Montag, 17. Dezember von 10.05 Uhr bis 11 Uhr mit der Psychotherapeutin Dr. Bärbel Wardetzki, Autorin zahlreicher Bücher, u.a. "Ohrfeige für die Seele: Wie wir mit Kränkung und Zurückweisung besser umgehen können".


152 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Hörerforum Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


34 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Tilman Seiler Magazin am Mittag Pappkartons im Altpapier Schwandorf: Gedenkstunde zum ausländerfeindlichen Brandanschlag vor genau 30 Jahren - drei Türken und ein Deutscher starben


52 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Hören, was in Stadt und Land passiert Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken* An der ehemaligen Grenze "endet" die Straße... *


5 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Reisegeschichten vom Segeln Sail away Reisegeschichten vom Segeln Die radioReisen hissen die Segel: übers Mittelmeer, auf den Spuren der Argonautica und der Odyssee. Über den Atlantik - mit einem Klavier an Bord. Und über die Barentsee und das Weiße Meer nach Sankt Petersburg. Schiff ahoi! Simone Perotti - ein Aussteiger segelt übers Mittelmeer Sailing Foxes - Meer und Musik Segelabenteuer in Russlands Norden Moderation: Bärbel Wossagk Wiederholung vom Sonntag Simone Perotti - ein Aussteiger segelt übers Mittelmeer Seit fünf Jahren bereist der italienische Schriftsteller und Segler Simone Perotti das Mittelmeer. An Board seines 18 Meter langen Segelschiffs hat der Aussteiger griechische Epen und wechselnde Mitreisende. Der 52-jährige Römer liebt das Mittelmeer, nicht nur die Wellen und den Wind, auch die Geschichte, die Vielfalt, die Widersprüchlichkeit des Kulturraums. Kürzlich ist sein Buch "Atlas der Mittelmeerinseln" auf Deutsch erschienen. Darin stellt er 42, vor allem kleine Inseln vor, mit Karten und kurzen, literarischen Texten. Für Perotti tragen sie noch den Geist des Mittelmeers in sich, den die Häfen und Küstenstädte längst verloren haben. Von Brigitte Kramer Sailing Foxes - Meer und Musik Berni und Stepan sind ein junges Paar, das sich ein Segelboot gekauft hat - die Wohnung gekündigt, eine Auszeit vom Job genommen - um über den Atlantik zu segeln und den Winter in der Karibik zu verbringen. Das Besondere: Bernadette hat sich auf dem Boot ein kleines Tonstudio mit E-Piano eingebaut. Während die beiden unterwegs sind, will sie Musik komponieren - quasi den Soundtrack zur Reise. Interview Bärbel Wossagk Segelabenteuer in Russlands Norden Erst seit 2012 ist es ausländischen Privatyachten erlaubt, auf russischen Gewässern zu segeln. D.h. es gibt nicht viele Menschen, die diese Route kennen: von Kirkenes aus über die Barentssee, das Weiße Meer, Archangelsk, den Solowezki-Archipel, den Ostsee-Weißmeer-Kanal, den Onega- und Ladoga-See über die Newa bis nach St. Petersburg. Drei Wochen dauert das Ganze, mit zehn Leuten - acht Männer, zwei Frauen - auf der neuen Segelyacht "Wappen von Bremen". Nur ein bis zwei Schiffe pro Jahr segeln auf dieser Route nach Russland. Das erzählt uns die norwegische Polizei im Hafen von Kirkenes, als wir unsere Yacht klarmachen zum Auslaufen. Und auch das nur in den Sommermonaten von April bis Oktober, danach frieren die Gewässer wieder zu. (Wiederholung) Von Mechthild Müser Moderation: Bärbel Wossagk


