Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Antonio Vivaldi: Konzert d-Moll, R 566 (Maurice Steger, Blockflöte; I Barocchisti: Diego Fasolis); Gustav Holst: "St. Paul's Suite", op. 29, Nr. 2 (City of London Sinfonia: Richard Hickox); Anton Urspruch: Cavatine und Arabeske, op. 20 (Ana-Marija Markovina, Klavier); Christoph Schaffrath: Ouvertüre A-Dur (Händelfestspielorchester des Opernhauses Halle: Howard Arman); Johannes Brahms: Aus "Liebeslieder-Walzer", op.52 (Gewandhausorchester Leipzig: Riccardo Chailly); Henry Purcell: Sonate D-Dur (Reinhold Friedrich, Trompete; Berliner Barock-Compagney)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Christian Schuler 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 19.10.1930: Nationalsozialisten werfen bei einer Aufführung von Weills "Mahagonny"-Oper mit Stinkbomben Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento F-Dur, KV 138 (Staatskapelle Dresden: Herbert Blomstedt); Agustín Barrios Mangoré: "Un sueno en la floresta"; Joaquín Rodrigo: "Fantasía para un gentilhombre" (Milos Karadaglic, Gitarre; London Philharmonic Orchestra: Yannick Nezet-Seguin); Antonín Dvorák: Capriccio (Pavel Sporcl, Violine; Petr Jiríkovský, Klavier) 10.00 Nachrichten, Wetter Julius Röntgen: "Altniederländische Tänze", op. 46 (NDR Radiophilharmonie: David Porcelijn); François Devienne: Sinfonia concertante Nr. 2 F-Dur (Les Vents Français; Münchener Kammerorchester: Daniel Giglberger); Richard Strauss: "Der Bürger als Edelmann, op. 60 (Münchner Philharmoniker: Rudolf Kempe); Joseph Haydn: Klaviertrio F-Dur (Trio 1790); Robert Schumann: Fünf Lieder, op. 40 (Bo Skovhus, Bariton; Dänisches Nationales Radio-Sinfonieorchester: Stefan Vladar); Anton Bruckner: Ouvertüre g-Moll (Radio-Sinfonieorchester Prag: Gerd Schaller)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Gerhard Späth Jerry Hadley gibt sich als Maultiertreiber aus - David Russell fährt nach Sevilla - das Münchner Rundfunkorchester tanzt ums Feuer - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Aus dem Studio Franken Franz Schubert: Symphonie Nr. 6 C-Dur (Wiener Philharmoniker: Riccardo Muti); John Field: Divertissement Nr. 2 A-Dur (Míceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players: Matthias Bamert); Claude Debussy: "Ibéria" (Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia: Leonard Bernstein); Johannes Brahms: Sonate F-Dur, op. 99 (Claudio Bohórquez, Violoncello; Péter Nagy, Klavier); Ottorino Respighi: "Pini di Roma" (Pittsburgh Symphony Orchestra: Lorin Maazel)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Elgin Heuerding 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 19.10.1930: Nationalsozialisten werfen bei einer Aufführung von Weills "Mahagonny"-Oper mit Stinkbomben 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Anne Queffélec, Klavier Domenico Scarlatti: Sonate G-Dur, K 425; Claude Debussy: Vier Etüden; Joseph Haydn: Sonate G-Dur, Hob. XVI/40; Erik Satie: "Embryons desséchés"; Maurice Ravel: "Menuet antique"; Darius Milhaud: "Scaramouche", op. 165 b (Catherine Collard, Klavier)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Muße Oder: Das kunstvolle Nichtstun Von Bettina Mittelstraß Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Durch welche Tür kann die Idee, der Einfall, die Kunst noch kommen, wenn ununterbrochene Geschäftigkeit den Tag prägt? Arbeit in antikem Sinn ist die Abwesenheit von Muße: Lateinisch Neg-Otium. Arbeit schön und gut, aber Muße stand im Zentrum. Schon der griechische Philosoph Aristoteles sah den höheren und erstrebenswerteren Sinn des menschlichen Daseins im Nicht-Tun. Vorsicht - nicht im Garnichtstun! Muße galt vielmehr als Voraussetzung für eine höchste und sinnvolle Lebensform, in der es um alle Künste und um Theorie geht, um Denken, Erkennen und Wissen, um das Bemühen um Vernunft, Friede, Schönheit oder Gerechtigkeit - und das ist niemals gleichbedeutend mit Untätigkeit. Ist Muße in der Moderne wirklich verlorene Zeit? Und wie spielen Muße und Musik ineinander?


