Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Justin Heinrich Knecht: "Die Aeolsharfe", Ouvertüre (Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Fanny Hensel: Lied Es-Dur (Heather Schmidt, Klavier); Charles Dieupart: Suite Nr. 6 f-Moll (La Simphonie du Marais: Hugo Reyne); Leopold Mozart: "Sinfonia burlesca" (L'Orfeo Barockorchester: Michi Gaigg); Luigi Boccherini: Streichquartett G-Dur, op. 44, Nr. 4 (Apponyi-Quartett); Isaac Albéniz: "Sevilla", op. 47, Nr. 3 (Milos Karadaglic, Gitarre)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken: Hermann Goetz: "Der Widerspenstigen Zähmung", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Thomas Ungar); Franz Schubert: "Rosamunde", Ballettmusik Nr. 2 (Münchner Rundfunkorchester: Willi Boskovsky); William Walton: "Johannesburg Festival Overture" (London Philharmonic Orchestra: Bryden Thomson); Ludwig van Beethoven: Romanze F-Dur, op. 50 (Deutsche Kammerphilharmonie, Violine und Leitung: Thomas Zehetmair); Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert f-Moll, BWV 1056 (Sebastian Knauer, Klavier; Zürcher Kammerorchester); Antonín Dvorák: Slawischer Tanz As-Dur, op. 46, Nr. 3 (SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern: Jirí Stárek); Franz Danzi: Potpourri B-Dur, op. 45 (Eduard Brunner, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Hans Stadlmair) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Domenico Cimarosa: "Le stravaganze del conte", Ouvertüre (Nicolaus Esterházy Sinfonia: Alessandro Amoretti); Frédéric Chopin: "Krakowiak", op. 14 (Alexander Krichel, Klavier; Polish Chamber Philharmonic Orchestra Sopot: Wojciech Rajski); Leonard Bernstein: "Wonderful town", Ouvertüre (Birmingham Contemporary Music Group: Simon Rattle); George Gershwin: "Promenade" (George Silfies, Klarinette; Saint Louis Symphony Orchestra: Leonard Slatkin); Antonio Vivaldi: Violinkonzert G-Dur, op. 3, Nr. 3 (Europa Galante, Violine und Leitung: Fabio Biondi); Josef Hellmesberger: "Teufelstanz" (Münchner Rundfunkorchester: Georg Schmöhe); Mikis Theodorakis: "Zorbas Tanz" (Philharmonisches Orchester Oslo: Mariss Jansons); Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, Andantino con Variazioni, KV 297 (Kai Frömbgen, Oboe; Günther Forstmaier, Klarinette; Oleksiy Tkachuk, Fagott; Szabolcs Zempléni, Horn; Bamberger Symphoniker: Jonathan Nott)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Piazza

Musik, CD-Tipp & Klassik aktuell Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp * 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Klassik aktuell * 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah * *


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Meine Musik

Prominente Gäste und ihre Lieblingsmusik


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Divertimento

Mit dem Münchner Rundfunkorchester Alexander Arutjunjan: Trompetenkonzert (Josef Bierlmeier, Trompete; Reinhard Schwarz); Sergej Rachmaninow: Vokalise, op. 34, Nr. 14 (Charles Gerhardt); Béla Bartók: "Rumänische Volkstänze" (Ulrich Herkenhoff, Panflöte; Henry Raudales); Michail Ippolitow-Iwanow: "Kaukasische Skizzen", op. 10 (Marc Andreae)


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Cantabile

Zum 75. Geburtstag von Meredith Monk Stimmkünstlerin und Performancewunder Meredith Monk: "Afternoon melodies"; "Travellers 1 - 2 - 3" (Ein Vokalensemble: Meredith Monk); "Madwoman's vision" (Meredith Monk, Gesang, Keyboard; Naaz Hosseini, Gesang, Violine; Hankin Hankin, Blockflöte; Robert Een, Violoncello); "Winter variation" (Bohdan Hilash, Klarinette; John Hollenbeck, Percussion; Todd Reynolds Quartet); "Vessel", Do you be (Meredith Monk, Sopran, Klavier); "Walking Song"; "Click Song No. 1 und No. 2"; "Lost wind" (Mereditz Monk, Katie Geissinger, Gesang); "Shift" (Bohdan Hilash, Klarinette; John Hollenbeck, Percussion; Todd Reynolds Quartet); "High realm"; "Duet with shifting ground"; "Environs 1"; "Memory zone" (Meredith Monk, Stimme; Bohdan Hilash, Klarinette; Allison Sniffin, Violine; Keyboard; Laura Sherman, Harfe; John Hollenbeck, Percussion; Ein Vokalensemble)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Mythos Tenor - Kein Wesen von dieser Welt Von Kathrin Hasselbeck Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Mythos Tenor - Kein Wesen von dieser Welt "Wisst ihr nicht, dass der Tenor kein Wesen von dieser Welt ist? Er ist eine Welt in sich!" - so schrieb es bereits Mitte des 19. Jahrhunderts der Komponist Hector Berlioz. Glaubt man den Anekdoten und Witzen über Tenöre, sind sie eitel und dumm. Im Licht der Operngeschichte erscheinen sie als gefeierte Stars, als Ausnahmetalente: Sie sind die Helden und Liebhaber auf der Bühne. Mit hohem, kraftvollem Ton bewegen sie sich in stimmlichen Extremlagen - scheinbar unmännlich und doch voller Sexappeal. Ein Tenor lebt immer mit der Gefahr, dass die Stimme versagt. Er hat mit dem Druck und den Erwartungen von außen zu kämpfen. Aber ihm winkt die Chance auf ewigen Ruhm, siehe Enrico Caruso, Fritz Wunderlich oder Luciano Pavarotti.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