23 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Identitätsbestimmungen im NS Esoterik der Nationalsozialisten Rassistischer Okkultismus Die Geschichte der jüdischen Namen Ab heute heißt du Sara Das Kalenderblatt 17.12.1962 Erster Sexshop der Welt eröffnet Von Julia Zöller Esoterik der Nationalsozialisten - Rassistischer Okkultismus Autor und Regie: Frank Halbach Mysteriöse NS-Zirkel, wie die legendenumwobene Thule-Gesellschaft, die mit dunklen Mächten im Bund sind, sagenhafte Superwaffen des Dritten Reiches, geheime Expeditionen auf der Suche nach mythischen Kultobjekten wie dem Heiligen Gral. All das ist in Film, Comic oder PC-Spiel längst Teil der Popkultur geworden. Alles nur Fiktion? Tatsächlich hatten die meisten Nationalsozialisten mit Okkultismus wenig am Hut. Doch sie rezipierten die Lehre der sogenannten Ariosophen, die in zahlreichen Zirkeln und Orden organisiert waren. Sie fanden dort unter anderem die Darstellung der Arier als "Herrenrasse", esoterische Vorstellungen vom verlorenen okkulten Wissen der arischen Ahnen, Verschwörungstheorien sowie pathologischen Judenhass und amalgamierten daraus ihre eigene völkische Ideologie. Andererseits standen NS-Größen wie Rudolf Heß, Alfred Rosenberg und Hans Frank auf der "Gästeliste" des okkulten Geheimbunds der Thule-Gesellschaft. Heinrich Himmler entsandte in der Tat archäologische Expeditionen, er ließ nach verschollenem geheimen Wissen der arischen Vorfahren forschen und er gab seiner SS nicht nur den Anstrich eines schwarzen Ordens, sondern widmete ihr auch gleich noch eigene Kultplätze, wie den Dom von Quedlinburg oder die Wewelsburg nahe Paderborn. Stand der Nationalsozialismus also doch unter okkulten Einflüssen? Die Geschichte der jüdischen Namen - Ab heute heißt du Sara Autorin: Irene Dänzer-Vanotti / Regie: Rainer Schaller "Ich selber habe also den Standesämtern zu melden, dass ich Victor-Israel heiße", schreibt Victor Klemperer im August 1938 in sein Tagebuch. Gerade hat er gelesen, dass der NS-Staat allen jüdischen Männern befiehlt, "Israel" und Frauen "Sara" zu ihren Vornamen hinzuzusetzen. Sie sollen jederzeit als Juden und Jüdinnen erkennbar sein. Zwangsnamen sind ein Schritt der Entrechtung, die wenige Jahre später bei den tätowierten Nummern in den Konzentrationslagern endet. Namen jüdischer Bürger waren aber in ganz Europa schon seit dem Mittelalter ein Politikum. In der Nachkriegszeit sind zumindest die biblischen Vornamen bei Juden wie Nicht-Juden verbreitet. Moderation: Florian Kummert Redaktion: Thomas Morawetz


26 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Gast: Ramazan Varisli, Thai-Box-Trainer Stefan Parrisius im Gespräch mit Ramazan Varisli, Thai-Box-Trainer Wiederholung um 22.05 Uhr 2009 ist Ramazan Varisli mit dem "Bennopreis" der Deutschen Katholischen Jugend ausgezeichnet worden. "Darauf bin ich besonders stolz", sagt der gebürtige Muslim. Seit 1993 ist Varisli mit seiner Thai-Box-Schule ein wichtiger Anlaufpunkt in Münchens Retortenviertel Neuperlach. "Boxen statt Schlägern"... ... ist das Motto von Varislis "LeonGym". Jugendliche aus über 20 Nationen finden hier Halt und Perspektive. Der Sport ist Schlüssel und Türöffner, das Ziel, die Jugendlichen auf den rechten Weg zu bringen oder sie dort zu halten. "Das gelingt mir auch fast immer!", sagt Varisli, der selbst ein erfolgreicher Judoka und Thai-Boxer war. 2010 wird ihm für sein soziales Engagement das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen und er dankt mit den Worten: "Es ist toll, wenn das Engagement gesehen wird. Aber zu sehen, wie die Jungs und Mädchen bei uns etwas bekommen, an dem sie sich festhalten und hochziehen können, ist eigentlich schon Belohnung genug." "Multi Kulti" Im Gespräch mit Stefan Parrisius in "Eins zu Eins. Der Talk" verrät Ramazan Varisli auch, wie er als türkischstämmiger Muslim mit seiner katholisch-italienischen Frau Weihnachten feiert.