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Jakub Hrusa Solist: Augustin Hadelich, Violine Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll, op. 53; Josef Suk: Symphonie Nr. 2 c-Moll - "Asrael" Dazwischen: PausenZeichen * Uta Sailer im Gespräch mit Augustin Hadelich und Jakub Hrusa * Zwei spektakuläre Debüts und ein beziehungsreiches Programm - das bietet das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter dem tschechischen Dirigenten Jakub Hrusa. Der Chefdirigent der Bamberger Symphoniker hat in den letzten Jahren weltweit Karriere gemacht. Beim Symphonieorchester stellt sich Hrusa mit der monumentalen "Asrael"-Symphonie des Tschechen Josef Suk vor, die hier seit Rafael Kubelik nicht mehr gespielt wurde. Das Werk begleitet Hrusa seit langem, 2004 hat er es zum Abschluss seines Studiums bei Jirí Belohlávek im Prager Rudolfinum dirigiert. Mit seiner spätromantischen "Asrael"-Symphonie, die er nach dem Todesengel der islamischen und jüdischen Mythologie benannte, leistete Suk doppelte Trauerarbeit: Er verarbeitete darin den Tod seines Lehrers und Schwiegervaters Antonín Dvorák, über der Komposition starb dann auch noch seine Frau Otilka. So ist ihm seine c-Moll-Symphonie zu einem instrumentalen Requiem geraten, das mit einem Hoffnungsschimmer in C-Dur verklingt. Zuvor debütiert der 34-jährige Geiger Augustin Hadelich, der als eines der größten Talente seiner Generation gilt, als Solist im Violinkonzert von Dvorák - mit seinen kantablen Melodien und zündenden Tanzrhythmen ist das von der böhmischen Folklore inspirierte Stück eine dankbare Aufgabe für alle Geigenvirtuosen.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Orgelmusik

Heinrich Scheidemann: Praeambulum d-Moll (Joseph Kelemen); Georg Böhm: 14 Variationen über die Arie "Jesu, du bist allzu schöne" (Thiemo Janssen); Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge F-Dur, BWV 540 (Martin Baker); Marcel Dupré: "Vision" (Harald Feller); Alexandre Guilmant: Sonate d-Moll, op. 42 (Franz-Josef Stoiber)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Jazz auf Reisen Vor dem Jubiläum - Teil 2 50 Jahre Internationale Jazzwoche Burghausen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel Im Jahr 2019 wird gefeiert. In dieser Sendung gibt es eine Rückblende auf zwei Höhepunkte aus den frühen 1980er Jahren Mit Musik von Geiger Stéphane Grappelli, in dessen Band die Gitarristen Philip Catherine und Larry Coryell sowie der Bassist Niels-Henning Orsted-Pedersen spielten, sowie mit dem Pianisten Abdullah Ibrahim alias (damals noch) Dollar Brand and His African Group.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Es-Dur, KV 543 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Georg Friedrich Händel: "Singe, Seele, Gott zum Preise", HWV 206 (Monika Mauch, Sopran; L'arpa festante: Rien Voskuilen); Sergej Tanejew: Klavierquartett E-Dur, op. 20 (Anna Zassimova, Klavier; Albrecht Breuninger, Violine; Julien Heichelbech, Viola; Bernhard Lörcher, Violoncello); Karl Amadeus Hartmann: Symphonie Nr. 6 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Ferdinand Leitner); Robert Schumann: Introduktion und Allegro appassionato, op. 92 (Florian Uhlig, Klavier; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Christoph Poppen)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Niederländisches Radio Philharmonie Orchester: Jaap van Zweden); Ludwig van Beethoven: Sonate B-Dur, op. 106 - "Hammerklavier-Sonate" (Jean-Efflam Bavouzet, Klavier); Antonio Caldara: Sinfonie Nr. 11 - "Naboth" (Ars Antiqua Austria); Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 3 B-Dur (Sabine Meyer, Klarinette; Academy of St.Martin-in-the-Fields: Iona Brown)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Niels Wilhelm Gade: "Aquarelle", op. 19 (Sinfonietta Köln: Cornelius Frowein); Ludwig August Lebrun: Oboenkonzert Nr. 1 d-Moll (Albrecht Mayer, Oboe; Mahler Chamber Orchestra: Claudio Abbado); Camille Saint-Saëns: Klaviertrio F-Dur, op. 18 (Trio Wanderer)