hr2Rubrik anzeigen

hr2 Zuspruch

18.10.2018: Der Ernstfall des Menschen (Verkündigungssendung)

Die Besten will niemand. Darum seid ihr hier...so sagt der Doktor im Film „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ Pfarrer Michael Becker, Kassel
(18.10.18 04:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Kleiner Eisbär, wohin gehst du? Wie die Arktis sich verändert

Nanouk, der Rentierjäger, weiß nicht mehr weiter. Seinem Volk geht es schlecht, das ewige Eis schmilzt im nördlichen Sibirien. Das ist Folge der Erderwärmung und ein Problem für die Eisbären. Es ist aber auch ein Problem für uns alle. Die Effekte sind weltweit spürbar, durch Überschwemmungen und durch die Verstärkung des Klimawandels durch das Kohlendioxid, das durch das Abtauen der Permafrostböden frei wird. Zuallererst steht aber den rund vier Millionen Menschen, die in der Arktis leben, das Wasser bis zum Hals. Ihre Dörfer verschwinden durch steigende Meeresspiegel und Küstenerosion, das Leben wird zur Herausforderung. Wie für Nanouk, dessen Geschichte jetzt im Kino zu sehen ist. Daran wird auch die Arktiskonferenz in Berlin nichts ändern. Vielleicht aber werden die Wissenschaftler und Regierungsvertreter von rund 30 Ländern es wenigstens schaffen, sich auf mehr gemeinsame Forschung, Regeln zum Rohstoffabbau in der eisigen Schatzkammer und Maßnahmen zum Erhalt de...
(17.10.18 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Das aktuelle Kulturgespräch

Frank Rieger, Sicherheitsexperte beim Chaos Computer Club, über die Gefahren aus dem Netz

"Cyberwar - Die Gefahr aus dem Netz“ nennen - etwas reißerisch - die Sicherheitsexperten des Chaos Computer Clubs, Constanze Kurz und Frank Rieger, ihr neustes Buch. Darin untersuchen sie die aus ihrer Sicht unterschätzte Gefahr einer weitgehend auf Computer und Netze aufbauenden Infrastruktur. Der Strom aus der Steckdose, das Geld aus dem Automaten, die Bahn zur Arbeit, all das funktioniert nur, wenn Computer und Netze sicher arbeiten. Doch diese Systeme sind verwundbar - und werden immer häufiger gezielt angegriffen. Wer uns bedroht und was wir tun müssen, um unsere Daten, unser Geld und unsere Infrastruktur zu schützen, ist Thema des neuen Buches "Cyberwar“. Mit Frank Rieger ging es im hr2-Kulturcafe unter anderem um die Fragen, welche Gruppen und Kräfte aus dem Netz uns eigentlich bedrohen, wie wir uns wehren können und ob es wirklich zutreffend ist, von einem "Krieg“ im Netz zu sprechen.
(17.10.18 15:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Doppelkopf

Die Schriftstellerin Ursula Krechel über die literarischen Genres, in denen sie sich bewegt.

Sie bewegt sich in allen literarischen Genres. Sie hat Romane, Theaterstücke <https://www.bing.com/search?q=Drama%20wikipedia&FORM=WIKIRE> und Hörspiele <https://www.bing.com/search?q=H%25C3%25B6rspiel%20wikipedia&FORM=WIKIRE> veröffentlicht, aber die Lyrik bildet den Schwerpunkt ihres Werks. 2012 bekam sie für ihren Roman "Landgericht" den Deutschen Buchpreis. Jetzt ist ein neuer Roman erschienen, in dem es um das Schicksal einer Sinti-Familie in der Nazizeit und nach dem Zweiten Weltkrieg geht. Sein Titel: "Geisterbahn".
(17.10.18 10:59 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Buch und Hörbuch

Neel Mukherjee: Das Leben in einem Atemzug (Roman)

Neel Mukherjee: Das Leben in einem Atemzug | Übersetzung: Ditte Bandini, Giovanni Bandini | Verlag Antje Kunstmann 2018 | Preis: 24,-- Euro
(17.10.18 07:06 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Kulturpresseschau

Frank Riester / SPEX / Gläserner Mensch / Juden

Frank Riester und die Kulturpolitik in Frankreich (FAZ) | Das Ende der Pop-Zeitschrift SPEX (taz) | Der gläserne Mensch - unsere Daten auf dem Silbertablett (SZ) | Der neue Antisemitismus in Deutschland (FAZ)
(17.10.18 06:52 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Frühkritik

Mainz, Landesmuseum: Ein Tag am Meer. Slevogt, Liebermann & Cassirer

Sonderausstellung 09.10.2018 - 10.02.2019
(17.10.18 06:47 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Morgenfeier

17.10.2018: „… und führen, wohin du nicht willst“ (Verkündigungssendung)

Hört Gottes Liebe einfach auf, wenn einer böse daherkommt? Pfarrer Michael Becker, Kassel
(17.10.18 04:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Des Hungers Not und unser Beitrag

Immer größer wird die Zahl der Hungernden auf der Welt. Allein in den letzten beiden Jahren ist sie auf 821 Millionen gestiegen, sagt die Deutsche Welthungerhilfe. Elf Prozent der Weltbevölkerung leidet Hunger und leidet an den Folgen von Unterernährung. Und was tut die essende Mehrheit? Was tun wir? Nun, als Konsumenten lassen wir weiterhin Nahrungsmittel nach Bedarf und Geschmack zu jeder Zeit von überall her einfliegen, egal unter welchen Bedingungen und auf wessen Kosten sie produziert worden sind. Wir importieren auch Nahrungsmittel in Entwicklungsländer, wenn sich Geld damit verdienen lässt, egal ob diese Importe den Bauern dort die Nahrungsgrundlage entziehen. Und wir schmeißen - aus welchen Gründen auch immer - im eigenen Land Nahrungsmittel weg und fragen uns bestenfalls, ob das denn sein muss. Auch wir scheinen also ein Teil des Problems zu sein. Könnten wir stattdessen ein Teil der Lösung sein?
(16.10.18 17:00 Uhr)
Hören