84 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Stefan Kreutzer Magazin am Abend Gespräch mit Immo von Schnurbei, früherer Kapitän der Gorch Fock: Segelschulschiff Gorch Fock seit 60 Jahren im Dienst Jahresrückblick 2018 - Juni Tiere unterm Weihnachtsbaum? Gelbwesten-Proteste in Frankreich: Wie sehen das die Franzosen in Schwaben? 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin Bedrohte Artenvielfalt? Wie Windparks in Ökosysteme eingreifen Durchblicker NDR: Untersuchung von Mini-Kometen im Labor Moderation: Stefan Geier


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Magazin für Kinder Adventskalender: Zwei Engel im Winterdienst Von Silke Wolfrum Mode-Erfolg mit dem Spielkartenkleid von Mischa Drautz Weihnachten wie vor 100 Jahren von Kristina Hafer


60 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Nach schwedischem Vorbild: Schüler streiken fürs Klima Nach schwedischem Vorbild: Schüler streiken fürs Klima Mit Bärbel Wossagk und Achim Bogdahn Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


29 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Frank Witzel: Stahnke(14+15/15) Stahnke 14) Schwindthausen 1 15) Schwindthausen 2 Von Frank Witzel Komposition: Frank Witzel Regie: Leonhard Koppelmann BR 2018 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr 14/15: Schwindthausen 1 In einer Art kollektivem Delirium treffen die bisherigen Protagonisten zu einem Jüngsten Gericht zusammen, um Stahnkes bisheriges Leben noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei kommen nicht nur geniale Deals zur Sprache, die auf Vermittlung Stahnkes zwischen Schmidt-Ehry und verschiedenen städtischen Beamten zustande gekommen sind. 15/15: Schwindthausen 2 Stahnke irrt durch Schwindthausen und begegnet dort einem Fremden. Zwischen den beiden entspinnt sich ein intensives Gespräch, das Stahnke mehr verwirrt als beruhigt. Während sein Über-Ich und Unter-Ich mehr mit sich selbst beschäftigt sind als mit ihm, merkt Stahnke, dass ihn die Belastungen der letzten Wochen endgültig einholen. Orientierungslos geht er in der Abenddämmerung auf ein Haus zu und schellt.


59 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Lichtsymbolik an Weihnachten Ein Licht in der Dunkelheit - Weihnachten als Friedensfest Die Geburt Christi. Wie Weihnachten im Film dargestellt wird. Von Antje Dechert 200 Jahre "Stille Nacht, heilige Nacht". Über Entstehung und Bedeutung des bekanntesten Weihnachtsliedes. Von Anja Scheifinger Hell erleuchtet. Lichterhäuser und Lichterketten. Von Daniela Burkhardt Der Ursprung aller Weihnachtssterne. Über die Tradition der Herrnhuter Sterne. Von Sabine Barth Moderation: Friederike Weede Das Licht der Welt. Mitten in der dunkelsten Zeit des Jahres kommt mit der Geburt Christi nach christlichem Glauben Licht und Rettung in die dunkle Welt. Licht ist darum das Symbol für Weihnachten schlechthin. Viele Advents- und Weihnachtstraditionen haben daher mit Licht zu tun wie zum Beispiel der Adventskranz, Lichterketten und Lichterhäuser. Besonders beliebt sind heute immer noch die Herrnhuter Sterne, die Anfang des 19. Jahrhunderts von einem Erzieher im Mathematikunterricht im Internat der Herrnhuter Brüdergemeine erstmals gebastelt wurden. Das Licht hat aber im Zusammenhang mit der weihnachtlichen Botschaft auch eine politische Dimension. Eine Lichterkette ist eine Form des stillen Protests: viele brennende Kerzen, ein ganzes Lichtermeer in der Nacht als Symbol für die Sehnsucht nach Frieden. Frieden bringen soll auch das Friedenslicht aus Betlehem. Seit 25 Jahren verteilen die Pfadfinder die Flamme vom Geburtsort Jesu in Deutschland und in ganz Europa. Das Licht soll die Christen an ihren Auftrag erinnern, sich für den Frieden unter den Menschen einzusetzen. Am 16. Dezember kommt es in diesem Jahr in Bayern an. Organisatorin Andrea Jaumann ist zu Gast bei Theo.Logik und berichtet über die Aktion.


