Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Mittagsmusik

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur, Wq 181 (Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach: Hartmut Haenchen); Antonio Richter: Sechs Stücke (Leipziger Hornquartett); Joseph Bologne: Sinfonie G-Dur, op. 11, Nr. 1 (Le Parlement de Musique: Martin Gester); Ignacy Jan Paderewski: Polnische Tänze, op. 5 (Ewa Kupiec, Klavier); Valentin Rathgeber: Konzert Nr. 6 d-Moll (Péter Barczi, Violine; ensemble arcimboldo: Thilo Hirsch); Georges Bizet: "Carmen", In the cards (Ksenija Sidorova, Akkordeon; Nuevo mundo: Michael Abramovich)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Michael Atzinger 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 25.9.1967: "Sprengt die Opernhäuser in die Luft" - Pierre Boulez im "Spiegel"-Interview Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Gabriel Fauré: "Masques et bergamasques", op. 112 (Radio-Symphonieorchester Wien: Bertrand de Billy); Camille Saint-Saëns: Introduktion und Rondo capriccioso, op. 28 (Alexandre da Costa, Violine; Oviedo Filarmonía: Marzio Conti); "Violon dans le soir" (Sonja Leutwyler, Mezzosopran; Astrid Leutwyler, Violine; Benjamin Engeli, Klavier); Gaetano Brunetti: Symphonie Nr. 26 B-Dur (Concerto Köln) 10.00 Nachrichten, Wetter Johann Sebastian Bach: Konzert F-Dur, BWV 1057 (Michael Cox, Leonore Smith, Flöte; Academy of St.Martin-in-the-Fields, Klavier und Leitung: Murray Perahia); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 8 D-Dur (Orpheus Chamber Orchestra); Hugo Alfvén: "Schwedische Rhapsodie", op. 19 (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); Carl Reinecke: Bläsersextett, op. 271 (Ensemble Villa Musica); Edvard Grieg: Symphonie c-Moll (WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Xaver Frühbeis Svjatoslav Richter drückt eine falsche Taste - Fats Waller will nichts verkehrt machen - Friedrich Rückert liebt sein Liebchen mit Fehlern - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Franz Berwald: Symphonie C-Dur (Jeffrey Tate); Joseph Haydn: Flötentrio F-Dur, Hob. XV/17; Antonio Salieri: 26 Variationen über "La folia di Spagna" (Reinhard Goebel); Gioacchino Rossini: "Guillaume Tell", Ouvertüre (Mariss Jansons); Fritz Kreisler: "Zigeuner-Capriccio" (Arthur Post); Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll, op. 16 (Murray Perahia, Klavier; Colin Davis)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Uta sailer 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 25.9.1967: "Sprengt die Opernhäuser in die Luft" - Pierre Boulez im "Spiegel"-Interview 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Thomas Demenga, Violoncello Gaspar Cassadó: "Danse du diable vert" (Thomas Larcher, Klavier); Anton Filtz: Violoncellokonzert G-Dur (Thomas Larcher, Klavier; Camerata Bern: Thomas Füri); Gabriel Fauré: Berceuse D-Dur, op. 16 (Thomas Larcher, Klavier); Gabriel Fauré: "Après un rêve", op. 7, Nr. 1 (Thomas Larcher, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenquartett F-Dur, KV 370 (Heinz Holliger, Oboe; Thomas Zehetmair, Violine; Tabea Zimmermann, Viola); Thomas Demenga: "New York Honk" (Thomas Larcher, Klavier)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das starke Stück

Musiker erklären Meisterwerke - Jascha Nemtsov, Klavier Dmitrij Schostakowitsch: 24 Präludien, op. 34 umrahmt von Dmitrij Schostakowitsch: "Hamlet", Die Jagd (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); "Korsinkinas Abenteuer", Suite (Natalya Koridalina, Mikhail Muntyan, Klavier; Staatliches Sinfonieorchester des Kultusministeriums der UdSSR: Gennadij Roschdestwenskij)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Interpretationen im Vergleich

Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenkonzert D-Dur, KV 314 Aufnahmen mit Patrick Gallois, Aurèle Nicolet, Irena Grafenauer, Emmanuel Pahud, Heinz Holliger, Albrecht Mayer, François Leleux und anderen Von Dorothee Binding Das zweite Konzert für Flöte oder Oboe und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart gehört sicher nicht zu seinen berühmtesten Kompositionen, nimmt aber bei Flötisten und Oboisten eine zentrale Stellung in ihrem Konzertrepertoire ein. Kaum ein Orchester verzichtet bei einem Probespiel auf ein Konzert von Mozart, in vielen Wettbewerben steht es auf dem Programm, kann man doch bei diesem Werk sehr schnell die musikalischen und technischen Fähigkeiten eines Musikers erkennen. Der Geschmack des Solisten liegt auf dem Präsentierteller, jede feine Nuancierung einer Phrase ist wichtig, und etwaige Schwächen lassen sich nicht wie bei einem romantischen Konzert durch Virtuosität, einen schönen Klang oder eine eigenwillige Interpretation kaschieren oder überspielen. Dorothee Binding geht es bei ihrem Vergleich zwischen den Flötisten Patrick Gallois, Aurele Nicolet, Irena Grafenauer, Emmanuel Pahud und den Oboisten Heinz Holliger, Albrecht Mayer und François Leleux um die Frage, wie viel Spielraum für eigene Ideen und freie Interpretationen dem Solisten in der Musik Mozarts bleibt.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Faszination Neue Musik Die Jazz-Welt des Werner Heider Von Peter Fulda und Thorsten Preuß Musik, hat er einmal bekannt, sei sein Lebenselixier, sogar fast eine Art Religion: Seit vielen Jahrzehnten ist der Komponist und Dirigent Werner Heider ein Fixstern nicht nur am fränkischen Musikhimmel. Legendär seine Konzerte mit dem ars nova ensemble, ein Spezialensemble, von Heider gegründet lange vor dem Ensemble InterContemporain oder dem Ensemble Modern; legendär auch Heiders funkensprühende Auftritte als Pianist - und natürlich Heiders vielfältige Kompositionen, die ihn als entschiedenen Parteigänger der Nachkriegsavantgarde ausweisen. Musik ist für Heider lebensnotwendig, seit er als kleiner Junge staunend eine Kaffeehauskapelle miterlebte und sich in Saxophon und Schlagzeug verliebte. Das Feeling für den Jazz hat ihn nicht mehr verlassen - bis heute bringt er Neue Musik und Jazz in immer wieder neuen Konstellationen und Kompositionen zusammen. Ja, vielleicht sind es gerade diese Werke, die Heider zu einer unverwechselbaren Stimme im Chor der Neuen Musik machen. Der Jazz-Pianist und - Komponist Peter Fulda hat gerade mit der von ihm gegründeten MetropolMusik die "Jazz-Welt des Werner Heider" auf CD gebannt. Besondere Leckerbissen: eine wiederentdeckte Sonatina, die Heider einst für das Modern Jazz Quartet komponierte, und ein brandneues Stück, das Heider den Musikern der MetropolMusik auf den Leib geschrieben hat. Aber auch die "Sonata in Jazz" von 1954, die heute zu den Klassikern der Saxophonliteratur zählt. In der Reihe "Faszination Neue Musik" aus dem Studio Franken stellt Peter Fulda diese Werke vor und plaudert mit Werner Heider über Jazz und die Welt.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

News & Roots Quiet Now - klassische Balladen Mit Nancy Wilson, Ben Webster, Coleman Hawkins und anderen Moderation und Auswahl: Henning Sieverts


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Percy Grainger: Fantasie über Themen aus "Porgy and Bess" (Aglika Genova und Liuben Dimitrov, Klavier); Erich Wolfgang Korngold: Symphonie Fis-Dur, op. 40 (Nordwestdeutsche Philharmonie: Werner Andreas Albert); Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert d-Moll (Hiro Kurosaki, Violine; Cappella Coloniensis: Sigiswald Kuijken); Hector Berlioz: "La damnation de Faust", Ständchen des Méphistophélès und Chor der Irrlichter aus dem 3. Teil (Franz Hawlata, Bass; WDR Rundfunkchor und Orchester Köln: Helmuth Froschauer); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 76 Es-Dur (Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester: Günter Wand)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Antonín Dvorák: Klaviertrio f-Moll, op. 65 (Trio Bamberg); Claude Debussy: "Khamma" (Philharmonisches Orchester Rotterdam: James Conlon); Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll, op. 47 (Wladimir Spiwakow, Violine; St. Petersburg Philharmoniker: Jurij Temirkanow); Franz Danzi: Bläserquintett F-Dur, op. 68, Nr. 2 (Ensemble Wien-Berlin)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Jules Massenet: "Scènes dramatiques" (National Philharmonic Orchestra: Richard Bonynge); Franz Schreker: Kammersymphonie (Orquesta Filarmónica de Gran Canaria: Pedro Halffter); Giuseppe Torelli: Trompetenkonzert D-Dur (Josef Hofbauer, Trompete; Schönbrunn Festival Orchestra Vienna: Guido Mancusi)