On stage

Internationales Tschaikowsky Jugendorchester Jekaterinburg Leitung: Bruno Weil Arvo Pärt: "Summa"; Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert b-Moll, op. 23 (Dmitry Masleev, Klavier); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 7 A-Dur Aufnahme vom 24. August 2017 beim Festival "Young Euro Classic" in Berlin Anschließend: Alfred Schnittke: "Suite im alten Stil" (Leonard Elschenbroich, Violoncello; Petr Limonov, Klavier)


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Spione(I) Elvis 007 und andere Spione Heimlich seine Nase in die Geheimnisse anderer hinein zu stecken, das haben schon die alten Ägypter gemacht. Die alten Griechen, die älteren Geschwister und sowieso alle, die neugierig sind. Zu Kriegszeiten hatten Geheimdienste jede Menge zu tun, aber auch heutzutage hat jedes Land seinen eigenen streng geheimen Geheimdienst. Wir haben ein paar berühmte Agenten ausspioniert, haben nachgehört, wer von wem Töne stibitzt hat. Wir wissen, wie man am besten geheime Botschaften übermittelt und begleiten Elvis auf einer geheimen Mission. Und wir begleiten einen Geräusche-Spion auf der Jagd nach einem verschwundenen Geräusch. Ein Live-Hörspiel, das Teilnehmer auf der ersten Konferenz der Hörclubkinder im Münchner Funkhaus produziert haben. Elvis 007, Schnüffler im Auftrag seiner Majestät und andere Geheimagenten, in Do Re Mikro am 18. und 19. November.


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Jazz und mehr

Die Innigen Mit Musik von Al Jarreau, Andy Manndorff, Martha Argerich, Carla Bley und anderen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Live aus der Philharmonie im Münchner Gasteig - Surround Leitung: Mariss Jansons Anton Bruckner: Symphonie Nr. 8 c-Moll Ein Großereignis in der Münchner Philharmonie: Mariss Jansons dirigiert die Achte Symphonie von Anton Bruckner! Eine kleine Premiere übrigens: Seit 2003 ist Jansons Chefdirigent beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks - Bruckners Achte stand jedoch bislang nicht auf seiner Münchner Agenda. Und man darf gespannt sein auf die gereifte Interpretation des bald 75-jährigen Musikers, der auf eine große Bruckner-Erfahrung zurückgreifen kann. Wie die meisten Dirigenten hat sich Jansons für die zweite Fassung von 1890 entschieden, die Bruckners progressive Werkkonzeption stringenter zum Ausdruck bringt als die erste von 1887. Das Unverständnis des Dirigenten Herman Levi, dem Bruckner seinen kühnen Wurf vorgelegt hatte, stürzte den Komponisten in die schwerste Krise seines Lebens - die Revision des monumentalen Werkes bescherte Bruckner dann allerdings einen triumphalen Uraufführungserfolg. "Meine Achte ist ein Mysterium", hatte Bruckner schon selbst geahnt. Die zeitliche Ausdehnung der Symphonie, ihre enormen geistigen Dimensionen, die formalen Neuerungen und harmonischen Spannungen mochten die Zeitgenossen überfordert haben. Und unfassbar, ja transzendent wirkt bis heute die überwältigende Mischung aus Klangarchitektur und Ausdrucksgewalt, aus Gedankentiefe und Poesie in dieser Symphonie.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



21.05 Uhr

 

 

Kammermusik

John Cage: "Vom Himmel hoch, da komm ich her"; Johann Sebastian Bach: Suite G-Dur, BWV 1007; John Cage: "Gelobt sei Gott im höchsten Thron"; Johann Sebastian Bach: Suite C-Dur, BWV 1009 (Immanuel Jun Berger, Knabensopran; Julius Berger, Violoncello)


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

7. Birdland Radio Jazz Festival

Jazz extra Jazzige Kammermusik aus drei Generationen Mit Schlagzeugerin Eva Klesse, dem Trio Sclavis-Pifarély-Courtois sowie Bassist Ron Carter Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel Siehe auch Sonntag, 00.05 - 02.00 Uhr, Bayern 2


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Jean-Baptiste Lully: "Psyche", Prolog (Teresa Wakim, Karina Gauvin, Sopran; Jason McStoots, Tenor; Matthew Shaw, Bariton; Boston Early Music Festival Chorus and Orchestra: Paul O'Dette, Stephen Stubbs); Frédéric Chopin: Drei Mazurken, op. 59 (Roger Woodward, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur, KV 378 (Eric Hoeprich, Klarinette; Les Adieux); Johann Adolf Hasse: "Didone abbandonata", Sinfonia (Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 (Christian Tetzlaff, Violine; Lars Vogt, Klavier); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur (Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Paavo Järvi)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Leonard Bernstein: "Candide", Suite (Orchestre Lamoureux: Yutaka Sado); Amy Beach: Klaviertrio a-Moll, op. 150 (Monte Piano Trio); Aaron Copland: "Appalachian spring" (Detroit Symphony Orchestra: Antal Doráti); George Gershwin: "Rhapsody in Blue" (Misha Dichter, Klavier; Pittsburgh Symphony Orchestra: André Previn); Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 9 e-Moll - "Aus der Neuen Welt" (Bamberger Symphoniker: Robin Ticciati)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Anonymus: "Tarantella detta del Gargano" (Accordone: Guido Morini); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 9 C-Dur (Heidelberger Sinfoniker: Thomas Fey); Henry Purcell: "Fairy Queen", Auftritt von Nacht, Geheimnis, Verschwiegenheit und Schlaf mit Gefolge aus dem 2. Akt (Helen Parker, Meredith Hall, Libby Crabtree, Sopran; Christopher Robson, Countertenor; Roderick Williams, Bariton; The Musicians of the Globe: Philip Pickett)