6 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Gast: Ramazan Varisli, Thai-Box-Trainer Stefan Parrisius im Gespräch mit Ramazan Varisli, Thai-Box-Trainer Wiederholung von 16.05 Uhr 2009 ist Ramazan Varisli mit dem "Bennopreis" der Deutschen Katholischen Jugend ausgezeichnet worden. "Darauf bin ich besonders stolz", sagt der gebürtige Muslim. Seit 1993 ist Varisli mit seiner Thai-Box-Schule ein wichtiger Anlaufpunkt in Münchens Retortenviertel Neuperlach. "Boxen statt Schlägern"... ... ist das Motto von Varislis "LeonGym". Jugendliche aus über 20 Nationen finden hier Halt und Perspektive. Der Sport ist Schlüssel und Türöffner, das Ziel, die Jugendlichen auf den rechten Weg zu bringen oder sie dort zu halten. "Das gelingt mir auch fast immer!", sagt Varisli, der selbst ein erfolgreicher Judoka und Thai-Boxer war. 2010 wird ihm für sein soziales Engagement das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen und er dankt mit den Worten: "Es ist toll, wenn das Engagement gesehen wird. Aber zu sehen, wie die Jungs und Mädchen bei uns etwas bekommen, an dem sie sich festhalten und hochziehen können, ist eigentlich schon Belohnung genug." "Multi Kulti" Im Gespräch mit Stefan Parrisius in "Eins zu Eins. Der Talk" verrät Ramazan Varisli auch, wie er als türkischstämmiger Muslim mit seiner katholisch-italienischen Frau Weihnachten feiert.


84 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Mit Ralf Summer Blue Monday Musik von Launder über Karen O bis Danger Mouse Die Woche mit den kürzesten Tagen und längsten Nächten steht an, die ideale Zeit also für dunkle Musik, die sich ohne Sonnenlicht richtig gut entfalten kann, wie die von Songwriter Connan Mockasin, den Shoegazern von Launder oder der darke Electronic-Sound von Iron Curtis. Dazwischen erleuchtet Gospel-House von Rimarkable, der Christmas-Dub von Dub Spencer & Trance Hill bzw der Soul-Jazz-MashUp von Nina Simone vs Lauryn Hill die letzte Stunde des Tages. Außerdem hören wir in der letzten Blue-Monday-Ausgabe 2018 Musik von Teresa H. Bonham, Dan Deacon, Peggy Gou (im Jay Daniel Remix), Karen O & Danger Mouse... heute ist es in München nur 8h20 hell bzw 15h40 schummrig-dunkel.


29 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Gedanken zur Adventszeit und Kalenderblatt Mit Gedanken zur Adventszeit Werner Küstenmacher und Kalenderblatt 18.12.1878 - "Blindekuh" von Johann Strauß (Sohn) uraufgeführt


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Bayerische Komponisten Günter Bialas: Klarinettenkonzert (Wolfgang Schröder, Klarinette; Münchner Philharmoniker: Jan Koetsier); Ruth Zechlin: "Musik zu Weihnachten" (Markus Zahnhausen, Blockflöte); "Metamorphosen" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Cristian Mandeal); Markus Zahnhausen: "Winterbilder" (Markus Bartholomé, Blockflöte); Hans Werner Henze: Nachtstücke und Arien nach Gedichten von Ingeborg Bachmann (Michaela Kaune, Sopran; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Peter Ruzicka); Heinz Benker: "Emotions" (Elisabeth Weinzierl, Edmund Wächter, Daniela Michael, Flöte); "Bereitet den Weg des Herrn" (Schulchor der Englischen Fräulein Altötting: Avita Bichlmaier); Franz Lehrndorfer: "In dulci jubilo"; "Wie schön leuchtet der Morgenstern"; "O laufet, ihr Hirten" (Franz Lehrndorfer, Orgel)


29 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 14 (Hildegard Hartwig, Sopran; Peter Meven, Bass; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Myung-Whun Chung); Georg Philipp Telemann: Suite a-Moll (Carin van Heerden, Blockflöte; L'Orfeo Barockorchester); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Variations sérieuses", op. 54 (Murray Perahia, Klavier); Franz Liszt: "Prometheus" (MDR-Sinfonieorchester: Jun Märkl); Johann Friedrich Fasch: Trompetenkonzert D-Dur (Thomas Hammes, Trompete; Christian Schmitt, Orgel)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Rosetti: Symphonie g-Moll (Concerto Köln); Franz Berwald: Symphonie Nr. 4 Es-Dur - "Symphonie naïve" (Royal Philharmonic Orchestra: Ivor Bolton); Jay Jay Johnson: "Lament" (Nils Landgren, Posaune; Palle Danielson, Kontrabass; Bobo Stensson, Klavier; Anders Kjellberg, Schlagzeug)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


667 Wertungen:      Bewerten